Processing

Please wait...

Settings

Settings

Goto Application

1. WO2021037885 - METHOD AND COMPUTER PROGRAM PRODUCT FOR AUTOMATED DEFECT DETECTION DURING BORESCOPING OF AN ENGINE

Note: Text based on automatic Optical Character Recognition processes. Please use the PDF version for legal matters

[ DE ]

Patentansprüche

1. Verfahren zur automatisierten Defektdetektion bei einer Triebwerks-Boroskopie, bei der ein Video-Boroskop (2) der art in ein Triebwerk (80) eingeführt ist, dass bei Drehen einer Triebwerkswelle (83, 86) die daran befestigten Trieb werksschaufeln (90) einer Triebwerkstufe (81, 84, 85, 87) nacheinander durch den Bildbereich des Video-Boroskops (2) bewegt werden,

gekennzeichnet durch die Schritte:

- Identifizieren eines möglichen Defektes an einer Trieb werksschaufel (90) durch Bilderkennung auf Basis eines Einzelbildes (10) des Video-Boroskops;

- Erfassen der Bewegung der Triebwerksschaufeln (90) im

Bildbereich des Video-Boroskops durch Vergleich jeweils zweier aufeinanderfolgender Einzelbilder (10, 10');

- Verfolgen des möglichen Defekts auf dem Videobild ent lang der erfassten Bewegung durch optische Bilderken nung auf Basis der zur Bewegungserfassung verwendeten Einzelbilder (10, 10');

- Wenn die Spur (92) eines möglichen Defekts auf dem Vi deobild über eine vorgegebene Länge mit der erfassten Bewegung in Richtung und Geschwindigkeit übereinstimmt: Identifizieren des möglichen Defekts als tatsächlichen Defekt.

2. Verfahren nach Anspruch 1,

dadurch gekennzeichnet, dass

die Erfassung der Bewegung der Triebwerksschaufeln (90) da zu genutzt wird, die Position der einzelnen Triebwerks- schaufeln gegenüber einer arbiträr gewählten Ausgangs- Triebwerksschaufel zu identifizieren.

3. Verfahren nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass

das Verfahren das Steuern der Drehbewegung der Triebwerk sachse umfasst.

4. Verfahren nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass

für die Erfassung der Bewegung der Triebwerksschaufeln die Einzelbilder in einzelne Schaufelbereiche segmentiert wer den, vorzugsweise mit einer Mask-RCNN-Methode, weiter vor zugsweise umfassend einen mit Inception Feature Extractor.

5. Verfahren nach Anspruch 4,

dadurch gekennzeichnet, dass

Ausschlussbereiche festgelegt sind, in denen keine Segmen tierung der Einzelbilder erfolgt.

6. Verfahren nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass

eine Bewegungsrichtung für die Turbinenschaufeln im Bildbe reich des Video-Boroskops vorgegeben ist.

7. Verfahren nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass

die identifizierbaren möglichen Defekte Kerben und Dellen umfassen.

8. Computerprogrammprodukt umfassend Programmteile, welche, wenn geladen in einem Computer zur Durchführung des Verfah rens nach einem der Ansprüche 1 bis 7 ausgelegt sind.