Processing

Please wait...

Settings

Settings

1. DE112016006169 - Aktive Lärmschutzvorrichtung

Office Germany
Application Number 112016006169
Application Date
Publication Number 112016006169
Publication Date 04.10.2018
Publication Kind T5
IPC
G PHYSICS
10
MUSICAL INSTRUMENTS; ACOUSTICS
K
SOUND-PRODUCING DEVICES;  METHODS OR DEVICES FOR PROTECTING AGAINST, OR FOR DAMPING, NOISE OR OTHER ACOUSTIC WAVES IN GENERAL; ACOUSTICS NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
11
Methods or devices for transmitting, conducting or directing sound in general; Methods or devices for protecting against, or for damping, noise or other acoustic waves in general
16
Methods or devices for protecting against, or for damping, noise or other acoustic waves in general
175
using interference effects; Masking sound
178
by electro-acoustically regenerating the original acoustic waves in anti-phase
G10K 11/178
CPC
G10K 11/1781
G10K 11/178
G10K 11/17854
G10K 11/17881
G10K 11/17883
G10K 2210/1282
Applicants MITSUBISHI ELECTRIC CORPORATION
Inventors Yano Atsuyoshi
Agents HOFFMANN - EITLE Patent- und Rechtsanwälte PartmbB
Title
(DE) Aktive Lärmschutzvorrichtung
Abstract
(DE)

Eine Aktive Lärmschutzvorrichtung (100) umfasst: eine Schallquellen-Signalerzeugungseinheit (1), die ein Schallquellensignal aus einer Steuerfrequenz erzeugt, die in Übereinstimmung mit einer Lärmquelle (400) bestimmt wird; einen Steuersignalfilter (2), der ein Originalsteuersignal durch filtern des Schallquellensignals erzeugt; eine Stabilisierungsverarbeitungseinheit (5), die ein Steuersignal durch filtern des Originalsteuersignals erzeugt, um ein Signal in einem Frequenzband, das die Steuerfrequenz enthält, durchzulassen und ein Signal in einem Frequenzband zu blockieren, das eine dem Lärm hinzugefügte Störung enthält; einen Referenzsignalfilter (3), der ein Referenzsignal durch filtern des Schallquellensignals erzeugt. Die Vorrichtung umfasst ferner: eine Filterkoeffizienten-Aktualisierungseinheit (4), die eine Filterkoeffizientensequenz des Steuersignalfilters unter Verwendung eines Fehlersignals, das eine Interferenz zwischen einem Sekundärlärm, der aus dem Steuersignal und dem Lärm erzeugt wird, und des Referenzsignal aktualisiert. embedded image