Some content of this application is unavailable at the moment.
If this situation persist, please contact us atFeedback&Contact
1. (WO2018224076) ANTENNA COMPRISING A PLURALITY OF INDIVIDUAL RADIATORS
Note: Text based on automatic Optical Character Recognition processes. Please use the PDF version for legal matters
PATENTANSPRÜCHE

1 . Antenne

• mit mehreren Einzelstrahlern (1 ), die in x- und y-Richtung ein Antennenfeld mit einer Apertur bilden,

• wobei die Einzelstrahler (1 ) jeweils durch eine Trennwand (2, 21 , 22) voneinander getrennt sind, und

• zumindest ein Teil der Trennwände (2, 21 , 22) eine aus der Apertur herausstehende Störstelle (3) aufweist,

dadurch gekennzeichnet, dass

sich die Trennwände (21 ) in x-Richtung von den Trennwänden (22) in y-Richtung bezüglich der Wandstärke (d) unterscheiden und Einzelstrahler (1 ) in x-Richtung einen Abstand von kleiner λ aufweisen.

2. Antenne nach Anspruch 1 , bei der

zumindest ein Teil der Einzelstrahler (1 ) nicht-quadratisch ist und in x-Richtung eine größere Anzahl von Einzelstrahlern (1 ) angeordnet ist als in y-Richtung.

3. Antenne nach einem der vorherigen Ansprüche, bei der

der Einzelstrahler (1 ) in y-Richtung eine Lamellenstruktur (4) in der Trennwand (22) aufweist.

4. Antenne nach Anspruch 3, bei der

die Lamellenstruktur (4) eine Rille (10) mit einer Tiefe (t) von kleiner h/4 und größer λ/3, bevorzugt kleiner h/8 und größer λ/12, besonders bevorzugt von etwa λ/10, aufweist.

5. Antenne nach einem der Ansprüche 3 oder 4, bei der

die Lamellenstruktur (4) eine Rille (10) mit einer Breite (br) von kleiner λ/10 und größer λ/50, bevorzugt kleiner λ/20 und größer λ/40, besonders bevorzugt von etwa λ/30, aufweist.

6. Antenne nach einem der vorherigen Ansprüche, bei der

die Störstellen (3) aus der jeweiligen Trennwand (2, 21 , 22) herausstehen und Störstellen (3) der Trennwände (21 ) in x-Richtung benachbarter Einzelstrahler (1 ) breiter sind als Störstellen (3) der Trennwände (22) in y-Richtung benachbarter Einzelstrahler (1 ).

7. Antenne nach einem der vorherigen Ansprüche, bei der

zumindest ein Teil der Einzelstrahler (1 ) des Antennenfelds phasengesteuert ist und die Antenne durch ein Speisenetzwerk (5) mit einer SendeVEmpfangseinrichtung (6) verbunden ist, wobei im Speisenetzwerk (5) Phasenstellglieder (7) angeordnet sind.

8. Antenne nach Anspruch 7, bei der

eine Steuereinrichtung (8) die Phasenstellglieder (7) derartig steuert, dass eine Ablenkung einer Strahlungscharakteristik überwiegend in x-Richtung erfolgt.

9. Antenne nach einem der Ansprüche 7 oder 8, bei der

das Phasenstellglied (7) im Speisenetzwerk (5) nahe dem Einzelstrahler (1 ) angeordnet ist.

10. Antenne nach einem der vorherigen Ansprüche, bei der

die Einzelstrahler (1 ) als offene Hohlleiter ausgebildet sind.

1 1 . Antenne nach Anspruch 10, bei der

die Einzelstrahler (1 ) offene Rundhohlleiter sind, die mit einem Speisenetzwerk (5) aus Rundhohlleitern verbunden ist.

12. Antenne nach einem der vorherigen Ansprüche, bei der

zumindest ein Teil der Einzelstrahler (1 ) mit einem Dielektrikum (1 1 ) gefüllt ist.

13. Antenne nach Anspruch 12, bei der

das Dielektrikum (1 1 ) eine rotationssymmetrische Form aufweist und entlang einer Abstrahlungsachse (R) des Einzelstrahlers (1 ) angeordnet ist.

14. Antenne nach Anspruch 13, bei der

das Dielektrikum (1 1 ) in Richtung der Apertur einen Vorsprung (12) aufweist.

15. Antenne nach einem der vorherigen Ansprüche, mit

einem Drehteller (13), auf dem das Antennenfeld flach angeordnet ist.

16. Antenne nach einem der vorherigen Ansprüche, bei der

zumindest die Einzelstrahler (1 ) des Antennenfelds durch ein Speisenetzwerk (5) mit einer SendeVEmpfangseinrichtung (6) verbunden sind, wobei die Sende- /Empfangseinrichtung (6) zwei Signale unterschiedlicher Polarisation (V, H) in das Speisenetzwerk (5) einspeist.