Processing

Please wait...

Settings

Settings

Goto Application

1. DE102020208616 - Fahrzeugreifen aufweisend eine Oberflächenkontraststruktur

Office
Germany
Application Number 102020208616
Application Date 09.07.2020
Publication Number 102020208616
Publication Date 13.01.2022
Publication Kind A1
IPC
B60C 13/00
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
CVEHICLE TYRES; TYRE INFLATION; TYRE CHANGING; CONNECTING VALVES TO INFLATABLE ELASTIC BODIES IN GENERAL; DEVICES OR ARRANGEMENTS RELATED TO TYRES
13Tyre sidewalls; Protecting, decorating, marking, or the like, thereof
CPC
B60C 13/001
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
CVEHICLE TYRES TYRE INFLATION; TYRE CHANGING OR REPAIRING; REPAIRING, OR CONNECTING VALVES TO, INFLATABLE ELASTIC BODIES IN GENERAL; DEVICES OR ARRANGEMENTS RELATED TO TYRES
13Tyre sidewalls; Protecting, decorating, marking, or the like, thereof
001Decorating, marking or the like
B60C 2011/0337
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
CVEHICLE TYRES TYRE INFLATION; TYRE CHANGING OR REPAIRING; REPAIRING, OR CONNECTING VALVES TO, INFLATABLE ELASTIC BODIES IN GENERAL; DEVICES OR ARRANGEMENTS RELATED TO TYRES
11Tyre tread bands; Tread patterns; Anti-skid inserts
03Tread patterns
0337characterised by particular design features of the pattern
Applicants Continental Reifen Deutschland GmbH
Inventors Dreier Steven
Jurco Juraj
Rittweger Stefan
Voelker Bert
Agents Finger Karsten
Title
(DE) Fahrzeugreifen aufweisend eine Oberflächenkontraststruktur
Abstract
(DE)

Die Erfindung betrifft einen Fahrzeugreifen (1) mit zumindest einem auf einer Außenfläche (2,3) ausgebildeten Flächenelement (4) mit einer Oberflächenkontraststruktur (5) aufweisend nebeneinander angeordnete Lamellen (6). Aufgabe ist es, bei mäßigem Herstellungsaufwand die Kontrastwirkung zu verstärken. Dies wird dadurch erreicht, dass die Lamellen (6) jeweils eine wellenförmige Längserstreckung entlang einer Wellenausbreitungsrichtung (7) aufweisen, wobei die wellenförmige Längserstreckung in der Draufsicht entlang einer wellenförmig Linie (8) mit sich in Wellenausbreitungsrichtung (7) in ihrer Krümmungsrichtung abwechselnden Scheitelpunkten (9,10) verläuft, dass die wellenförmigen Linien (8) zumindest eines ersten Lamellenpaares (66) von zwei zueinander benachbart angeordneten Lamellen (6) der Lamellen (6) miteinander verzahnt angeordnet sind und Scheitelpunktpaare (20) mit jeweils einem Scheitelpunkt (6,10) beider wellenförmigen Linien (8) aufweisen, wobei die beiden Scheitelpunkte (9,10) jedes Scheitelpunktpaares (20) die gleiche Krümmungsrichtung aufweisen und zueinander benachbart angeordnet sind und dass zumindest eines der Scheitelpunktpaare (20) der wellenförmigen Linien (8) des zumindest einen ersten Lamellenpaares (66) als ein erstes Scheitelpunktpaar (20) eine räumlich zwischen seinen Scheitelpunkten (9,10) und den wellenförmigen Linien (8) angeordnete zapfenförmige Erhebung (11) aufweist.


Related patent documents