Processing

Please wait...

Settings

Settings

Goto Application

1. WO2010009720 - CONTROLLABLE ENDOSCOPE

Note: Text based on automatic Optical Character Recognition processes. Please use the PDF version for legal matters

[ DE ]

Patentansprüche

1. Endoskop mit einer mehrere Lumen aufweisenden Kathetersonde (2), von denen eines ein Steuerlumen ist, in dem ein Steuerelement (33) geführt ist, das an seinem proximalen Ende mittels eines Betätigungselementes eines Handgriffs (4) innerhalb des Steuerlumens verstellbar ist, dadurch gekennzeichnet, dass der Handgriff (4) einen Führungskörper (8) hat, in den ein Endabschnitt des Steuerelementes (33) eintaucht, das mittelbar oder unmittelbar mit einer Stellhülse (20, 82) in Wirkverbindung steht, die verstellbar am oder auf dem Führungskörper (8) geführt ist und die zum Betätigen des Steuerelements (33) mit Bezug zum Führungskörper (8) verstellbar ist, wobei dieser zumindest abschnittsweise von einem in zumindest einem der weiteren Lumen geführten Sondenelement (34, 36, 30) durchsetzt ist.

2. Endoskop nach Patentanspruch 1 , wobei die Lumen ein Optiklumen, ein Lichtlumen und ein Arbeits-/Spüllumen sind, in die ein Bildleiter, ein Lichtleiter bzw. ein Werkzeug, vorzugsweise ein chirurgisches Werkzeug einsetzbar ist.

3. Endoskop nach Patentanspruch 2, wobei seitlich in den Führungskörper (8) ein Arbeits- und/oder ein Spülkanal (30) münden.

4. Endoskop nach Patentanspruch 1 , wobei die Lumen ein Spüllumen und ein Arbeitskanal für einen Führungsdraht sind.

5. Endoskop nach einem der vorhergehenden Patentansprüche, wobei der Stellhülse (10, 82) eine Arretierung zum Festlegen in einer vorbestimmten Axial-und/oder Radialposition mit Bezug zum Führungskörper (8) zugeordnet ist.

6. Endoskop nach Patentanspruch 5, wobei in einer Umfangswandung des Führungskörpers (8) ein Kulissendurchbruch (22) zur Führung eines radial zum Führungskörper hin vorspringenden Führungsvorsprungs (20) ausgebildet ist.

7. Endoskop nach Patentanspruch 5 oder 6, wobei der Kulissendurchbruch (22) einen Längsschlitz hat, in den zumindest ein Radialschlitz (24) als Arretierung einmündet.

8. Endoskop nach Patentanspruch 7, wobei mehrere zueinander beabstandete Radialschlitze (24) vorgesehen sind.

9. Endoskop nach einem der vorhergehenden Patentansprüche, wobei die Stellhülse (10, 82) zumindest einen radial auskragenden Haltebund (14) hat.

10. Endoskop nach einem der vorhergehenden Patentansprüche, wobei das Steuerelement ein Steuerdraht (33) ist, dessen proximaler Endabschnitt an einem im Führungskörper (8) geführten Klemmstück (28) befestigt ist, das seinerseits mit der Stellhülse (10, 82) verbunden ist.

11. Endoskop nach einem der vorhergehenden Patentansprüche, wobei die Kathetersonde (2) stirnseitig an den Führungskörper (8) angesetzt ist.

12. Endoskop nach Patentanspruch 11 , wobei an dem Führungskörper (8) stirnseitig ein Anschluss für eine die Kathetersonde (2) umgreifende Katheterrohranordnung (52) hat.

13. Endoskop nach Patentanspruch 12, mit einem Shifter (56) zur Einstellung der Axialposition zwischen Kathetersonde (2) und Katheterrohranordnung (52).

14. Endoskop nach Patentanspruch 12 oder 13, wobei ein distaler Endabschnitt eines Katheterrohrs (54) der Katheterrohranordnung (52) in Axialrichtung angeschrägt ist.

15. Endoskop nach Patentanspruch 14, wobei an einem axial vorspringenden Umfangsbereich des Katheterrohrs (54) ein in Radialrichtung etwas nach außen und/oder nach innen vorstehendes Führungselement (72) ausgebildet ist.

16. Endoskop nach Patentanspruch 14, wobei das Führungselement (72) eine Kugel ist.

17. Endoskop nach einem der vorhergehenden Patentansprüche, mit einem zweiten Steuerelement, das mittels einer zweiten, am Führungskörper (8) gelagerten Stellhülse (82) verstellbar ist, so dass die Kathetersonde (2) vorzugsweise gegenläufig auslenkbar ist.

18. Endoskop nach Patentanspruch 14, wobei beide Stellhülsen (10, 82) in Axialrichtung versetzt auf dem Führungskörper (8) geführt sind.

19. Endoskop nach einem der vorhergehenden Patentansprüche, wobei der Führungskörper (8) etwa zylindrisch ausgeführt ist.

20. Endoskop nach einem der vorhergehenden Patentansprüche, wobei die Stellhülsen (10, 82) verschiebbar und verdrehbar geführt sind.