Processing

Please wait...

Settings

Settings

Goto Application

1. WO2011000636 - LIGHT GUIDE PLATE HAVING EMBEDDED IMPURITIES AND METHOD FOR THE PRODUCTION THEREOF

Note: Text based on automatic Optical Character Recognition processes. Please use the PDF version for legal matters

[ DE ]

PATENTANSPRÜCHE

1. Vorrichtung zum Transport von Licht zusammengesetzt aus einer

Platte (1), einer Folie (5), einer oder mehrerer

Lichtquellen (4) und einer Bedruckung (2), dadurch gekennzeichnet,

dass die Platte aus einem transparenten Kunststoff

besteht und eine Dicke zwischen 1 mm und 20 mm aufweist,

dass die bedruckte Folie vollflächig auf die Platte

laminiert ist,

dass sich die Bedruckung zwischen der Platte und der

Folie befindet,

dass die Kanten (3) der Platte beleuchtet werden, und dass das Licht über mindestens eine der beiden senkrecht zu den Kanten stehenden Oberflächen wieder abgegeben wird.

2. Vorrichtung zum Transport von Licht gemäß Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass die Platte (1) aus

Acrylglas, Polycarbonat oder einem Cycloolefincopolymer besteht und eine Dicke zwischen 2 mm und 10 mm aufweist.

3. Vorrichtung zum Transport von Licht gemäß einem der

Ansprüche 1 bis 2, dadurch gekennzeichnet, dass es sich bei der Bedruckung (2) um ein Punktraster oder ein

Linienmuster handelt, dass dieses Punktraster oder

Linienmuster Störstellen bildet, die das Licht umzulenken oder streuen, und dass die Bedruckung durch die Platte (1) und die Folie (5) vollständig eingeschlossen ist.

4. Vorrichtung zum Transport von Licht gemäß einem der

Ansprüche 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, dass die Folie

(5) flexibel ist.

5. Vorrichtung zum Transport von Licht gemäß einem der

Ansprüche 1 bis 4, dadurch gekennzeichnet, dass die Folie

(5) aufgerollt werden kann und aus PoIy (meth) acrylat besteht .

6. Vorrichtung zum Transport von Licht gemäß einem der

Ansprüche 1 bis 5, dadurch gekennzeichnet, dass die

Bedruckung (2) das Licht streut oder lenkt.

7. Verfahren zur Herstellung einer Vorrichtung zum Transport von Licht, insbesondere zur Herstellung einer

Lichtleitplatte mit einer Dicke zwischen

1 mm und 20 mm gemäß einem der Ansprüche 1 bis 6, dadurch gekennzeichnet, dass eine Folie (5) eine Bedruckung (2) aufweisend während der Extrusion bzw. dem Guss der transparenten Platte (1) mit dieser verbunden wird, und dass sich die Bedruckung (2) dabei zwischen der Platte und der Folie befindet.

8. Verfahren gemäß Anspruch 7, dadurch gekennzeichnet, dass die bedruckte Folie in einem ersten Verfahrensschritt hinter einem Extruder mit dem Schmelzestrang zu einem Laminat verbunden wird und danach zwischen Walzen geführt wird, wobei zumindest die der Folienseite zugewandte Walze gekühlt ist.

9. Verfahren gemäß einem der Ansprüche 7 bis 8, dadurch gekennzeichnet, dass das abgekühlte Laminat aus Platte, Bedruckung und Folie nach dem Abkühlen zugeschnitten wird.

10. Verfahren gemäß einem der Ansprüche 7 bis 9, dadurch gekennzeichnet, dass die Kanten teilweise mit einer reflektierenden Schicht ausgestattet werden.

11. Verwendung einer Vorrichtung gemäß einem der

vorhergehenden Ansprüche als Hinterbeleuchtung in LCD- Bildschirmen.

12. Verwendung einer Vorrichtung gemäß einem der

vorhergehenden Ansprüche als Hinterbeleuchtung von

Hinweis- oder Reklameschildern.

BERICHTETES BLATT (REGEL 91)

ISA/EP