Processing

Please wait...

Settings

Settings

Goto Application

1. DE112010003387 - Glasfasersystem und Verfahren zur Temperatursteuerung und zum Kompensieren für Glasfaserstromerfassungssysteme

Office Germany
Application Number 112010003387
Application Date 14.06.2010
Publication Number 112010003387
Publication Date 21.06.2012
Publication Kind T5
IPC
G01R 19/2
G01R 15/4
CPC
G01R 15/247
GPHYSICS
01MEASURING; TESTING
RMEASURING ELECTRIC VARIABLES; MEASURING MAGNETIC VARIABLES
15Details of measuring arrangements of the types provided for in groups G01R17/00 - G01R29/00 and G01R33/00 - G01R35/00
14Adaptations providing voltage or current isolation, e.g. for high-voltage or high-current networks
24using light-modulating devices
247Details of the circuitry or construction of devices covered by G01R15/241 - G01R15/246
G01R 19/32
GPHYSICS
01MEASURING; TESTING
RMEASURING ELECTRIC VARIABLES; MEASURING MAGNETIC VARIABLES
19Arrangements for measuring currents or voltages or for indicating presence or sign thereof
32Compensating for temperature change
Applicants GEN ELECTRIC
Inventors LEE BOON KWEE
GUIDA RENATO
WU JUNTAO
KRAEMER SEBASTIAN GERHARD MAXIM
DEKATE SACHIN NARAHARI
Priority Data 12851209 05.08.2010 US
Title
(DE) Glasfasersystem und Verfahren zur Temperatursteuerung und zum Kompensieren für Glasfaserstromerfassungssysteme
Abstract
(DE)

Ein Glasfaserstromerfassungssystem verwendet mindestens eine Lichtquelle, die arbeitet, dass sie Licht mit einer oder mehreren Soll-Wellenlängen erzeugt. Ein erster glasfaserbasierter Sensor, der für eine Soll-Wellenlänge transparent ist, arbeitet, um ein Magnetfeld zu erfassen, das von einem vorbestimmten elektrischen Leiter oder einem durch den elektrischen Leiter fließenden Strom emittiert wird. Ein Temperatursensor, der ein anderer glasfaserbasierter Sensor sein kann, arbeitet, um eine Betriebstemperatur zu erfassen, die mit dem ersten glasfaserbasierten Sensor als Antwort auf das von der Lichtquelle erzeugte Licht zusammenhängt. Eine Signalverarbeitungseinrichtung stellt den gemessenen Strom ein, um im Wesentlichen temperaturinduzierte Fehler im Zusammenhang mit dem gemessenen Strom als Antwort auf die gemessene Betriebstemperatur des Glasfasersensors zu kompensieren.