Processing

Please wait...

Settings

Settings

Goto Application

1. WO2021048327 - VOLTAGE TRANSFORMER

Note: Text based on automatic Optical Character Recognition processes. Please use the PDF version for legal matters

[ DE ]

Patentansprüche:

1. Spannungswandler (1 ) zur Wandlung einer primärseitigen Wechselspannung (MVAC) auf einem ersten Spannungsniveau in eine sekundärseitige Wechsel spannung (LVAC) auf einem zweiten Spannungsniveau, wobei der Spannungs wandler (1) einen Gleichspannungszwischenkreis (3, 5, 6) aufweist, in dem eine aus der primärseitigen Wechselspannung (MVAC) erzeugte erste Gleichspan nung (MVDC) mittels eines Gleichspannungs-Gleichspannungs-Wandlers (3) in eine zweite Gleichspannung (LVDC) gewandelt wird, dadurch gekennzeichnet, dass eine Auskopplungsschaltung (7) zur Bereitstellung einer dritten Gleich spannung (MVDC2, LVDC2) zum Anschluss wenigstens eines Verbrauchers (10) mit dem Gleichspannungszwischenkreis (3, 5, 6) gekoppelt ist, insbeson dere mit dessen Gleichspannungs-Gleichspannungs-Wandler (3).

2. Spannungswandler nach Anspruch 1 , dadurch gekennzeichnet, dass das erste Spannungsniveau das Spannungsniveau eines Wechselstrom-Mittelspannungs netzes (13) und das zweite Spannungsniveau das Spannungsniveau eines Wechselstrom-Niederspannungsnetzes (14) ist.

3. Spannungswandler nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch ge kennzeichnet, dass die Auskopplungsschaltung (7) elektrisch und/oder magne tisch in den Gleichspannungs-Gleichspannungs-Wandler (3) integriert ist.

4. Spannungswandler nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch ge kennzeichnet, dass der Gleichspannungs-Gleichspannungs-Wandler (3) modu lar aus einer Vielzahl von einzelnen DC-DC-Wandler-Modulen (37) aufgebaut ist, die sekundärseitig parallel zueinander geschaltet sind.

5. Spannungswandler nach Anspruch 4, dadurch gekennzeichnet, dass die DC- DC-Wandler-Module (37) primärseitig entweder unmittelbar in Reihe oder über AC-DC-Wandler-Module (20) in Reihe geschaltet sind.

6. Spannungswandler nach Anspruch 4 oder 5, dadurch gekennzeichnet, dass ei nigen oder allen der DC-DC-Wandler-Module (37) primärseitig ein Auskopp lungsmodul (36) hinzugefügt ist, wobei die Auskopplungsmodule (36) miteinan der zu der Auskopplungsschaltung (7) verschaltet sind.

7. Spannungswandler nach Anspruch 6, dadurch gekennzeichnet, dass die Aus kopplungsmodule (36) in Reihe miteinander geschaltet sind, um die dritte Gleichspannung (MVDC2, LVDC2) bereitzustellen.

8. Spannungswandler nach einem der Ansprüche 4 bis 7, dadurch gekennzeich net, dass ein DC-DC-Wandler-Modul (37) eine primärseitige Wandlerzelle (30) und eine sekundärseitige Wandlerzelle (32) aufweist, die miteinander über gal vanisch getrennte Wicklungen (33) eines Transformators (31) gekoppelt sind.

9. Spannungswandler nach Anspruch 8, dadurch gekennzeichnet, dass das Aus kopplungsmodul (36) mit einerweiteren Wicklung (35) des Transformators (31) gekoppelt ist, sodass das Auskopplungsmodul (36) induktiv über den Transfor mator (31) mit elektrischer Energie versorgt ist.

10. Spannungswandler nach einem der Ansprüche 8 bis 9, dadurch gekennzeich net, dass der Transformator (31) einen magnetischen Kern (34) aufweist, auf dem die Wicklungen (33, 35) des Transformators angeordnet sind.

11. Spannungswandler nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch ge kennzeichnet, dass eine Ladestation zum Aufladen von Elektrofahrzeugen, ins besondere von Elektro-Personenkraftwagen, mit der dritten Gleichspannung (MVDC2, LVDC2) gekoppelt ist.

12. Spannungswandler nach Anspruch 11 , dadurch gekennzeichnet, dass die La destation über einen DC-DC-Wandler (9) mit der dritten Gleichspannung (MVDC2, LVDC2) gekoppelt ist.

13. Verfahren zur Bereitstellung elektrischer Energie zum Aufladen von Elektrofahr zeugen mit Gleichstrom, wobei aus einem Spannungswandler zur Wandlung ei ner primärseitigen Wechselspannung auf einem ersten Spannungsniveau in eine sekundärseitige Wechselspannung auf einem zweiten Spannungsniveau, der einen Gleichspannungszwischenkreis aufweist, in dem eine aus der primär- seitigen Wechselspannung erzeugte erste Gleichspannung mittels eines Gleich- spannungs-Gleichspannungs-Wandlers in eine zweite Gleichspannung gewan delt wird, aus dem Gleichspannungszwischenkreis eine dritte Gleichspannung ausgekoppelt und zum Aufladen des Elektrofahrzeugs in das Elektrofahrzeug eingespeist wird.

14. Verfahren nach Anspruch 11 , dadurch gekennzeichnet, dass aus dem Gleich- spannungs-Gleichspannungs-Wandler des Gleichspannungszwischenkreises die dritte Gleichspannung ausgekoppelt und zum Aufladen des Elektrofahr zeugs in das Elektrofahrzeug eingespeist wird.