Processing

Please wait...

Settings

Settings

Goto Application

1. WO2007147512 - DIMMABLE OPERATING DEVICE WITH INTERNAL DIMMING CALIBRATION CURVE

Note: Text based on automatic Optical Character Recognition processes. Please use the PDF version for legal matters

[ DE ]

Ansprüche

1. Betriebsgerät für Leuchtmittel (LM),
das eine Schnittstelle (IFi) aufweist, über die dem Betriebsgerät (BG) externe Dimmwerte zuführbar sind,
wobei
- das Betriebsgerät (BG) diese zugeführten externen Dimmwerte in interne Dimmwerte umsetzt, auf deren Grundlage die Ansteuerung der angeschlossenen Leuchtmittel (LM) erfolgt,
- die internen Dimmwerte höher aufgelöst sind als die externen Dimmwerte, und
- das Betriebsgerät (BG) dazu ausgelegt ist, dass die Umsetzung der externen Dimmwerte in die internen Dimmwerte programmierbar ist.

2. Betriebsgerät nach Anspruch 1,
welches dazu ausgelegt ist, dass die Umsetzung hinsichtlich ihrer Dynamik programmierbar ist, d.h. dass programmierbar ist, durch welches zeitliche Übergangs- verhalten ein einem externen Dimmwert zugeordneter interner Dimmwert erreicht wird.

3. Betriebsgerät nach Anspruch 1 oder 2,
wobei die Zuordnung eines im stationären Zustand anzu- steuernden internen Dimmwerts zu einem externen Dimmwert programmierbar ist.

4. Betriebsgerät nach Anspruch 3,
wobei das Leuchtmittel (LM) wenigstens eine Leuchtdiode (LEDi bis LEDN) ist.

5. Betriebsgerät nach einem der vorhergehenden Ansprüche, aufweisend einen Flash-Speicher (EEPROM) zur Speicherung der programmierbaren Umsetzung der externen Dimmwerte in interne Dimmwerte.

6. Betriebsgerät nach einem der vorhergehenden Ansprüche, bei dem ein Leistungsparameter oder eine Kombination von Leistungsparametern auf einen artifiziellen Maximalwert unterhalb von 100% festlegbar ist, wobei dieser artifiziell beschränkte Maximalwert selektiv einschalt - bar und/oder aufhebbar ist.

7. Betriebsgerät nach Anspruch 6,
bei dem sämtliche intern verfügbaren Dimmwerte auf den Bereich zwischen 0% und der Maximalwertbesachränkung aufgeteilt sind.

8. Betriebsgerät nach einem der vorhergehenden Ansprüche, das mehrere Ausgänge zur Ansteuerung von Leuchtmitteln verfügt, wobei die internen Dimmkennlinien individuell für jeden dieser Ausgänge programmierbar sind.

9. Betriebsgerät nach Anspruch 8,
wobei die Ausgänge Leuchtmittel unterschiedlicher Farbe ansteuern.

10. Verfahren zur Kompensation von Toleranzen von durch ein Betriebsgerät (BG) angesteuerten Leuchtdioden (LEDi bis LEDN) ,
wobei dem Betriebsgerät (BG) externe Dimmwerte zuge- führt werden,
aufweisend den Schritt der Programmierung dieser Umsetzung der externen Dimmwerte in die internen Dimmwerte.

11. Verfahren zur Konfiguration eines Betriebsgeräts (BG) für Leuchtmittel (LM) , dem externe Dimmwerte zugeführt werden, wobei
- die zugeführten externen Dimmwerte in interne Dimmwerte umgesetzt werden, auf deren Grundlage die Ansteuerung der angeschlossenen Leuchtmittel (LM) erfolgt, und

- die internen Dimmwerte höher aufgelöst sind als die externen Dimmwerte,
weiterhin aufweisend den Schritt der Programmierung dieser Umsetzung der externen Dimmwerte in die internen Dimmwerte.

12. Verfahren nach Anspruch 11,
wobei die Umsetzung hinsichtlich ihrer Dynamik programmiert wird, d.h. es wird programmiert, durch welches zeitliche Übergangsverhalten ein einem externen Dimmwert zugeordneter interner Dimmwert erreicht wird.

13. Verfahren nach Anspruch 11 oder 12,
wobei die Zuordnung eines im stationären Zustand anzu- steuernden internen Dimmwerts zu einem externen Dimmwert programmierbar ist.

14. Verfahren nach einem der Ansprüche 11 bis 13,
bei dem eine Maximalwertbeschränkung eines oder mehre- rer Leistungsparameter unterhalb von 100% festlegbar ist, die selektiv einschaltbar und/oder aufhebbar ist.

15. Verfahren nach Anspruch 14,
bei dem die internen Dimmwerte auf den Bereich zwischen 0% und der Maximalwertbeschränkung aufgeteilt werden.

16. Verfahren nach Anspruch 11,
wobei das Betriebsgerät mehrere Ausgänge aufweist, die jeweils individuell programmiert werden.

17. Verfahren nach Anspruch 16,
wobei interne Dimmkennlinien von Leuchtmitteln, insbesondere LEDs, unterschiedlicher Farbe individuell program- miert werden.

18. Verfahren nach Anspruch 17,
wobei interne Dimmkennlinien von Leuchtmitteln, insbesondere LEDs, unterschiedlicher Farbe zur Anpassung an die Wahrnehmung des menschlichen Auges individuell programmiert werden.