Some content of this application is unavailable at the moment.
If this situation persist, please contact us atFeedback&Contact
1. (WO2017190825) COUPLING DEVICE FOR RELEASABLY CONNECTING CONDUIT PORTIONS
Note: Text based on automatic Optical Character Recognition processes. Please use the PDF version for legal matters

P a t e n t a n s p r ü c h e

Kupplungsvorrichtung zum lösbaren Verbinden von Leitungsabschnitten, mit zwei miteinander kuppelbaren Steckerblockteilen (2, 4), die jedes eine Mehrzahl von Aufnahmen (6) für korrespondierende und miteinander zu verbindende Steckerteile aufweist, die an den Enden der Leitungsabschnitte angeordnet sind, dadurch gekennzeichnet, dass zumindest einem Steckerblockteil (2, 4) eine Führungseinrichtung (32) zugeordnet ist, die die den betreffenden Steckerteilen (8) zugehörigen Leitungsabschnitte zu einem Leitungsbündel zusammen- fasst.

Kupplungsvorrichtung nach Anspruch 1 , dadurch gekennzeichnet, dass die Führungseinrichtung (32) derart verstellbar ist, dass sie für das betreffende Bündel eine Verlaufsrichtung vorgibt.

Kupplungsvorrichtung nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass die Führungseinrichtung (32) in einem Abstand vom zugehörigen Steckerblockteil (2, 4) angeordnet und derart verstellbar ist, dass für das Bündel eine Verlaufsrichtung vorgebbar ist, die sich von der Verlaufsrichtung der Leitungsabschnitte zwischen Steckerblockteil (2, 4) und Führungseinrichtung (32) unterscheidet.

Kupplungsvorrichtung nach einem der vorstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Führungseinrichtung für das Zusammenfassen der Leitungsabschnitte zum Bündel ein lageeinstellbares Bündel-Austrittsteil (48) aufweist.

5. Kupplungsvorrichtung nach einem der vorstehenden Ansprüche,

dadurch gekennzeichnet, dass das Bündel-Austrittsteil (48) an einem

Halter (36) verstellbar angebracht ist, der das Austrittsteil (48)

Abstand vom Steckerblockteil (2, 4) hält.

Kupplungsvorrichtung nach einem der vorstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass das Austrittsteil (48) am Halter (36) mittels einer Lagerung (44, 46, 50) schwenkbar angeordnet ist, die eine Feststelleinrichtung (58, 60) aufweist, mit der für das Austrittsteil (48) gewählte Schwenkwinkel relativ zum Halter (36) vorgebbar sind.

Kupplungsvorrichtung nach einem der vorstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass der Halter zwei Wangen (36) aufweist, die sich in einem Abstand voneinander und zueinander parallel vom zugeordneten Steckerblockteil (2, 4) weg erstrecken und die jede für die schwenkbare Lagerung des Austrittsteil (48) eine Lagerfläche (44) bildet, an der eine zugeordnete Lagerfläche (50) des Austrittsteils (48) anliegt, und dass die Feststelleinrichtung (58, 60) zwischen diesen Lagerflächen (44, 50) wirksam ist.

Kupplungsvorrichtung nach einem der vorstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Feststelleinrichtung an der einen Lagerfläche (50) eine Folge von zur Schwenkachse (46) konzentrischen Positionierbohrungen (58) aufweist und dass an der jeweiligen anderen Lagerfläche (44) ein Sitz für einen Sperrkörper (60) vorgesehen ist, der mit einer gewählten Positionierbohrung (58) in Sperreingriff bringbar ist.

Kupplungsvorrichtung nach einem der vorstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass am Bündel-Austrittsteil (48) eine eine Zugentlastung für das Bündel bildende Einrichtung (64) vorgesehen ist.

10. Kupplungsvorrichtung nach einem der vorstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass an den Wangen (36) des Halters des Austrittsteils (48) seitlich auskragende Griffteile (40, 42) für die Handhabung durch einen Benutzer angebracht sind.