PATENTSCOPE will be unavailable a few hours for maintenance reason on Tuesday 19.11.2019 at 4:00 PM CET
Search International and National Patent Collections
Some content of this application is unavailable at the moment.
If this situation persists, please contact us atFeedback&Contact
1. (WO2017129638) TRANSPORT SYSTEM HAVING AN OPTICAL TRANSPORT-MOTION AND/OR TRANSPORT-DIRECTION SIMULATION
Note: Text based on automatic Optical Character Recognition processes. Please use the PDF version for legal matters

Patentansprüche

1. Transportsystem (50, 60) mit mindestens einer Fahrtreppe (1) oder mindestens einem Fahrsteig (31), welches mindestens ein umlaufend angeordnetes Transportband (5, 35) aufweist, dadurch gekennzeichnet, dass das Transportband (5, 35) läuft, wenn Benutzer (17, 18) anwesend sind und das Transportband (5, 35) steht, wenn keine Benutzer (17, 18) anwesend sind, wobei das Transportsystem (50, 60) mindestens eine Vorrichtung (23, 51) aufweist, durch die auf das Transportband (5, 35) ein Lichtmuster (21A, 21B, 22A, 22B, 58) projizierbar ist, wobei das Lichtmuster (21A, 21B, 22A, 22B, 58) eine Transportbewegung und/oder eine Transportrichtung (T) des Transportbandes (5, 35) signalisiert beziehungsweise simuliert.

2. Transportsystem (50, 60) nach Anspruch 1, wobei das Lichtmuster (21A, 21B, 22A, 22B, 58) ein dynamisches Lichtmuster (21A, 21B, 22A, 22B, 58) ist, welches eine Bewegung in einer vorgesehenen Transportrichtung (T) des Transportbandes (5, 35) aufweist.

3. Transportsystem (50, 60) nach Anspruch 2, wobei das dynamische Lichtmuster (21A, 21B, 22A, 22B, 58) ein Abbild mehrerer Stufen (4) oder Paletten (34) eines Transportbandes (5, 35) ist.

4. Transportsystem (50, 60) nach Anspruch 1 oder 2, wobei das Lichtmuster (21A, 21B, 22A, 22B, 58) beziehungsweise das dynamische Lichtmuster (21A, 21B, 22A, 22B, 58) mindestens ein Formelement in der Gestalt eines schmalen Lichtbalkens (58A - 58F) aufweist, der sich über die Breite des Transportbandes (5, 35) erstreckt.

5. Transportsystem (50, 60) nach einem der Ansprüche 1 bis 4, wobei das

Lichtmuster (21A, 21B, 22A, 22B, 58) beziehungsweise dynamische Lichtmuster (21A, 21B, 22A, 22B, 58) mindestens ein Formelement in der Gestalt eines Pfeils aufweist.

6. Transportsystem (50, 60) nach einem der Ansprüche 1 bis 5, wobei die

Fahrtreppe (1) oder der Fahrsteig (31) zwei Zutrittsbereiche (11, 12, 41, 42) aufweisen und abhängig von der Transportrichtung (T) des Transportbandes (5, 35) das Lichtmuster (21A, 21B, 22A, 22B, 58) desjenigen Zutrittsbereichs (11, 12, 41, 42), über den das Transportband (5, 35) betreten wird in einem ersten Farbspektrum, vorzugsweise in Grüntönen gehalten ist und das Lichtmuster (21A, 21B, 22A, 22B, 58) desjenigen Zutrittsbereichs(l 1, 12, 41, 42) , über den das Transportband (5, 35) verlassen wird in einem zweiten Farbspektrum, vorzugsweise in Rottönen gehalten ist.

7. Transportsystem (50, 60) nach einem der Ansprüche 1 bis 6, wobei die

Vorrichtung (23, 51) pro Zutrittsbereich (11, 12, 41, 42) mindestens einen Projektor (21, 22, 52) aufweist, dessen Projektionsstrahl mit dem Lichtmuster (21A, 21B, 22A, 22B, 58) auf zumindest jenen Teil des Abschnitts des Transportbandes (5, 35) gerichtet ist, welcher dem entsprechenden Zutrittsbereich (11, 12, 41, 42) zugewandt ist.

8. Transportsystem (50, 60) nach Anspruch 7, wobei die Zutrittsbereiche (11, 12, 41, 42) jeweils eine begehbare, ortsfeste Abdeckung (13, 14, 43, 44) aufweisen, über welche der Benutzer (17, 18) das Transportband (5, 35) betritt beziehungsweise verlässt und der Projektionsstrahl des Projektors (21, 22, 52) zumindest teilweise auch auf die Abdeckung (13, 14, 43, 44) gerichtet ist.

