Some content of this application is unavailable at the moment.
If this situation persist, please contact us atFeedback&Contact
1. (WO2013152755) MOUNTING FOR SPEECH VALVES AND/OR HEAT-MOISTURE EXCHANGERS AND HEAT-MOISTURE EXCHANGERS SUITABLE THEREFOR
Note: Text based on automatic Optical Character Recognition processes. Please use the PDF version for legal matters

Patentansprüche

1. Halterung für Sprechventile und/oder Wärme-Feuchtigkeitstauscher und dafür geeignete Wärme-Feuchtigkeitstauscher, bei denen ein mit seitlicher Luftzufuhr versehener Wärme-Feuchtigkeitstauscher (2) über einem Tracheostomapflaster (1 ) lösbar aufgebracht ist, dadurch gekennzeichnet, dass ein Tracheostomapflaster (1 ) im Randbereich (13, b) seiner Durchlassöffnung fest und unlösbar mit einer das Stoma (4) überdeckenden und mit einer

Luftdurchtrittsöffnung (12) versehenen Scheibe (11 ) verbunden ist, auf die ein Wärme-Feuchtigkeitstauscher (2) lösbar aufklebbar ist, der an seiner stomaabseitigen Oberfläche durchgehend mit einer luftundurchlässigen Oberflächenkaschierung (21 ) und an seiner der Scheibe (11 ) zugewandten Seite zumindest mit einer umlaufenden Klebefläche (23) versehen ist.

2. Halterung nach Anspruch 1 , dadurch gekennzeichnet, dass die

Scheibe (11 ) als Ringscheibe ausgeführt ist.

3. Halterung nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass die Scheibe/Ringscheibe (11 ) gekröpft derart ausgebildet ist, dass sie einen außerhalb des Stomas (4) vorgesehenen äußeren

Umfangsbereich (b) aufweist, der derart abgedünnt ausgeführt ist, dass er mit dem Tracheostomapflaster (1 ), bevorzugt durch

Ultraschallschweißen, unlösbar verschweißt ist.

4. Halterung nach Anspruch 3, dadurch gekennzeichnet, dass der Teil der Ringscheibe (1 ), der ausschließlich der Aufnahme des Wärme- Feuchtigkeitstauschers (2) dient, dicker ausgeführt ist, als der mit dem Tracheostomapflaster unmittelbar verbundene

Ringscheibenbereich (b), und zwar so dick, dass er eine

hinreichende Biegesteifigkeit bei Druckbelastung auf den Wärme- Feuchtigkeitstauscher (2) beim Austausch oder Auslösung der Sprechfunktion aufweist.

5. Halterung nach Anspruch 3 und 4, dadurch gekennzeichnet, dass die gekröpfte Ausführung der Ringscheibe (11) bevorzugt so ausgeführt ist, dass zwischen der unteren Verschweißungsebene (111) der Ringscheibe (11 ) mit dem Tracheostomapflaster (2) und der unteren Ebene (112) des dicker ausgeführten

Ringscheibenbereichs ein lichter Abstand a gebildet ist, der bevorzugt in der Größenordnung von 0,7 mm festgelegt ist.

6. Halterung nach Anspruch 1 , dadurch gekennzeichnet, dass die umlaufende Klebefläche (23) auf einer luftundurchlässigen

Oberflächenkaschierung (22) mit bevorzugt kreisförmiger

Luftdurchlassfläche oberhalb des Stomas (4) auf dem Wärme- Feuchtigkeitstauscher (2) vorgesehen ist.

7. Wärme-Feuchtigkeitstauscher nach Anspruch 1 , dadurch

gekennzeichnet, dass ein beliebig ausgebildeter, eine seitliche Luftzirkulation ermöglichender Wärme-Feuchtigkeitstauschkörper (2) an seiner distalen Oberfläche mit einer ganzflächigen, luftundurchlässigen elastischen Oberflächenkaschierung (21) und an seiner proximalen gegenüberliegenden Oberfläche mit einer luftundurchlässigen Oberflächenkaschierung (22) mit einer, einen Luftdurchlass ermöglichenden Ausnehmung (24) versehen ist, wobei die so gebildete umlaufende Fläche der

Oberflächenkaschierung mit einer Klebefläche (23) beschichtet ist, die vor dem Aufsetzen auf den biegesteifen Bereich der

Ringscheibe (11) mit einer abziehbaren Schutzfolie (25) versehen ist.

8. Wärme-Feuchtigkeitstauscher nach Anspruch 7, dadurch

gekennzeichnet, dass der Wärme-Feuchtigkeitstauscher (2) selbst durch einen offenporigen, porösen zusammenpressbaren

Schaumstoff gebildet ist.

9. Wärme-Feuchtigkeitstauscher nach Anspruch 7, dadurch

gekennzeichnet, dass der Wärme-Feuchtigkeitstauscher (2) inwändig mit einem zusätzlichen, separat entnehmbaren Filterkern (27) versehen ist.

10. Wärme-Feuchtigkeitstauscher nach Anspruch 9, dadurch

gekennzeichnet, dass über dem zusätzlichen Filterkern (27) eine verschließbare Druckplatte (26) vorgesehen ist.

11. Wärme-Feuchtigkeitstauscher nach Anspruch 7, dadurch

gekennzeichnet, dass der Wärme-Feuchtigkeitstauscher (2) mit inwändigen Stabilisierungen (29) in Schlitzen (28) versehen ist.

12. Wärme-Feuchtigkeitstauscher nach Anspruch 7, dadurch

gekennzeichnet, dass der Wärme-Feuchtigkeitstauscher (2) einen filterkörperfreien, mittigen Atemraum beinhaltet, der mittels einer Druckplatte (26), die als eröffenbare Sicherungsklappe ausgeführt ist, verschlossen gehalten ist.

13. Wärme-Feuchtigkeitstauscher nach Anspruch 7, dadurch

gekennzeichnet, dass der Filterkörper des Wärme- Feuchtigkeitstauschers (2) in Form labyrinthartig geführter, beabstandeter Schichten ausgebildet sind, die mit antimikrobiellen Folien oder Beschichtungen ausgerüstet sind.

14. Wärme-Feuchtigkeitstauscher nach einem der vorstehenden

Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass der Außendurchmesser (c) des Wärme-Feuchtigkeitstauschers (2) etwas kleiner als

Außendurchmesser (d) der Berandung der Scheibe (11 ) festgelegt ist.

15. Verwendung eines Wärme-Feuchtigkeitstauscher nach einem der Ansprüche 7 bis 14 auf Trachealkanülen oder Tuben, die mit einer planen Auflagefläche versehen sind.