Some content of this application is unavailable at the moment.
If this situation persist, please contact us atFeedback&Contact
1. (WO2018069235) DEVICE FOR REDUCING COLOR FRINGING
Note: Text based on automatic Optical Character Recognition processes. Please use the PDF version for legal matters

Patentansprüche

1. Projektionsscheinwerfer-Modul, umfassend einen

Reflektor mit einem ersten und einem zweiten Brennpunkt,

eine LED-Lichtquelle, deren Licht sich aus einem ersten Wellenlängenbereich a von 380 nm bis 474 nm und aus Licht aus einem zweiten Wellenlängenbereich b von 475 nm bis 780 nm zusammensetzt, wobei die Lichtquelle im ersten Brennpunkt des Reflektors oder annähernd im ersten Brennpunkt des Reflektors angeordnet ist,

eine Linse, welche ihren Brennpunkt mit dem zweiten Brennpunkt des Reflektors gemeinsam hat, und

ein Blendensystem, dadurch gekennzeichnet, dass

das Blendensystem einen ersten und einen zweiten Farbfilter umfasst,

wobei

der erste Farbfilter im Brennpunkt der Linse oder annähernd im Brennpunkt der Linse für eine Kenngröße des Wellenlängenbereiches a oder im Lichtstärke-gemittelten Schwerpunkt der

Brennpunktschar der Lichtstrahlen für die einzelnen Wellenlängen des Wellenlängenbereichs a der Linse angeordnet ist

und

der zweite Farbfilter im Brennpunkt der Linse oder annähernd im Brennpunkt der Linse für eine Kenngröße des Wellenlängenbereiches b oder im oder annähernd im Lichtstärke- gemittelten Schwerpunkt der Brennpunktschar der Lichtstrahlen für die einzelnen Wellenlängen des Wellenlängenbereichs b der Linse angeordnet ist, wobei sich jeweils die Lichtstärke nach DIN 5031-3 (1982) bestimmt,

und wobei

der erste Farbfilter einen mittleren spektralen Reintransmissionsgrad, bestimmt nach CIE

38: 1977, aufweist, der für den Wellenlängenbereich a einen Wert von höchstens 15 % und für den Wellenlängenbereich b einen Wert von mindestens 85 % aufweist,

und

der zweite Farbfilter einen mittleren spektralen Reintransmissionsgrad, bestimmt nach CIE 38: 1977, aufweist, der für den Wellenlängenbereich a einen Wert von mindestens 85 % und für den Wellenlängenbereich b einen Wert von höchstens 15 % aufweist.

2. Projektionsscheinwerfer-Modul nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass der erste Farbfilter im Brennpunkt der Linse oder annähernd im Brennpunkt der Linse für die dominante Wellenlänge des Wellenlängenbereiches a

und der zweite Farbfilter im Brennpunkt der Linse oder annähernd im Brennpunkt der Linse für die dominante Wellenlänge des Wellenlängenbereiches b angeordnet ist.

3. Projektionsscheinwerfer-Modul nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass der erste Farbfilter im Brennpunkt der Linse für die Wellenlänge der maximalen Intensität des Wellenlängenbereichs a und der zweite Farbfilter im Brennpunkt der Linse für die Wellenlänge der maximalen Intensität des Wellenlängenbereichs b angeordnet ist.

4. Projektionsscheinwerfer-Modul nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass der erste Farbfilter im oder annähernd im Lichtstärke-gemittelten Schwerpunkt der Brennpunktschar der Lichtstrahlen für die einzelnen Wellenlängen des Wellenlängenbereichs a der Linse, und der zweite Farbfilter im oder annähernd im Lichtstärke-gemittelten Schwerpunkt der Brennpunktschar der Lichtstrahlen für die einzelnen Wellenlängen des Wellenlängenbereichs b der Linse angeordnet ist, wobei sich die Lichtstärke nach DIN 5031-3 (1982) bestimmt.

5. Projektionsscheinwerfer-Modul nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass der Reflektor ein Ellipsoid- Reflektor ist.

6. Projektionsscheinwerfer-Modul nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass der Reflektor ein Freiformflächenreflektor ist.

7. Projektionsscheinwerfer-Modul nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Farbfilter eine Fase aufweisen.

8. Projektionsscheinwerfer-Modul nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Fasen der Farbfilter gleich orientiert sind.

9. Projektionsscheinwerfer-Modul nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Lichtquelle einen durch einen Laser angeregten Phosphor aufweist.

10. Projektionsscheinwerfer-Modul nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass das Licht der Lichtquelle eine korrelierte Farbtemperatur, bestimmt nach CIE 15:2004, von 5000 bis 6000 K aufweist.

11. Projektionsscheinwerfer-Modul nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass der erste Farbfilter einen mittleren spektralen Reintransmissionsgrad, bestimmt nach CIE 38: 1977, aufweist, der für den Wellenlängenbereich a einen Wert von höchstens 5 % und für den Wellenlängenbereich b einen Wert von mindestens 99 % aufweist, und

der zweite Farbfilter einen mittleren spektralen Reintransmissionsgrad, bestimmt nach CIE 38: 1977, aufweist, der für den Wellenlängenbereich a einen Wert von mindestens 99 % und für den Wellenlängenbereich b einen Wert von höchstens 5 % aufweist.

12. Projektionsscheinwerfer-Modul nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass das Material des ersten und/oder des zweiten Farbfilters eine auf Polycarbonat basierende Zusammensetzung ist.

13. Projektionsscheinwerfer-Modul nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass das Material der Linse eine auf Polycarbonat basierende Zusammensetzung ist.

14. Projektionsscheinwerfer-Modul nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass der Reintransmissionsgrad, bestimmt nach CIE 38: 1977, innerhalb mindestens eines Farbfilters senkrecht zur optischen Achse variiert.

15. Verwendung eines Projektionsscheinwerfer-Moduls nach einem der vorhergehenden Ansprüche für die Beleuchtung im Automobil-Bereich, von Nutzfahrzeugen, von Schienenfahrzeugen, von Zweirädern, von Schiffen, als Theaterscheinwerfer, als Architekturbeleuchtung oder als Flugzeugbeleuchtung.