Processing

Please wait...

Settings

Settings

Goto Application

1. WO2012055716 - METHOD FOR THE PRODUCTION OF 1-METHYL-1-ALKOXYCYCLOPENTANES

Note: Text based on automatic Optical Character Recognition processes. Please use the PDF version for legal matters

[ DE ]

Patentansprüche

1 . Verfahren zur Herstellung von Cyclopentanderivaten der Formel I,

C R


in der R für eine C1 - bis C10- Alkylgruppe steht, dadurch gekennzeichnet, dass

Cyclohexanol oder Cyclohexen oder Gemische beider Verbindungen zu 1 -Methyl-1 - cyclopenten umgesetzt wird (I .Stufe) und anschließend ein C1 bis C10 Alkanol an die Doppelbindung des 1 -Methyl-1 -cyclopentens addiert wird (2.Stufe).

2. Verfahren gemäß Anspruch 1 , dadurch gekennzeichnet, dass die Addition des C1 bis C10- Alkanols an die Doppelbindung des 1 -Methylcyclopenten durch eine Reaktivdestillation erfolgt.

3. Verfahren gemäß Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass die erhaltenen

Nebenprodukte 3-Methylcyclopenten und 4-Methylcyclopenten aus dem Produktgemisch der 1 . oder 2. Stufe in die Umsetzung der 1 . Stufe zurückgeführt werden.

4. Verfahren gemäß einem der Ansprüche 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, dass das

Verfahren kontinuierlich durchgeführt wird

5. Verfahren gemäß einem der Ansprüche 1 bis 4, dadurch gekennzeichnet, dass die

erhaltenen Nebenprodukte 3-Methylcyclopenten und 4-Methylcyclopenten aus dem Produktgemisch der 1. Stufe in die Umsetzung der 1 . Stufe zurückgeführt werden.

6. Verfahren gemäß Anspruch 5, dadurch gekennzeichnet, dass aus dem Produktgemisch der 1 . Stufe 1 -Methylcyclopenten und gegebenenfalls Wasser abgetrennt werden und 3- Methylcyclopenten und 4-Methylcyclopenten und nicht umgesetztes Cyclohexen in die Umsetzung der 1 .Stufe zurückgeführt werden.

7. Verfahren gemäß einem der Ansprüche 5 oder 6, dadurch gekennzeichnet, dass aus dem Produktgemisch der 2. Stufe nicht umgesetztes 1 -Methylcyclopenten und Alkanol in die Umsetzung der 2. Stufe zurückgeführt werden.

8. Verfahren gemäß einem der Ansprüche 1 bis 4, dadurch gekennzeichnet, dass

nach der 1. Stufe keine Abtrennung und Rückführung von 3-Methylcyclopenten und 4-Methylcyclopenten erfolgt und

1 . Abb.

3-Methylcyclopenten und 4-Methylcyclopenten aus dem Produktgemisch der 2. Stufe in die Umsetzung der 1 . Stufe zurückgeführt werden

Verfahren gemäß Anspruch 8, dadurch gekennzeichnet, dass Produktgemisch der 2. Stufe neben dem gewünschten Cyclopentanderivat der Formel I folgende Verbindungen enthält:

nicht umgesetztes 1 -Methylcyclopenten

die Nebenprodukte 3-Methylcyclopenten und 4-Methylcyclopenten

nicht umgesetztes Cyclohexen

gegebenenfalls Alkanol

0. Verfahren gemäß einem der Ansprüche 8 oder 9, dadurch gekennzeichnet, dass aus dem Produktgemisch der 2. Stufe das gewünschte Cyclopentanderivat und gegebenenfalls Alkanol abgetrennt werden und 3-Methylcyclopenten und 4-Methylcyclopenten sowie nicht umgesetztes Cyclohexen und 1 -Methylcyclopenten und gegebenenfalls Alkanol in die Umsetzung der 1 . Stufe zurückgeführt werden.