Some content of this application is unavailable at the moment.
If this situation persist, please contact us atFeedback&Contact
1. (WO2019007456) METHOD AND FLUID SYSTEM FOR FLUIDICALLY ACTUATING TWO SUB-CLUTCHES
Note: Text based on automatic Optical Character Recognition processes. Please use the PDF version for legal matters

Patentansprüche

1 . Verfahren zum fluidischen Betätigen von zwei Teilkupplungen (15, 16) eines Doppelkupplungsgetriebes und von einem sekundären fluidischen Verbraucher (18), mit Hilfe von zwei Pumpenaktoren (1 1 , 12) in einem Fluidsystem (10), dadurch gekennzeichnet, dass eine der Teilkupplungen (15, 16) für eine Zeitdauer in einem aktuellen Zustand gehalten wird, so dass während dieser Zeitdauer beide Pumpenaktoren (1 1 , 12) anderweitig, insbesondere für den mindestens einen sekundären fluidischen Verbraucher (18), verwendet werden können.

2. Verfahren nach Anspruch 1 , dadurch gekennzeichnet, dass die in ihrem aktuellen Zustand gehaltene Teilkupplung (16) fluidisch von dem Fluidsystem (10) abgekoppelt wird.

3. Verfahren nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass eine beim Halten der Teilkupplung (16) auftretende Leckage durch eine kurzzeitige fluidische Zuschaltung des zugeordneten Pumpenaktors (12) ausgeglichen wird.

4. Verfahren nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Teilkupplung (16) eines im Betrieb des Doppelkupplungsgetriebes stärker genutzten Teilgetriebes fluidisch von dem Fluidsystem (10) abgekoppelt wird und nur bedarfsabhängig fluidisch mit dem zugeordneten Pumpenaktor (12) verbunden wird.

5. Fluidsystem mit zwei Pumpenaktoren (1 1 ,12) zum fluidischen Betätigen von zwei Teilkupplungen (15, 16) eines Doppelkupplungsgetriebes, das zwei Teilgetriebe umfasst, mit denen Gänge des Doppelkupplungsgetriebes dargestellt werden, und mit einem sekundären fluidischen Verbraucher (18), insbesondere gemäß einem Verfahren nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Gänge des Doppelkupplungsgetriebes nutzungsabhängig auf die beiden Teilkupplungen (15, 16) verteilt sind.

6. Fluidsystem nach Anspruch 5, dadurch gekennzeichnet, dass ein beziehungsweise das stärker genutzte Teilgetriebe Gänge zwei, vier, sechs und sieben des Doppelkupplungsgetriebes umfasst.

7. Fluidsystem nach Anspruch 5 oder 6, dadurch gekennzeichnet, dass ein Sperr- ventil (28) in einer Kupplungszuleitung (27) der Teilkupplung (16) eines beziehungsweise des im Betrieb des Doppelkupplungsgetriebes stärker genutzten Teilgetriebes angeordnet ist.

8. Fluidsystem nach Anspruch 7, dadurch gekennzeichnet, dass das Sperrventil (28) in seine Schließstellung vorgespannt ist.

9. Fluidsystem nach einem der Ansprüche 5 bis 8, dadurch gekennzeichnet, dass beide Teilkupplungen (15, 16) unbetätigt geöffnet sind.

10. Fluidsystem nach einem der Ansprüche 5 bis 8, dadurch gekennzeichnet, dass die Teilkupplung (16) eines beziehungsweise des im Betrieb des Doppelkupplungsgetriebes stärker genutzten Teilgetriebes unbetätigt geschlossen ist, wäh- rend die andere Teilkupplung (15) unbetätigt geöffnet ist.