Processing

Please wait...

PATENTSCOPE will be unavailable a few hours for maintenance reason on Tuesday 27.07.2021 at 12:00 PM CEST
Settings

Settings

Goto Application

1. WO2009003510 - LENS FOR LASER PROJECTION

Note: Text based on automatic Optical Character Recognition processes. Please use the PDF version for legal matters

[ DE ]

Ansprüche

1. Vorrichtung zum Kompensieren mindestens einer Nicht- linearität, die durch eine Bewegung einer Lichtablenkeinrichtung, insbesondere durch eine Schwingung von mindestens einem Ablenkspiegel, in einem Laser- projektionssystem, entsteht, dadurch gekennzeichnet, dass die Vorrichtung ein Linsensystem mit mindestens einer Linse aufweist, das eine Verzeichnung bereitstellt, die die Nichtlinearität kompensiert.

2. Vorrichtung nach Anspruch 1, wobei die durch die Vor- richtung kompensierte Nichtlinearität eine Variation in einer Spotgeschwindigkeit an einer Projektionsfläche ist.

3. Vorrichtung nach Anspruch 2 oder 3, wobei die Lichtablenkeinrichtung ein in zwei Achsen schwingender Mikrospiegel ist.

4. Vorrichtung nach Anspruch 3, wobei die Spiegelschwingung eine Sinusförmige oder Sinusähnliche Schwingung ist.

5. Vorrichtung nach Anspruch 3 oder 4, wobei die Schwin- gungen in Richtung der ersten und der zweiten Achse mit unterschiedlicher Frequenz erfolgt.

6. Vorrichtung nach Anspruch 3, 4 oder 5, wobei der Spiegel einen Durchmesser von 0,5 mm bis 1,5 mm aufweist .

7. Vorrichtung nach einem der vorhergehenden Ansprüche, wobei die Verzeichnung positiv, insbesondere kissen- förmig, ist.

8. Vorrichtung nach einem der vorhergehenden Ansprüche, wobei die Verzeichnung des Linsensystems auf eine

Winkelamplitude einer Spiegelschwingungsrichtung abgestimmt ist.

9. Vorrichtung nach Anspruch 8, wobei die Verzeichnung des Linsensystems auf eine größtmögliche Winkelampli- tude der Spiegelschwingungen abgestimmt ist.

10. Vorrichtung nach Anspruch 8 oder 9, wobei die Vorrichtung weiterhin eine elektronische Einrichtung aufweist, die die Verzeichnung für die andere Spiegelschwingungsrichtung anpasst.

11. Vorrichtung nach Anspruch 10, wobei die elektronische Vorrichtung die Anpassung mittels Dimmen und/oder Koordinatentransformation bereitstellt .

12. Vorrichtung nach Anspruch 10 oder 11, wobei die e- lektronische Vorrichtung in Echtzeit Daten zur Elon- gation der Spiegelschwingungen bereitstellt.

13. Vorrichtung nach Anspruch 5 und 11 oder 12, wobei die Verzeichnung des Linsensystems die Kompensation für die schnellere Schwingungsrichtung bereitstellt und die elektronische Einrichtung die Kompensation für die langsame Schwingungsrichtung bereitstellt.

14. Vorrichtung nach einem der vorhergehenden Ansprüche, wobei das Linsensystem eine Winkelvergrößerung bereitstellt .

15. Vorrichtung nach einem der vorhergehenden Ansprüche, wobei das Linsensystem mindestens eine Zylinderlinse aufweist .

16. Verfahren zum Kompensieren von mindesten einer Nicht- linearität, die durch eine Bewegung einer Lichtablenkeinrichtung, insbesondere durch eine Schwingung von mindestens einem Ablenkspiegel, in einem Laserprojektionssystem, entsteht, dadurch gekennzeichnet, dass eine Korrekturvorrichtung eingesetzt wird, die ein Linsensystem mit mindestens einer Linse aufweist, die ein von einem Lichtbündel geschriebenes Bild der- art verzeichnet, dass die Nichtlinearität kompensiert wird.

17. Verfahren nach Anspruch 16, wobei eine Vorrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 15 eingesetzt wird.

18. Projektionssystem, mit dem ein Bild mittels eines Lichtbündels auf eine Projektionsfläche geschrieben wird, mit einer ein Lichtbündel abgebenden Lichtquelle und einer Lichtablenkeinrichtung, die das von der Lichtquelle abgegebene Lichtbündel in Richtung der Projektionsfläche derart ablenkt, dass das Lichtbün- del auf der Projektionsfläche ein Bild erzeugt, dadurch gekennzeichnet, dass zwischen der Lichtablenkeinrichtung und der Projektionsfläche eine Vorrich- tung zum Kompensieren von mindestens einer Nichtline- arität, die durch die Bewegung der Lichtablenkeinrichtung entsteht, gemäß einem der Ansprüche 1 bis 15 angeordnet ist.

19. Projektionssystem nach Anspruch 18, wobei die Lichtablenkeinrichtung ein Scannerspiegel, insbesondere ein in zwei Achsen schwingender Mikrospiegel ist.

20. Projektionssystem nach Anspruch 18 oder 19, wobei die Bewegung der Lichtablenkeinrichtung eine Sinusförmige oder eine Sinusähnliche Schwingung ist.

21. Projektionssystem nach einem der Ansprüche 18 bis 20, wobei die Lichtquelle ein Laser oder ein Lasersystem ist.

22. Projektionssystem nach einem der Ansprüche 18 bis 21, wobei weiterhin eine elektronische Vorrichtung vorhanden ist, die die Leistung der Lichtquelle steuert.

23. Projektionssystem nach Anspruch 22, wobei die elektronische Vorrichtung vorab gespeicherte Informationen über die optischen Eigenschaften des Projektionssys- tems enthält und/oder in Echtzeit Daten zur Elongati- on der Spiegelschwingungen bereitstellt.

24. Projektionssystem nach einem der Ansprüche 18 bis 23, wobei die Ausdehnung einer von dem Lichtbündel auf der Projektionsfläche beleuchteten Fläche nach Durch- laufen der Vorrichtung kleiner oder gleich der nötigen Pixelgröße ist.

25. Projektionssystem nach einem der Ansprüche 18 bis 24, wobei weiterhin eine elektronische Einrichtung vor- handen ist, die dazu ausgelegt ist, Farbquerfehler zu korrigieren .

26. Projektionssystem nach einem der Ansprüche 18 bis 25, wobei das erzeugte Bild zeilenweise aufgebaut ist.

27. Projektionssystem nach einem der Ansprüche 18 bis 25, wobei das erzeugte Bild durch eine Lissajousfigur aufgebaut wird.

28. Projektionssystem nach einem der Ansprüche 18 bis 27, wobei das Projektionssystem ein Laserprojektionssystem, insbesondere ein Fernseher, ist.

29. Projektionssystem nach einem der Ansprüche 18 bis 28, wobei das Projektionssystem ein Laserprojektionssystem, insbesondere ein mobiles Projektionssystem oder ein in ein mobiles Endgerät eingebettetes Projektionssystem, ist.

30. Projektionssystem nach einem der Ansprüche 18 bis 29, wobei ein an der Projektionsfläche auftreffender Lichtstrom zwischen 5 Im und 30 Im beträgt.