Some content of this application is unavailable at the moment.
If this situation persist, please contact us atFeedback&Contact
1. (WO2018036846) WIND TUNNEL BALANCE FOR MULTI CONFIGURATION
Note: Text based on automatic Optical Character Recognition processes. Please use the PDF version for legal matters

Patentansprüche

Prüfstand, insbesondere eine konvertierbare Windkanalwaage, mit

einem Ausheberahmen (25, 25a) zum Ausheben zumindest einer Radbandeinheit (1, 2, 26), wobei die Radbandeinheit (1, 2, 26) zumindest ein Band aufweist, das um zumindest zwei Rollen geschlungen ist,

einer Waageplattform (3), die relativ bewegbar zu einem Prüfstandrahmen (14) gelagert ist,

zumindest einem Krafterfassungsmittel, das zwischen der Waageplattform (3) und dem Prüfstandrahmen (14) angeordnet ist, um Kräfte zwischen der Waageplattform (3) und dem Prüfstandrahmen (14) zu erfassen,

wobei

zumindest ein selbstzentrierendes Andockmittel (11) zwischen einem Hilfsrahmen (13) und der Waageplattform (3) vorgesehen ist.

Prüfstand nach Anspruch 1, wobei das zumindest eine Andockmittel (11) eine erste Andockeinrichtung (IIa) und eine zweite Andockeinrichtung (IIb) enthält.

Prüfstand nach Anspruch 2, wobei die erste Andockeinrichtung (IIa) an dem Hilfsrahmen (13) und die zweite Andockeinrichtung (IIb) an der Waageplattform (3) vorgesehen sind, wobei die erste und die zweite Andockeinrichtung (IIa, IIb) bei einem Absenken des Ausheberahmens (25) selbstzentrierend ineinandergreifen.

Prüfstand nach zumindest einem der Ansprüche 1 - 3, wobei das zumindest eine Andockmittel (11) als Kegelstumpf mit Gegenstück ausgebildet ist.

5. Prüfstand nach zumindest einem der Ansprüche 1 - 3, wobei das zumindest eine Andockmittel (11) schneidepfannenartig ausgebildet ist, wobei eine erste Andockeinrichtung (IIa) in Form einer Schneide und eine zweite Andockeinrichtung (IIb) in Form einer Schneidepfanne vorgesehen ist.

6. Prüfstand nach zumindest einem der Ansprüche 1 - 5, wobei zumindest ein Mitnehmer (12) vorgesehen ist, der zum Abheben des Hilfsrahmens (13) eine Verbindung zwischen dem Hilfsrahmen (13) und dem Ausheberahmen (25) herstellt, um bei einem Abheben des Ausheberahmens (25) auch den Hilfsrahmen (13) mit den damit in Verbindung stehenden Radbandeinheiten

(2) abzuheben, wobei im abgesetzten Zustand des Hilfsrahmens (13) und des Ausheberahmens (25) der Hilfsrahmen (13) und der Ausheberahmen (25) kontaktlos sind und der Hilfsrahmen (13) mit der Waageplattform (3) in Verbindung steht.

7. Prüfstand nach zumindest einem der Ansprüche 6, wobei der Mitnehmer

(12) einen im Vergleich zu einem Mitnehmerhals (12a) erweiterten Mitnehmerkopf (12b) aufweist, der mit einer Oberseite (15b) einer Querstrebe (15) des Ausheberahmens (25) in Kontakt tritt, wenn der Ausheberahmen (25) abgehoben wird.

8. Prüfstand nach Anspruch 7, wobei der Mitnehmerhals (12a) in einer Bohrung (15a) der Querstrebe (15) mit Spiel derart angeordnet ist, dass im nicht abgehobenen Zustand kein Kontakt zwischen dem Hilfsrahmen (13) und dem Ausheberahmen (25) besteht und keine Kräfte zwischen dem Hilfsrahmen

(13) und dem Ausheberahmen (25) übertragen werden, wobei der Hilfsrahmen (13) im abgesetzten Zustand mit der Waageplattform (3) in Verbindung steht.

9. Prüfstand nach Anspruch 6, wobei der Mitnehmer (12) als Kette oder Seil ausgebildet ist und mit dem Hilfsrahmen (13) und dem Ausheberahmen (25) derart verbunden ist, dass im nicht abgehobenen Zustand kein Kontakt zwischen dem Hilfsrahmen (13) und dem Ausheberahmen (25) besteht und keine Kräfte zwischen dem Hilfsrahmen (13) und dem Ausheberahmen (25) übertragen werden.

10. Prüfstand nach zumindest einem der Ansprüche 6 - 9, wobei der Mitnehmer (12) mit dem Hilfsrahmen (13) verbunden ist.

11. Prüfstand nach zumindest einem der Ansprüche 1 - 10, wobei der Hilfsrah- men (13) mit zumindest einer Radbandeinheit (1, 2) in Verbindung steht.

12. Prüfstand nach zumindest einem der Ansprüche 1 - 11, wobei die zumindest eine Radbandeinheit (1, 2, 26) eine Einbandeinheit (26), eine IVlittenbandeinheit (1) und/oder zumindest eine Seitenbandeinheit (2) ist.

13. Prüfstand nach Anspruch 12, wobei bei einem Abheben des Ausheberahmens (25) die mit diesem in Verbindung stehende Mittenbandeinheit (1) und über den Hilfsrahmen (13) die zumindest eine Seitenbandeinheit (2) abgehoben wird.

14. Prüfstand nach zumindest einem der Ansprüche 1 - 13, wobei die Krafterfassungsmittel derart ausgestaltet sind, dass 3 Kräfte und 3 Drehmomente bestimmt werden können.

15. Prüfstand nach zumindest einem der Ansprüche 1 - 14, wobei der Hilfsrahmen (13) im angedockten Zustand mit der Waageplattform (3) in Verbindung steht.

16. Prüfstand nach zumindest einem der Ansprüche 1 - 15, wobei der Aushe- berahmen (25, 25a) im aufgestetzten Zustand mit dem Prüfstandrahmen

(14) in Verbindung steht.