Processing

Please wait...

Settings

Settings

Goto Application

1. WO2010054992 - ELECTRIC MACHINE

Note: Text based on automatic Optical Character Recognition processes. Please use the PDF version for legal matters

[ DE ]

Ansprüche

1 . Elektrische Maschine, enthaltend einen Rotor (3) und einen Stator (4), wobei in der Umfangsfläche des Rotors (3) und/oder des Stators (4) zumindest zwei Ausnehmungen (300, 301 ) angeordnet sind, welche eine Störung des magnestischen Flusses im Rotor (3) und/oder im Stator (4) bewirken, dadurch gekennzeichnet, dass die Ausnehmungen (300, 301 ) entlang des Um- fangs des Rotors (3) und/oder des Stators (4) unregelmäßig verteilt sind.

2. Elektrische Maschine nach Anspruch 1 , dadurch gekennzeichnet, dass wenigstens zwei Ausnehmungen (300, 301 ) eine unterschiedliche Form aufweisen.

3. Elektrische Maschine nach Anspruch 1 , dadurch gekennzeichnet, dass die Ausnehmungen (300, 301 ) identisch ist.

4. Elektrische Maschine nach einem der Ansprüche 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, dass mindestens eine Ausnehmung (300,301 ) als Nut ausgeführt ist.

5. Elektrische Maschine nach einem der Ansprüche 1 bis 4, dadurch gekennzeichnet, dass zumindest eine Ausnehmung (300, 301 ) als Hohlraum im Rotor (3) und/oder Stator (4) ausgeführt ist.

6. Elektrische Maschine nach einem der Ansprüche 1 bis 5, dadurch gekennzeichnet dass, die Ausnehmungen (300, 301 ) im Rotor (3) und/oder Stator (4) ein Füllmaterial enthalten

7. Elektrische Maschine nach Anspruch 6, dadurch gekennzeichnet, dass das Füllmaterial ein diamagnetisches oder ein paramagnetisches Material enthält.

8. Elektrische Maschine nach einem der Ansprüche 1 bis 7, dadurch gekennzeichnet, dass die Ausnehmungen (300, 301 ) im wesentlichen parallel zur Drehachse des Rotors (3) angeordnet sind.

9. Elektrische Maschine nach einem der Ansprüche 1 bis 8, dadurch gekennzeichnet, dass die Umfangsfläche des Rotors (3) und/oder des Stators (4) zumindest einen ersten Abschnitt aufweist, in welchem die Ausnehmungen (300, 301 ) eine unregelmäßige erste Verteilung aufweisen und zumin- dest einen zweiten Abschnitt in welchem die Ausnehmungen (300, 301 ) eine unregelmäßige zweite Verteilung aufweisen, welche von der ersten Verteilung verschieden ist.

10. Verfahren zur Herstellung eines Rotors und/oder Stators einer elektrischen Maschine nach einem der Ansprüche 1 bis 9 mittels eines Mehrkomponenten-Spritzgussverfahrens.