Some content of this application is unavailable at the moment.
If this situation persist, please contact us atFeedback&Contact
1. (WO2019029871) CONTACTING ELEMENT
Note: Text based on automatic Optical Character Recognition processes. Please use the PDF version for legal matters

Ansprüche

1. Kontaktierelement (10) zum elektrischen Kontaktieren einer Leitung (12), wobei das Kontaktierelement (10) eine Basis, in der eine Aufnahme (14) zum Kontaktieren und an der wenigstens ein Befestigungsmittel (16) angeformt ist, umfasst, sodass die Leitung (12) in die Aufnahme (14) aufnehmbar ist, wobei die Leitung (12) zwischen der Basis (30) und dem Befestigungsmittel (16) angeordnet ist, sodass die Leitung (12) zwischen Kontaktierelement (10) und einem Grundkörper (18) klemmbar ist, in dem das Befestigungsmittel (16) fixierbar.

2. Kontaktierelement (10) nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass das Kontaktierelemente (10) eine Schneide (20) aufweist, die sich beim Kontaktieren in die Leitung (12) schneidet.

3. Kontaktierelement (10) nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass die Aufnahme (14) benachbart zu dem Befestigungsmittel (16) angeordnet ist, sodass deren Konturen (22, 24) unmittelbar ineinander übergehen.

4. Kontaktierelement (10) nach einem der vorherigen Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass wenigstens zwei Befestigungsmittel (16) vorgesehen sind, und die Aufnahme (14) zwischen den

Befestigungsmitteln (16) angeordnet sind.

5. Kontaktierelement (10) nach einem der vorherigen Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Befestigungsmittel (16) zwei pinartige Fortsätze sind, zwischen denen sich die Aufnahme (14) befindet.

6. Kontaktierelement (10) nach einem der vorherigen Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Schneide (20) an einem Konturabschnitt (22, 24) der Aufnahme (14) und/oder des Befestigungsmittels (16) angebracht ist.

7. Kontaktierelement (10) nach einem der vorherigen Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Schneide (20) von dem jeweiligen

Konturabschnitt (22, 24) absteht, und insbesondere guillotinenartig wirkt und/oder rechteckig und/oder dreieckförmig geformt ist.

8. Kontaktierelement (10) nach einem der vorherigen Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass wenigstens ein Rastelement (26) an einer - vorzugsweise äußeren - Kontur (28) des Kontaktierelements (10) angebracht ist, insbesondere an einem seitlichen Abschnitt der Kontur (28) im Bereich des Befestigungsmittels (16) und/oder der Basis (30), an der das Befestigungsmittel (16) angebracht ist.

9. Kontaktierelement (10) nach einem der vorherigen Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass das Rastelement (26) eine abstehende - vorzugsweise dreieckförmige - Spitze aufweist.

10. Kontaktierelement (10) nach einem der vorherigen Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass ein Federelement (32) in der Aufnahme (14) angeordnet ist, das an eine Leitung (12) anlegbar ist, um diese

vorzuspannen, und insbesondere mit einer Schneide (20) ausgestattet ist.

11. Kontaktierung (100) zwischen einer Leitung (12) und einem

Kontaktierelement (10) vorzugsweise nach einem der vorherigen

Ansprüche, wobei das Kontaktierelement (10) mit einem

Befestigungsmittel (16) des Kontaktierelements (10) an einem

Grundkörper (18) so angebracht wird, dass die Leitung (12) zwischen dem Kontaktierelement (10) und dem Grundkörper (18) angebracht ist.

12. Kontaktierung (100) nach Anspruch 11, dadurch gekennzeichnet, dass das Kontaktierelement (10) und/oder das Befestigungsmittel (16) in einer Tasche (116) angeordnet ist, wobei ein Rastelement (26) des

Kontaktierelements (10) eine Rastung in der Tasche (116, 117) erzeugt.

13. Kontkatierung (100) nach Anspruch 11 oder 12, dadurch gekennzeichnet, dass das Kontaktierelement (10) bei einer dicken Leitung (112) weniger tief in dem Grundkörper gefügt ist, als bei einer relativ dünneren Leitung (113).

14. Kontkatierung (100) nach einem der vorherigen Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass der Grundkörper (18) ein Leiterträger mit vorzugsweise einer Leiterbahn ist, die durch das Kontaktierelement (10) und/oder die Leitung (12) kontaktiert ist.

15. Elektromagentische Spule insbesondere einer elektrischen Maschine, wobei der Draht der Spule mittels einer Kontaktierung nach einem der Ansprüche 11 bis 14 kontaktiert ist.