Processing

Please wait...

Settings

Settings

Goto Application

1. DE102009047244 - Verfahren und Verbindungsvorrichtung zur Verbindung eines Ruder- oder Propellerschafts mit einer antreibenden oder anzutreibenden Baugruppe eines Schiffes

Office Germany
Application Number 102009047244
Application Date 27.11.2009
Publication Number 102009047244
Publication Date 01.06.2011
Publication Kind A1
IPC
B63H 25/38
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
63SHIPS OR OTHER WATERBORNE VESSELS; RELATED EQUIPMENT
HMARINE PROPULSION OR STEERING
25Steering; Slowing-down otherwise than by use of propulsive elements; Dynamic anchoring, i.e. positioning vessels by means of main or auxiliary propulsive elements
06Steering by rudders
38Rudders
B63H 23/34
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
63SHIPS OR OTHER WATERBORNE VESSELS; RELATED EQUIPMENT
HMARINE PROPULSION OR STEERING
23Transmitting power from propulsion power plant to propulsive elements
32Other parts
34Propeller shafts; Paddle-wheel shafts; Attachment of propellers on shafts
CPC
B63H 25/34
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
63SHIPS OR OTHER WATERBORNE VESSELS; RELATED EQUIPMENT
HMARINE PROPULSION OR STEERING
25Steering; Slowing-down otherwise than by use of propulsive elements
06Steering by rudders
08Steering gear
14power assisted; power driven, i.e. using steering engine
34Transmitting of movement of engine to rudder, e.g. using quadrants, brakes
Applicants VELDEN BARKEMEYER GMBH V D
Inventors PUSCHMANN WOLF-DIETRICH
Title
(DE) Verfahren und Verbindungsvorrichtung zur Verbindung eines Ruder- oder Propellerschafts mit einer antreibenden oder anzutreibenden Baugruppe eines Schiffes
Abstract
(DE)

Die Erfindung betrifft ein Verfahren zur Verbindung eines Ruder- oder Propellerschafts mit einer antreibenden oder anzutreibenden Baugruppe zur Übertragung von Torsionskräften bei einem Ruder oder einem Propeller eines Schiffes, bei dem der Schaft zur Verbindung mit der antreibenden oder anzutreibenden Baugruppe in einer Bohrung eines an der Baugruppe befestigten Verbindungsstücks pressend angeordnet wird. Dabei ist vorgesehen, dass zur Herstellung der Verbindung an der Bohrung (40) eine aus einem von dem Material des Verbindungsstücks (4) unterschiedlichen Material bestehende Zwischenschicht (42) zwischen dem Verbindungsstück (4) und dem Schaft (11) angeordnet wird. Die Erfindung betrifft darüber hinaus eine Verbindungsvorrichtung. Auf diese Weise werden ein Verfahren und eine Verbindungsvorrichtung zur Verbindung eines Ruder- oder Propellerschafts mit einer antreibenden oder anzutreibenden Baugruppe zur Übertragung von Torsionskräften bei einem Ruder oder einem Propeller eines Schiffes zur Verfügung gestellt, mit denen die Verbindung des Schaftes mit der antreibenden oder anzutreibenden Baugruppe in einfacher und kostengünstiger Weise bei hoher Festigkeit hergestellt werden kann.

Also published as