Processing

Please wait...

Settings

Settings

Goto Application

1. DE112011103828 - Kolbenring

Office Germany
Application Number 112011103828
Application Date 15.11.2011
Publication Number 112011103828
Publication Date 22.08.2013
Publication Kind T5
IPC
F16J 9/2
F16J 9/6
F02F 5/00
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
02COMBUSTION ENGINES; HOT-GAS OR COMBUSTION-PRODUCT ENGINE PLANTS
FCYLINDERS, PISTONS, OR CASINGS FOR COMBUSTION ENGINES; ARRANGEMENTS OF SEALINGS IN COMBUSTION ENGINES
5Piston rings, e.g. associated with piston crown
CPC
F16J 9/12
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
JPISTONS
9Piston-rings ; , e.g. non-metallic piston-rings; , seats therefor; Ring sealings of similar construction
12Details
F16J 9/26
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
JPISTONS
9Piston-rings ; , e.g. non-metallic piston-rings; , seats therefor; Ring sealings of similar construction
26characterised by the use of particular materials
Applicants ISUZU MOTORS LTD
NIPPON PISTON RING CO LTD
Inventors IIJIMA AKIRA
MURATA HIROKAZU
ITO MICHIHIRO
Priority Data 2010257540 18.11.2010 JP
2011076242 15.11.2011 JP
Title
(DE) Kolbenring
Abstract
(DE)

Eine Aufgabe besteht darin, einen Kolbenring bereitzustellen, der zur Verminderung der Kolbenreibung zwischen einem Kolben und einer Innenwandfläche eines Zylinders sowie zum Aufrechterhalten der Wirkung der Verminderung der Kolbenreibung in der Lage ist. Der Kolbenring für einen Verbrennungsmotor ist in einer Ringnut des Kolbens montiert und gleitet an der Innenwandfläche einer Zylinderbuchse oder eines Zylinders entlang. Der Kolbenring umfasst: mehrere kleine vertiefte Abschnitte, die in einem Fassbreitenbereich auf einer Außenrand-Lauffläche des Kolbenrings geformt sind, und einen nicht vertieften Abschnittsbereich, in dem keine vertieften Abschnitte in dem Fassbreitenbereich geformt sind. Der nicht vertiefte Abschnittsbereich ist so eingerichtet, dass er einen Flächenanteil innerhalb eines Bereichs von 20 bis 85% in dem Fassbreitenbereich aufweist, wobei ein Flächenanteil des Fassbreitenbereichs, bevor die vertieften Abschnitte geformt werden, als 100% definiert ist. Der nicht vertiefte Abschnittsbereich besteht über einen gesamten Querschnitt in einer axialen Richtung des Fassbreitenbereichs.

Also published as