Some content of this application is unavailable at the moment.
If this situation persist, please contact us atFeedback&Contact
1. (DE102013224749) Treiberschaltung für Leuchtmittel insbesondere LEDs

Application Number: 102013224749 Application Date: 03.12.2013
Publication Number: 102013224749 Publication Date: 03.06.2015
Publication Kind : A1
Prior PCT appl.: Application Number: ; Publication Number: Click to see the data
IPC:
H05B 37/02
H ELECTRICITY
05
ELECTRIC TECHNIQUES NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
B
ELECTRIC HEATING; ELECTRIC LIGHTING NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
37
Circuit arrangements for electric light sources in general
02
Controlling
CPC:
H05B 33/083
H05B 33/0815
H05B 33/0839
H05B 33/0842
H05B 33/0875
H05B 33/0884
H05B 37/0281
Y02B 20/348
Applicants: Tridonic GmbH & Co KG
Inventors: Dünser Mathias
Agents: Mitscherlich, Patent- und Rechtsanwälte PartmbB
Priority Data:
Title: (DE) Treiberschaltung für Leuchtmittel insbesondere LEDs
Abstract: front page image
(DE)

Die Erfindung schlägt vor eine Treiberschaltung (1, 20) für Leuchtmittel, insbesondere LEDs, aufweisend: – eine mittels wenigstens eines Schalters (FET1, FET2) getaktete Schaltung (2), wie bspw. einen Wechselrichter in Form einer Halbbrückenschaltung, die einen Resonanzkreis (3) speist, – einen auf den Resonanzkreis (3) folgenden Transformator (L2), ausgehend von dessen Sekundärwicklung (L2b) die Leuchtmittel versorgbar sind, und – eine Steuerschaltung (ST), die die Schalter (FET1, FET2) der getakteten Schaltung (2) taktet, wobei der Steuerschaltung (ST) ein den Strom durch die Leuchtmittel indirekt wiedergebendes Ist-Signal (ILED_PRIM) zurückgeführt ist, das auf der Sekundärseite (L2/2) des Transformators (L2) induktiv ausgekoppelt ist, wobei die Steuerschaltung (ST) dazu ausgebildet ist: – zur Regelung des Stroms durch die Leuchtmittel wenigstens einen Schalter (FET1, FET2) der getakteten Schaltung (2) abhängig von dem Ist-Signal (ILED_PRIM) zu takten, und/oder – anhand des Ist-Signals (ILED_PRIM) einen Fehlerzustand folgend der Sekundärwicklung (L2b) des Transformators (L2) und/oder der Leuchtmittel zu erfassen und davon abhängig ein Fehler-Signal auszugeben und/oder die Ansteuerung der getakteten Schaltung (2) zu verändern.