9. Transportsystem (50, 60) nach einem der Ansprüche 1 bis 8, wobei die

Fahrtreppe (1) oder der Fahrsteig (31) zumindest eine Steuerung (20, 50) und mindestens einen Sensor (15, 16, 45, 46) aufweisen, wobei durch den mindestens einen Sensor (15, 16, 45, 46) Benutzer (17, 18) erfassbar sind die sich dem Transportsystem (50, 60) nähern und der Sensor (15, 16, 45, 46) entsprechende Sensorsignale erzeugt, wobei durch die Steuerung (20, 50) in Abhängigkeit der Sensorsignale ein Antrieb (19, 49) des

Transportbandes (5, 35) und die das Lichtmuster (21A, 21B, 22A, 22B, 58) projizierende Vorrichtung (23, 51) steuerbar ist.

10. Betriebsverfahren eines Transportsystems (50, 60) nach einem der Ansprüche 1 bis 9, dadurch gekennzeichnet, dass im Betriebszustand der Fahrtreppe (1) oder des Fahrsteiges (31) das Lichtmuster (21A, 21B, 22A, 22B, 58) durch die mindestens eine Vorrichtung (23, 51) projiziert wird, sobald das Transportband (5, 35) steht.

11. Betriebsverfahren nach Anspruch 10, wobei das Lichtmuster (21A, 21B, 22A, 22B, 58) ein dynamisches Lichtmuster (21A, 21B, 22A, 22B, 58) ist, das durch seine, in einer vorgesehenen Transportrichtung (T) des Transportbandes (5, 35) erfolgende

Bewegung dem Benutzer (17, 18) eine Transportbewegung und/oder eine

Transportrichtung (T) des Transportbandes (5, 35) signalisiert.

12. Betriebsverfahren nach Anspruch 11, wobei die Geschwindigkeit der Bewegung des dynamischen Lichtmusters (21A, 21B, 22A, 22B, 58) einer

Schleichfahrtgeschwindigkeit der Fahrtreppe (1) oder des Fahrsteiges (31) entspricht und die Bewegung des Lichtmusters (21A, 21B, 22A, 22B, 58) mit dem Transportband (5, 35) synchron bis zu einer Betriebsgeschwindigkeit beschleunigt wird, sobald das

Transportband (5, 35) die Schleichfahrtgeschwindigkeit überschreitet.

13. Betriebsverfahren nach einem der Ansprüche 10 bis 12, wobei das Lichtmuster (21A, 21B, 22A, 22B, 58) beim Erreichen einer Betriebsgeschwindigkeit ausgeblendet wird.

14. Betriebsverfahren nach einem der Ansprüche 10 bis 12, wobei das Lichtmuster (21A, 21B, 22A, 22B, 58) ausgeblendet wird, sobald ein Benutzer (17, 18) eine

Kammplatte des Zutrittsbereiches (11, 12, 41, 42) überschritten hat.

15. Betriebsverfahren nach einem der Ansprüche 10 bis 12, wobei eine Registrierung der Betriebszeiten des Transportsystems (50, 60) über einen vorbestimmten Zeitabschnitt vorgesehen ist, wobei aus diesen Betriebszeiten ein für den Einsatzort dieses

Transportsystems (50, 60) spezifisches Betriebsprofil erstellt wird und wobei dem Betrieb des Transportsystems (50, 60) und dessen Vorrichtung (23, 51) dieses Betriebsprofil zugrunde gelegt wird.

16. Verfahren zur Modernisierung einer bestehenden Fahrtreppe (1) oder eines bestehenden Fahrsteiges (31) zu einem Transportsystem (50, 60) nach einem der Ansprüche 1 bis 9, dadurch gekennzeichnet, dass die bestehende Fahrtreppe (1) oder der bestehende Fahrsteig (31) zumindest mit einer Vorrichtung (23, 51) nachgerüstet wird, die zumindest dann auf das Transportband (5, 35) ein Lichtmuster (21A, 21B, 22A, 22B, 58) projiziert wenn das Transportband (5, 35) steht, wobei das Lichtmuster (21A, 21B, 22A, 22B, 58) eine Transportbewegung und/oder eine Transportrichtung (T) des Transportbandes (5, 35) signalisiert.