Processing

Please wait...

Settings

Settings

Goto Application

1. DE102006027773 - Fahrzeugbremsanlagen-Kolbenpumpe

Note: Text based on automatic Optical Character Recognition processes. Please use the PDF version for legal matters

[ DE ]
Patentansprüche
1. Fahrzeugbremsanlagen-Kolbenpumpe ( 32) mit einem Kolben ( 18), der in einer Kolbenführung verschiebbar gelagert ist, sowie einem Antriebselement zum Verschieben des Kolbens ( 18), an dem der Kolben ( 18) mit einer seiner Stirnseiten ( 20) druckkraftübertragend gekoppelt ist und das mit einer Antriebswelle ( 14) und einem darauf drehfest ausgebildeten Antriebsexzenter ( 16) gebildet ist, dadurch gekennzeichnet, dass der Antriebsexzenter ( 16) dreiteilig mit einer ersten und einer zweiten Anlagescheibe ( 38, 46) sowie einem Exzenterring ( 36) gebildet ist und der Exzenterring ( 36) zwischen den beiden Anlagescheiben ( 38, 46) angeordnet ist.
2. Fahrzeugbremsanlagen-Kolbenpumpe ( 32), insbesondere nach Anspruch 1, mit einem Kolben ( 18), der in einer Kolbenführung verschiebbar gelagert ist, sowie einem Antriebselement zum Verschieben des Kolbens ( 18), an dem der Kolben ( 18) mit einer seiner Stirnseiten ( 20) druckkraftübertragend gekoppelt ist und das mit einer Antriebswelle ( 14) und einem darauf drehfest ausgebildeten Antriebsexzenter ( 16) gebildet ist, dadurch gekennzeichnet, dass die Antriebswelle ( 14) mit einem Wellendurchmesser von zwischen ca.3 mm und ca.6 mm gestaltet ist.
3. Fahrzeugbremsanlagen-Kolbenpumpe ( 32), insbesondere nach Anspruch 1 oder 2, mit einem Kolben ( 18), der in einer Kolbenführung verschiebbar gelagert ist, sowie einem Antriebselement zum Verschieben des Kolbens ( 18), an dem der Kolben ( 18) mit einer seiner Stirnseiten ( 20) druckkraftübertragend gekoppelt ist und das mit einer Antriebswelle ( 14) und einem darauf drehfest ausgebildeten Antriebsexzenter ( 16) gebildet ist, dadurch gekennzeichnet, dass der Antriebsexzenter ( 16) von einem Lager ( 58) umgeben ist, welches baugleich mit einem die Antriebswelle ( 14) stützenden Lager ( 26) gestaltet ist.
4. Fahrzeugbremsanlagen-Kolbenpumpe nach einem der Ansprüche 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, dass zumindest eine der Anlagescheiben ( 38, 46) radial über den Exzenterring ( 36) hinausragt.
5. Fahrzeugbremsanlagen-Kolbenpumpe nach einem der Ansprüche 1 bis 4, dadurch gekennzeichnet, dass zumindest eine der Anlagescheiben ( 38, 46) an ihrer vom Exzenterring ( 36) abgewandten Seitenfläche ( 40, 48) mit einem abstehenden Bund ( 42, 50) gestaltet ist.
6. Fahrzeugbremsanlagen-Kolbenpumpe nach Anspruch 5, dadurch gekennzeichnet, dass auf dem Bund ( 42, 50) das Lager ( 26, 60) für die Antriebswelle ( 14) angeordnet ist.
7. Fahrzeugbremsanlagen-Kolbenpumpe nach einem der Ansprüche 1 bis 6, dadurch gekennzeichnet, dass die nach außen gewandte Mantelfläche ( 54) des Exzenterrings ( 36) und die zum Exzenterring ( 36) gewandten Seitenflächen ( 44, 52) der Anlagescheiben ( 38, 46) gehärtet gestaltet sind.
8. Fahrzeugbremsanlagen-Kolbenpumpe nach einem der Ansprüche 1 bis 7, dadurch gekennzeichnet, dass die Anlagescheiben ( 38, 46) und der Exzenterring ( 36) mittels je einer Presspassung ( 56) auf der Antriebswelle ( 14) drehfest gehalten sind.
9. Fahrzeugbremsanlagen-Kolbenpumpe nach einem der Ansprüche 1 bis 8, dadurch gekennzeichnet, dass die Antriebswelle ( 14) an ihrer zu einem Antriebsmotor gewandten Seite axial außenseitig von der Anlagescheibe ( 46) mittels eines nicht gedichte-ten Lagers ( 60) gelagert ist.