Some content of this application is unavailable at the moment.
If this situation persist, please contact us atFeedback&Contact
1. (WO2019025059) FUEL INJECTION VALVE
Note: Text based on automatic Optical Character Recognition processes. Please use the PDF version for legal matters

Ansprüche

1. Brennstoffeinspritzventil (1) für Brennstoffeinspritzanlagen von

Brennkraftmaschinen, insbesondere zum direkten Einspritzen von Brennstoff in den Brennraum einer Brennkraftmaschine, mit einem Aktuator, durch dessen Erregung eine Hubbewegung einer Ventilnadel erzielbar ist, wodurch eine Betätigung eines Ventilschließkörpers, der zusammen mit einer Ventilsitzfläche einen Dichtsitz bildet, ermöglicht ist, und mit einem zulaufseitigen Zulaufstutzen (7) für eine

Brennstoffzufuhr,

dadurch gekennzeichnet,

dass am zulaufseitigen Ende des Zulaufstutzens (7) eine Radialstützscheibe (30) zur Verliersicherung des Brennstoffeinspritzventils (1) in einem montierten Zustand angeordnet ist.

2. Brennstoffeinspritzventil nach Anspruch 1,

dadurch gekennzeichnet,

dass am Zulaufstutzen (7) ein ihn umgebender Dichtring (5) vorgesehen ist und die Radialstützscheibe (30) in Strömungsrichtung gesehen noch vor dem Dichtring (5) angeordnet ist.

3. Brennstoffeinspritzventil nach Anspruch 2,

dadurch gekennzeichnet,

dass am zulaufseitigen Ende (3) des Zulaufstutzens (7) ein Endkragen (29) ausgeformt ist und die Radialstützscheibe (30) diesen zumindest teilweise über- und untergreift.

4. Brennstoffeinspritzventil nach Anspruch 3,

dadurch gekennzeichnet,

dass an der Radialstützscheibe (30) über den Umfang verteilt mehrere radial von einem Grundkörperring nach innen stehende Nasen (33, 34) ausgeformt sind.

5. Brennstoffeinspritzventil nach Anspruch 4,

dadurch gekennzeichnet,

dass mehrere Nasen (33) von der Oberseite der Radialstützscheibe (30) ausgehend ausgebildet sind, während von der Unterseite der Radialstützscheibe (30) ausgehend weitere radial nach innen stehende Nasen (34) vorgesehen sind.

6. Brennstoffeinspritzventil nach Anspruch 5,

dadurch gekennzeichnet,

dass die Nasen (33, 34) der beiden Ebenen über den Umfang gesehen zueinander versetzt ausgebildet sind.

7. Brennstoffeinspritzventil nach einem der vorhergehenden Ansprüche,

dadurch gekennzeichnet,

dass die Radialstützscheibe (30) an ihrem äußeren Umfang alternierend radial weiter nach außen stehende Pressbereiche (31) und radial zurückversetzte Bereiche (32) aufweist.

8. Brennstoffeinspritzventil nach Anspruch 7,

dadurch gekennzeichnet,

dass sich die Pressbereiche (31) der Radialstützscheibe (30) entweder über einen Teil der Bauteilhöhe oder über die gesamte Bauteilhöhe erstrecken.

9. Brennstoffeinspritzventil nach einem der vorhergehenden Ansprüche,

dadurch gekennzeichnet,

dass die Radialstützscheibe (30) durch einen über die gesamte Bauteilhöhe in axialer Richtung verlaufenden Schlitz (35) unterbrochen ist.

10. Brennstoffeinspritzventil nach einem der vorhergehenden Ansprüche,

dadurch gekennzeichnet,

dass die Radialstützscheibe (30) als dünne kompakte Scheibe ausgeführt ist, die aus einem Kunststoff, wie PEEK, PPS, POM, oder aus einem Metall, wie Aluminium, besteht.

11. Brennstoffeinspritzventil nach einem der vorhergehenden Ansprüche,

dadurch gekennzeichnet,

dass der Zulaufstutzen (7) einen konisch verlaufenden Abschnitt aufweist.

12. Brennstoffeinspritzvorrichtung mit einem Brennstoffeinspritzventil (1) nach einem der vorhergehenden Ansprüche,

dadurch gekennzeichnet,

dass eine Brennstoffverteilerleitung (4) wenigstens einen Anschlussstutzen (6) mit einer Aufnahmeöffnung (12) für das Brennstoffeinspritzventil (1) aufweist und der Zulaufstutzen (7) des Brennstoffeinspritzventils (1) durch Verpressen der

Radialstützscheibe (30) in der Aufnahmeöffnung (12) verliersicher vormontierbar ist.