Some content of this application is unavailable at the moment.
If this situation persist, please contact us atFeedback&Contact
1. (WO2018104043) 6-SPEED PLANETARY GEAR SYSTEM
Note: Text based on automatic Optical Character Recognition processes. Please use the PDF version for legal matters

Patentansprüche

1. 6-Gang-Planetenradgetriebe (10) für ein Kraftfahrzeug, mit einer Getriebeeingangswelle (12), einer Getriebeausgangswelle (14), einem ersten Planetenradsatz (16), der ein erstes Sonnenrad (22), einen ersten Planetenträger (24), ein erstes Hohlrad (26) und mindestens ein erstes Planetenrad (28) umfasst, einem zweiten Planetenradsatz (18), der ein zweites Sonnenrad (30), einen zweiten Planetenträger (34), ein zweites Hohlrad (32) und mindestens ein zweites Planetenrad (36) umfasst und einem dritten Planetenradsatz (20), der ein drittes Sonnenrad (40), einen dritten Planetenträger (42), ein drittes Hohlrad (44) und mindestens ein drittes Planetenrad (46) umfasst, wobei

die Getriebeeingangswelle (12) über ein erstes Schaltelement (50) mit dem ersten Planetenträger (24) oder dem ersten Hohlrad (26) koppelbar ist,

das erste Sonnenrad (22) über ein zweites Schaltelement (52) mit einem Getriebegehäuse (48) koppelbar ist,

der erste Planetenträger (24) über ein drittes Schaltelement (54) mit dem ersten Hohlrad (26) koppelbar ist,

das erste Hohlrad (26) oder der erste Planetenträger (24), das zweite Sonnenrad (30) und das dritte Sonnenrad (40) drehfest verbunden sind,

das zweite Hohlrad (32) oder der zweite Planetenträger (34) über ein viertes Schaltelement (56) mit dem Getriebegehäuse (48) koppelbar ist, und

die Getriebeausgangswelle (14) drehfest mit dem zweiten Planetenträger (34) oder dem zweiten Hohlrad (32) verbunden ist.

2. 6-Gang-Planetenradgetriebe (10) nach Anspruch 1 , dadurch gekennzeichnet, dass die Getriebeeingangswelle (12) drehfest mit dem dritten Planetenträger (42) verbunden ist.

3. 6-Gang-Planetenradgetriebe (10) nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass die Getriebeausgangswelle (14) über ein fünftes Schaltelement (58) mit dem dritten Hohlrad (44) koppelbar ist.

4. 6-Gang-Planetenradgetriebe (10) nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass der erste Planetenradsatz (16) ein äußeres erstes Planetenrad (28a) und ein inneres erstes Planetenrad (28b) umfasst, wobei das äußere erste Planetenrad (28a) mit dem ersten Hohlrad (26), das innere erste Planetenrad (28b) mit dem ersten Sonnenrad (22) und das äußere erste Planetenrad (28a) mit dem inneren ersten Planetenrad (28b) zusammenwirkt.

5. 6-Gang-Planetenradgetriebe (10) nach einem Ansprüche 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, dass der zweite Planeten radsatz (18) ein äußeres zweites Planetenrad (36a) und ein inneres zweites Planetenrad (36b) umfasst, wobei das äußere zweite Planetenrad (36a) mit dem zweiten Hohlrad (32), das innere zweite Planetenrad (36b) mit dem zweiten Sonnenrad (30) und das äußere zweite Planetenrad (36a) mit dem inneren zweiten Planetenrad (36b) zusammenwirkt.

6. 6-Gang-Planetenradgetriebe (10) nach Anspruch 1 , dadurch gekennzeichnet, dass die Getriebeausgangswelle (14) drehfest mit dem dritten Hohlrad (44) verbunden ist.

7. 6-Gang-Planetenradgetriebe (10) nach Anspruch 1 oder 6, dadurch gekennzeichnet, dass die Getriebeeingangswelle (12) über ein sechstes Schaltelement (60) mit dem dritten Planetenträger (42) koppelbar ist.

8. 6-Gang-Planetenradgetriebe (10) nach Anspruch 1 , dadurch gekennzeichnet, dass die Getriebeeingangswelle (12) drehfest mit dem dritten Hohlrad (44) verbunden ist.

9. 6-Gang-Planetenradgetriebe (10) nach Anspruch 1 oder 8, dadurch gekennzeichnet, dass der dritte Planetenträger (42) über ein siebtes Schaltelement (61 ) mit der Getriebeausgangswelle (14) koppelbar ist.

10. 6-Gang-Planetenradgetriebe (10) nach einem der Ansprüche 1 , 8 und 9, dadurch gekennzeichnet, dass der dritte Planetenradsatz (20) ein äußeres drittes Planetenrad (46a) und ein inneres drittes Planetenrad (36b) umfasst, wobei das äußere dritte Planetenrad (46a) mit dem dritten Hohlrad (44), das innere dritte Planetenrad (46b) mit dem dritten Sonnenrad (40) und das äußere dritte Planetenrad (46a) mit dem inneren dritten Planetenrad (46b) zusammenwirkt.

11. 6-Gang-Planetenradgetriebe (10) nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass mindestens eines der Schaltelemente (50 - 61 ) ein formschlüssiges Schaltelement ist, vorzugsweise dass alle Schaltelemente (50 - 61 ) formschlüssige Schaltelemente sind.

12. 6-Gang-Planetenradgetriebe (10) nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass ein erster Elektromotor (62) mit dem ersten Sonnenrad (22) gekoppelt ist.

13. 6-Gang-Planetenradgetriebe (10) nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass ein zweiter Elektromotor (64a, 64b, 64c) mit der Getriebeeingangswelle (12), der Getriebeausgangswelle (14) oder dem dritten Hohlrad (44) gekoppelt ist.

14. 6-Gang-Planetenradgetriebe (10) nach einem der Ansprüche 1 bis 1 1 , dadurch gekennzeichnet, dass ein dritter Elektromotor (66) mit dem zweiten Sonnenrad (30) gekoppelt ist.

15. 6-Gang-Planetenradgetriebe (10) nach einem der Ansprüche 1 bis 1 1 und 14, dadurch gekennzeichnet, dass ein vierter Elektromotor (68) mit dem dritten Hohlrad (44) gekoppelt ist.