WIPO logo
Mobile | Deutsch | Español | Français | 日本語 | 한국어 | Português | Русский | 中文 | العربية |
PATENTSCOPE

Search International and National Patent Collections
World Intellectual Property Organization
Search
 
Browse
 
Translate
 
Options
 
News
 
Login
 
Help
 
maximize
Machine translation
1. (WO2016173926) POLYURETHANE-BASED BINDER SYSTEM
Note: Text based on automatic Optical Character Recognition processes. Please use the PDF version for legal matters

Patentansprüche

Bindemittel-System enthaltend

(i) eine Harzkomponente enthaltend mindestens ein Isocyanat-terminiertes Polyurethan-Präpolymer; und

(ii) eine Härterkomponente, die mindestens ein alkoxyliertes Diamin enthält.

Bindemittel-System nach Anspruch 1 , dadurch gekennzeichnet, dass das mindestens eine alkoxylierte Diamin ein Polyetherpolyol ist, das durch Polymerisation von Ethylenoxid und/oder Propylenoxid unter Verwendung von einem Diamin als Starter erhältlich ist, insbesondere ein ethoxyliertes und/oder propoxyliertes Alkylendiamin.

Bindemittel-System nach Anspruch 2, dadurch gekennzeichnet, das das Diamine ausgewählt wird aus Ethylendiamin, Ν,Ν-Dimethylethylendiamin, Ν,Ν'-Dimethylethylendiamin, Propylendiamin, Tetramethylendiamin, Hexamethylendiamin, 2,4-Toluylendiamin, 2,6-Toluylendiamin, Diphenylmethan-2,2'-diamin, Diphenylmethan-2,4'-diamin, Diphenylmethan-4,4'-diamin, Isophorondiamin, Dicyclohexylmethan-4,4'-diamin und Xylylendiamin, vorzugsweise aus Ethylendiamin, Ν,Ν-Dimethylethylendiamin und Ν,Ν'-Dimethylethylendiamin, besonders bevorzugt Ethylendiamin.

Bindemittelsystem nach einem der Ansprüche 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, dass das mindestens eine alkoxylierte Diamin eine Verbindung der Formel I ist:

H-[0-CHR-CH2]m-NR'-(CH2)n-NR'-[CH2-CHR-0]m-H (I)

wobei

jedes R unabhängig ausgewählt wird aus H, CH3 und CH2-CH3, vorzugsweise H und CH3, besonders bevorzugt CH3;

jedes R' unabhängig ausgewählt wird aus H und -[CH2-CHR-0]m-H, vorzugsweise -[CH2-CHR-0]m-H;

jedes m unabhängig eine ganze Zahl von 1 bis 10, vorzugsweise 1 bis 4, noch bevorzugter 1 bis 2 ist;

n eine ganze Zahl von 1 bis 10, vorzugsweise 1 bis 6, besonders bevorzugt 2 bis 4, am bevorzugtesten 2 ist.

Bindemittelsystem nach Anspruch 4, dadurch gekennzeichnet, dass das mindestens eine alkoxylierte Diamin ein propoxyliertes oder ethoxyliertes/propoxyliertes Ethylendiamin mit 2 bis 8 Einheiten Propylenoxid/Ethylenoxid pro Ethylendiamineinheit ist.

6. Bindemittel-System nach einem der Ansprüche 1 bis 5, dadurch gekennzeichnet, dass die Härterkomponente das mindestens eine alkoxylierte Diamin in einer Menge von 0,5 bis 20 Gew.-%, insbesondere 1 bis 10 Gew.-%, bezogen auf die Härterkomponente enthält.

7. Bindemittel-System nach einem der Ansprüche 1 bis 6, dadurch gekennzeichnet, dass die Härterkomponente ferner mindestens ein Polyol, insbesondere mindestens ein di- und/oder trifunktionelles Polyetherpolyol, enthält.

8. Bindemittel-System nach einem der Ansprüche 1 bis 7, dadurch gekennzeichnet, dass das Isocyanat-terminierte Polyurethan-Präpolymer aromatische Isocyanatgruppen, insbesondere Methylendiphenyldiisocyanat (MDI)-Gruppen, und optional aromatische Polyisocyanat-Monomere, insbesondere aromatische Diisocyanat-Monomere, enthält.

9. Bindemittel-System nach einem der Ansprüche 1 bis 8, dadurch gekennzeichnet, dass das Isocyanat-terminierte Polyurethan-Präpolymer ein Polyester/Polyether-Polymerrückgrat aufweist.

10. Bindemittel-System nach Anspruch 1 bis 9, dadurch gekennzeichnet, dass das Isocyanat- terminierte Polyurethan-Präpolymer kein Polyether-Polymerrückgrat aufweist, das einen Amin-initiierten Polyether umfasst.

1 1. Verfahren zur Herstellung eines Kleb-/Dichtstoffes unter Verwendung des Bindemittel- Systems nach einem der Ansprüche 1 bis 10, dadurch gekennzeichnet, dass man die Harzkomponente mit der Härterkomponente im Verhältnis der Isocyanatgruppen zu NCO- reaktiven Gruppen von 1 : 1 bis 4: 1 , bevorzugt 1 : 1 bis 3:1 , weiter bevorzugt 1 ,2: 1 bis 2,5:1 und insbesondere bevorzugt 1 ,2: 1 bis 1 ,8:1 mischt.

12. Verfahren zur Herstellung von Folienverbunden, dadurch gekennzeichnet, dass man mindestens zwei gleiche oder unterschiedliche Kunststofffolien teil- oder vollflächig verklebt unter Verwendung eines Bindemittel-Systems nach einem der Ansprüche 1 bis 10.

13. Folienverbund, hergestellt nach dem Verfahren gemäß Anspruch 12.

14. Verwendung des Bindemittel-Systems nach einem der Ansprüche 1 bis 10 in Klebstoffformulierungen zur Herstellung migratarmer Klebeverbindungen zwischen Substraten, wobei die Substrate vorzugsweise folienförmige Substrate, besonders bevorzugt Kunststofffolien sind.

15. Verwendung einer Zusammensetzung, die mindestens ein alkoxyliertes Diamin in einer Menge von 0,5 bis 20 Gew.-%, insbesondere 1 bis 10 Gew.-%, und mindestens ein Polyol

in einer Menge von 80 bis 99,5 Gew.-%, vorzugsweise 90 bis 99 Gew.-%, bezogen auf die Polyolmischung enthält, als Härterkomponente in Klebstoffformulierungen, die auf Polyurethan-Präpolymeren basieren, welche mit aromatischen Isocyanaten terminiert sind, zur Herstellung migratarmer Klebeverbindungen zwischen Substraten, wobei die Substrate vorzugsweise folienförmige Substrate, besonders bevorzugt Kunststofffolien sind.