Processing

Please wait...

Settings

Settings

Goto Application

1. WO2021058461 - ELECTRIC ROTATING MACHINE HAVING PERMANENT MAGNETS

Note: Text based on automatic Optical Character Recognition processes. Please use the PDF version for legal matters

[ DE ]

Patentansprüche

1. Elektrische rotierende Maschine (2) mit einem Rotor (6) und einem Stator (8),

wobei zwischen dem Rotor (6) und dem Stator (8) ein Spalt (10) ausgebildet ist,

wobei am Rotor (6) in Umfangsrichtung Magnetpole (12) ange ordnet sind,

wobei die Magnetpole (12) jeweils eine Mehrzahl von, insbe sondere quaderförmigen, Permanentmagneten (14) aufweisen, die mit zumindest einer Aufnahmevorrichtung verbunden sind, dadurch gekennzeichnet, dass

die zumindest eine Aufnahmevorrichtung der Magnetpole (12) zumindest in einem Verbindungsbereich mit den Permanentmagne ten (14) eine in Umfangsrichtung treppenförmig ausgestaltete Kontur (20) aufweist, welche an die Form der Permanentmagne te (14) angepasst ist.

2. Elektrische rotierende Maschine (2) nach Anspruch 1, wobei die radiale Höhe (hm) der Kontur (20) in der Mitte des jeweiligen Magnetpols (12) maximal ist

3. Elektrische rotierende Maschine (2) nach einem der Ansprü che 1 oder 2,

wobei die radiale Höhe (ha) der Kontur (20) im Verbindungsbe reich mit den äußeren Permanentmagneten (14) des jeweiligen Magnetpols (12) minimal ist.

4. Elektrische rotierende Maschine (2) nach einem der vorhe rigen Ansprüche,

wobei die radiale Höhe (ha, hm) der treppenförmigen Kontur (20) von der Mitte des jeweiligen Magnetpols (12) zu den Rän dern hin stufenweise abnimmt.

5. Elektrische rotierende Maschine (2) nach einem der vorhe rigen Ansprüche,

wobei die Magnetpole (12) im Querschnitt achsensymmetrisch ausgestaltet sind.

6. Elektrische rotierende Maschine (2) nach einem der vorhe rigen Ansprüche,

wobei die Permanentmagnete (14) eines Magnetpols (12) auf ei ner dem Spalt (10) zugewandten Seite eine in Umfangsrichtung treppenförmig ausgestaltete Kontur (22) ausbilden.

7. Elektrische rotierende Maschine (2) nach einem der vorhe rigen Ansprüche,

wobei die Permanentmagnete (14) eines Magnetpols (12), zumin dest in Radialrichtung, gleich groß ausgebildet sind.

8. Elektrische rotierende Maschine (2) nach einem der vorhe rigen Ansprüche,

wobei zumindest zwei Permanentmagnete (14) eines Magnetpols (12) eine unterschiedliche Remanenz und/oder Koerzitivfeid stärke aufweisen.

9. Elektrische rotierende Maschine (2) nach einem der vorhe rigen Ansprüche,

wobei die Magnetpole (12) in Axialrichtung (A) jeweils in zu mindest zwei Teilpole (12a, 12b) aufgeteilt sind.

10. Elektrische rotierende Maschine (2) nach Anspruch 9, wobei die zumindest zwei Teilpole (12a, 12b) pfeilförmig an geordnet sind.

11. Elektrische rotierende Maschine (2) nach einem der vorhe rigen Ansprüche,

wobei die Permanentmagnete (14) der Magnetpole (12) auf der Aufnahmevorrichtung aufgeklebt sind.

12. Elektrische rotierende Maschine (2) nach einem der vorhe rigen Ansprüche,

wobei die Permanentmagnete (14) Neodym, Eisen und Bor und/oder Samarium und/oder Kobalt enthalten.

13. Wasserfahrzeug (24) mit zumindest einer elektrischen ro tierenden Maschine (2) nach einem der vorherigen Ansprüche.

14. Verfahren zur Herstellung einer elektrischen rotierenden Maschine (2) nach einem der Ansprüche 1 bis 12,

wobei die magnetisierten Permanentmagnete (14) der Magnetpo le (12) mit der Aufnahmevorrichtung verbunden werden.

15. Verfahren nach Anspruch 14,

wobei die Permanentmagnete (14) der Magnetpole (12) derartig mit dem Rotor (6) verbunden werden, dass zumindest die Sei tenflächen benachbarter Permanentmagnete (14) im Wesentlichen parallel angeordnet sind.