Processing

Please wait...

Settings

Settings

Goto Application

1. WO2003005490 - ADDITIONAL CONTACT FOR AN ELECTRIC COMPONENT AND PIEZOELECTRIC COMPONENT IN THE FORM OF A MULTILAYER STRUCTURE

Note: Text based on automatic Optical Character Recognition processes. Please use the PDF version for legal matters

[ DE ]

Patentansprüche

1. Weiterkontaktierung für ein elektrisches Bauteil,
insbesondere für ein piezoelektrisches Bauteil in
Vielschichtbauweise, mit einem elektrisch leitenden
Kontaktelement (31) zur Verbindung des elektrischen
Bauteils (10) mit wenigstens einem elektrischen
Anschlußelement (20), dadurch gekennzeichnet, daß das Kontaktelement (31) eine Form aufweist, mittels derer eine Spannungsumlagerung der kritischen
Zugbelastungen erfolgt oder erfolgen kann.

2. Weiterkontaktierung nach Anspruch 1, dadurch
gekennzeichnet, daß das Kontaktelement (31) als elektrisch leitende Folie ausgebildet ist.

3. Weiterkontaktierung nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, daß das Kontaktelement (31) wenigstens eine Vorverformung, insbesondere eine Umbiegung (32) , aufweist.

4. Weiterkontaktierung nach Anspruch 3, dadurch
gekennzeichnet, daß das Kontaktelement wenigstens eine Umbiegung (32) mit einem Winkel von < 270°,
vorzugsweise von ≤ 180° aufweist.

5. Weiterkontaktierung nach einem der Ansprüche 1 bis 4, dadurch gekennzeichnet, daß das Kontaktelement (31) einen Kontaktierbereich (33) zur Verbindung mit wenigstens einem elektrischen Anschlußelement (20) und einen Befestigungsbereich (34) zur Verbindung mit einem elektrischen Bauteil (10) aufweist, und daß das
Kontaktelement (31) im Befestigungsbereich (34) wenigstens eine Vorverformung, insbesondere eine Umbiegung (32), aufweist.

6. Weiterkontaktierung nach einem der Ansprüche 1 bis 5, dadurch gekennzeichnet, daß das Kontaktelement (31) zumindest bereichsweise eine Strukturierung aufweist.

7. Weiterkontaktierung nach einem der Ansprüche 1 bis 6, dadurch gekennzeichnet, daß diese zumindest bereichsweise aus einem Metall, insbesondere einem Metall aus der Gruppe Cu, Fe, Stahl, Nickel, Kobalt, Aluminium, Beryllium, gebildet ist.

8. Piezoelektrisches Bauteil in Vielschichtbauweise, bei dem alternierend immer eine piezoelektrische Keramikschicht (11) und eine Elektrodenschicht (12, 13) zur Bildung eines Stapels (17) übereinander angeordnet ist und bei dem jeweils wenigstens eine erste Elektrodenschicht (12) und wenigstens eine im Stapel (17) darauffolgende, zur ersten Elektrodenschicht benachbarte zweite Elektrodenschicht (13) zur elektrischen Kontaktierung in alternierender Polarität jeweils mit zumindest einer Weiterkontaktierung (30 ) verbunden ist , d a d u r c h g e k e n n z e i c h n e t , daß die Weiterkontaktierung (30) nach einem der Ansprüche 1 bis 7 ausgebildet ist.

9. Piezoelektrisches Bauteil nach Anspruch 8, dadurch gekennzeichnet, daß die wenigstens eine erste

Elektrodenschicht (12) und die wenigstens eine zweite Elektrodenschicht (13) zur elektrischen Kontaktierung in alternierender Polarität jeweils mit zumindest einer seitlich am Stapel (17) angeordneten Metallisierung (15, 16) verbunden ist, wobei jede Metallisierung (15, 16) elektrisch mit einer Weiterkontaktierung (30) verbunden ist .

10. Piezoelektrisches Bauteil nach Anspruch 8 oder 9, dadurch gekennzeichnet, daß die
Weiterkontaktierung (30) ein Kontaktelement (31) mit einem Kontaktierbereich (33) und einem Befestigungsbereich (34) aufweist, daß das Kontaktelement (31) über den
Kontaktierbereich (33) mit wenigstens einem elektrischen Anschlußelement (20) verbunden ist und daß das
Kontaktelement (31) über den Befestigungsbereich (34) mit dem Stapel (17), insbesondere mit der wenigstens einen Metallisierung (15, 16) verbunden ist.

11. Piezoelektrisches Bauteil nach einem der Ansprüche 8 bis

10, dadurch gekennzeichnet, daß die
Weiterkontaktierung (30) zumindest bereichsweise von einem Passivierungsmaterial umgeben ist.

12. Piezoelektrisches Bauteil nach einem der Ansprüche 8 bis

11, dadurch gekennzeichnet, daß der Stapel (17) und die Weiterkontaktierung (30) in einem einzigen

Hüllkörper, vorzugsweise aus Passivierungsmaterial, angeordnet sind.

13. Piezoelektrisches Bauteil nach einem der Ansprüche 8 bis 12, dadurch gekennzeichnet, daß dieses als piezoelektrischer Aktor oder als piezoelektrischer Wandler ausgebildet ist.