Processing

Please wait...

Settings

Settings

Goto Application

1. WO2007095873 - DEVICE FOR SHORT-CIRCUITING POWER SEMICONDUCTOR MODULES

Note: Text based on automatic Optical Character Recognition processes. Please use the PDF version for legal matters

[ DE ]

Patentansprüche

1. Vorrichtung mit Leistungshalbleitermodulen, die über Verbindungsmittel unter Ausbildung einer Reihenschaltung mitein-ander verbunden sind, wobei jedem Leistungshalbleitermodul eine Kurzschlusseinrichtung (1) zum Kurzschließen des jeweiligen Leistungshalbleitermoduls zugeordnet ist,
d a d u r c h g e k e n n z e i c h n e t , dass
die Kurschlusseinrichtung ein pyrotechnisch-mechanisches EIe-ment (1) ist, das einen Sprengsatz und ein durch den Sprengsatz verschiebbares Auslösemittel (9) aufweist.

2. Vorrichtung nach Anspruch 1,
d a d u r c h g e k e n n z e i c h n e t , dass
das pyrotechnisch-mechanische Element (1) ein Gehäuse (8) aufweist, in dem der Sprengsatz angeordnet ist.

3. Vorrichtung nach Anspruch 2,
d a d u r c h g e k e n n z e i c h n e t , dass
das Gehäuse (8) im Auslösefall gasdicht ist, so dass ein Auftreten von Explosionsgasen vermieden ist.

4. Vorrichtung nach einem der vorhergehenden Ansprüche, d a d u r c h g e k e n n z e i c h n e t , dass
das pyrotechnisch-mechanische Element (1) wenigstens zwei Ansteueranschlüsse (10) zum Auslösen des Sprengsatzes aufweist.

5. Vorrichtung nach einem der vorhergehenden Ansprüche, d a d u r c h g e k e n n z e i c h n e t , dass
das pyrotechnisch-mechanische Element (1) aus einem elektrisch leitfähigen Material besteht und in einer Auslösestellung die Reihenschaltung mit einem Umgehungszweig verbinden, so dass dem pyrotechnisch-mechanische Element (1) zugeordnete Leistungshalbleitermodul kurzgeschlossen ist.

6. Vorrichtung nach einem der vorhergehenden Ansprüche, d a d u r c h g e k e n n z e i c h n e t , dass
das pyrotechnisch-mechanische Element (1) elektrisch zündbar ist.

7. Vorrichtung nach einem der vorhergehenden Ansprüche,
• d a d u r c h g e k e n n z e i c h n e t , dass
das pyrotechnisch-mechanische Element (1) wenigstens einen Messgeber zur Erfassung eines zu überbewachenden elektrischen Signals des zugeordneten Leistungshalbleitermoduls aufweist, wobei jeder Messgeber mit einer Auslöseeinheit (4) verbunden ist, die zum elektrischen Zünden des Sprengsatzes eingerichtet ist.

8. Vorrichtung nach einem der Ansprüche 2 bis 7,
d a d u r c h g e k e n n z e i c h n e t , dass
das verschiebbare Auslösemittel (9) durch den Sprengsatz in das Gehäuse (8) hinein- oder aus dem Gehäuse hinaus verschiebbar ist.