Processing

Please wait...

Settings

Settings

Goto Application

1. DE112011103289 - Zusammenführen von mobilen Breitband-Netzwerkschnittstellen

Office
Germany
Application Number 112011103289
Application Date 19.08.2011
Publication Number 112011103289
Publication Date 11.07.2013
Publication Kind T5
IPC
H04W 76/2
CPC
H04W 80/00
HELECTRICITY
04ELECTRIC COMMUNICATION TECHNIQUE
WWIRELESS COMMUNICATION NETWORKS
80Wireless network protocols or protocol adaptations to wireless operation
H04W 92/00
HELECTRICITY
04ELECTRIC COMMUNICATION TECHNIQUE
WWIRELESS COMMUNICATION NETWORKS
92Interfaces specially adapted for wireless communication networks
H04W 4/60
HELECTRICITY
04ELECTRIC COMMUNICATION TECHNIQUE
WWIRELESS COMMUNICATION NETWORKS
4Services specially adapted for wireless communication networks; Facilities therefor
60Subscription-based services using application servers or record carriers, e.g. SIM application toolkits
H04W 76/15
HELECTRICITY
04ELECTRIC COMMUNICATION TECHNIQUE
WWIRELESS COMMUNICATION NETWORKS
76Connection management
10Connection setup
15Setup of multiple wireless link connections
H04W 88/06
HELECTRICITY
04ELECTRIC COMMUNICATION TECHNIQUE
WWIRELESS COMMUNICATION NETWORKS
88Devices specially adapted for wireless communication networks, e.g. terminals, base stations or access point devices
02Terminal devices
06adapted for operation in multiple networks ; or having at least two operational modes; , e.g. multi-mode terminals
H04L 47/24
HELECTRICITY
04ELECTRIC COMMUNICATION TECHNIQUE
LTRANSMISSION OF DIGITAL INFORMATION, e.g. TELEGRAPHIC COMMUNICATION
47Traffic regulation in packet switching networks
10Flow control or congestion control
24depending on the type of traffic, e.g. priority or quality of service [QoS]
Applicants IBM
Inventors ABRAHAM SUBIL
THOMAS MATHEWS
BIJLANI VINOD
Priority Data 12893350 29.09.2010 US
Title
(DE) Zusammenführen von mobilen Breitband-Netzwerkschnittstellen
Abstract
(DE)

Netzwerkverkehr, der einer Datenübertragungsanforderung in einer Datenverarbeitungseinheit zugehörig ist, kann identifiziert werden. Die Einheit kann einen ersten und einen zweiten Kommunikationsstapel aufweisen, die eine erste und eine zweite Netzwerkschnittstelle in der Datenverarbeitungseinheit adressieren können. Die erste Netzwerkschnittstelle kann einem mobilen Breitbandnetzwerk zugehörig sein und die zweite Netzwerkschnittstelle kann einem Datenübertragungsnetzwerk zugehörig sein. Ein erster und ein zweiter Teil des Netzwerkverkehrs, der der Datenübertragungsanforderung zugehörig ist, können programmtechnisch festgelegt werden, dass sie zu den ersten und zweiten Netzwerkschnittstellen befördert werden sollen. Der erste und der zweite Teil des Netzwerkverkehrs können gleichzeitig zu dem mobilen Breitband-Netzwerk, das der ersten Netzwerkschnittstelle zugehörig ist, und dem Datenverarbeitungsnetzwerk, das der zweiten Netzwerkschnittstelle zugehörig ist, befördert werden.