Some content of this application is unavailable at the moment.
If this situation persists, please contact us atFeedback&Contact
1. (WO2019063165) LINE DISTRIBUTOR WITH LINEAR MOTORS
Note: Text based on automatic Optical Character Recognition processes. Please use the PDF version for legal matters

Ansprüche

1 . Linienverteiler (1 ), umfassend einen Förderer für Produkte, z.B. Getränkegebinde, mit Tragplatten (2), die durch den Förderer in eine Förderrichtung (E) beförderbar sind, wobei die Tragplatten (2) so ausgebildet und ansteuerbar sind, dass eine oder mehrere Tragplatten (2) gemeinsam als Standfläche für ein Produkt verwendbar sind, und wobei die Tragplatten (2) gegenüber der Förderrichtung (E) senkrecht durch einen Linearmotor (3) verschiebbar sind.

2. Linienverteiler (1 ) nach Anspruch 1 , wobei die Standfläche der Tragplatte bei Betrachtung senkrecht zur Standfläche in eine erste Richtung eine größere Ausdehnung hat als in eine zweite Richtung senkrecht zur ersten Richtung.

3. Linienverteiler nach Anspruch 1 oder 2, wobei die Tragplatten (2) am Linienverteiler (1 ) an Rohren (4) befestigt sind und entlang der Rohre (4) verschiebbar sind.

4. Linienverteiler (1 ) nach einem der Ansprüche 1 bis 3, wobei der Linearmotor (3) unterhalb der Tragplatten (2) angeordnet ist.

5. Linienverteiler (1 ) nach einem der Ansprüche 1 bis 4, wobei die Steuerung der Tragplatten (2) kontaktlos erfolgt und/oder die Tragplatten (2) einzeln ansteuerbar sind.

6. Linienverteiler (1 ) nach einem der Ansprüche 1 bis 5, wobei auf dem Förderer zwei oder mehrere Tragplatten (2) nebeneinander angeordnet sind.

7. Linienverteiler (1 ) nach einem der Ansprüche 1 bis 6, wobei die Tragplatten (2) stufenlos verschiebbar sind.

8. Linienverteiler (1 ) nach einem der Ansprüche 1 bis 7, wobei der Linienverteiler (1 ) Tragplatten (2) verschiedener Größen umfasst.

9. Linienverteiler (1 ) nach einem der Ansprüche 1 bis 8, wobei der Linienverteiler (1 ) dazu ausgebildet ist, dass mindestens zwei Tragplatten (2) so gesteuert werden können, dass sie zusammen ein Produkt transportieren.

10. Linienverteiler (1 ) nach einem der Ansprüche 1 bis 9, wobei der Linienverteiler (1 ) dafür ausgebildet ist, Produkte, die in einer ersten Anzahl von Linien angefördert werden, beispielsweise von einem oder mehreren ersten Förderern (5), auf eine zweite Anzahl von Linien zu verteilen, die optional von einem oder mehreren zweiten Förderern (6) abtransportiert werden können.

1 1. Linienverteiler (1 ) nach einem der Ansprüche 1 bis 10, wobei die ersten Anzahl von Linien eins ist und die zweite Anzahl von Linien zwei, drei, vier oder mehr.

12. Linienverteiler (1 ) nach einem der Ansprüche 1 bis 1 1 , wobei die erste Anzahl von Linien zwei ist, und die zweite Anzahl von Linien eins, drei, vier oder mehr.

13. Linienverteiler (1 ) nach einem der Ansprüche 1 bis 12, wobei die erste Anzahl von Linien drei ist und die zweite Anzahl von Linien eins, zwei, vier oder mehr.

14. Anlage zum Verteilen oder Zusammenführen von Produkten, z.B. Getränkegebinden, umfassend einen Linienverteiler (1 ) nach einem der vorherigen Ansprüche, optional einen oder mehrere Förderer (5, 6) für Produkte, optional einen Sammelbereich (7) für Produkte und optional einen Schieber (8) zum Entfernen von Produkten aus dem Sammelbereich.

15. Anlage nach Anspruch 14, wobei die Anlage des Weiteren eine Vorrichtung zum Drehen von Produkten umfasst, die so angeordnet ist, dass die Produkte vor dem Durchlaufen des Linienverteilers gedreht werden können.