WIPO logo
Mobile | Deutsch | Español | Français | 日本語 | 한국어 | Português | Русский | 中文 | العربية |
PATENTSCOPE

Search International and National Patent Collections
World Intellectual Property Organization
Search
 
Browse
 
Translate
 
Options
 
News
 
Login
 
Help
 
maximize
Machine translation
1. (WO2004027394) DEVICE AND METHOD FOR MEASUREMENT OF THE CONCENTRATION OF CHARGED PARTICLES PRESENT IN A FLOWING GAS
Note: Text based on automatic Optical Character Recognition processes. Please use the PDF version for legal matters

Patentansprüσhe

1. Vorrichtung zur Messung der Konzentration von in einem strömenden Gas vorhandenen geladenen Partikeln, mit einer Messelektrode (4) zur Messung der Partikelladung, dadurch gekennzeichnet, dass ein Ionisator (2) zur Aufladung der Partikel (9) vorgesehen ist, und die Messelektrode (4) in Strömungsrichtung (10) hinter dem Ionisator (2) angeordnet ist .

2. Vorrichtung nach Patentanspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass eine Feldsperre (3) ziwischen dem Ionisator (2) und der Messelektrode (4) vorgesehen ist .

3. Vorrichtung nach Patentanspruch 2, dadurch gekennzeichnet, dass die Feldsperre (3) zwei Gitter (3.1, 3.2) aufweist, wobei das eine Gitter (3.2) mit einer Spannungsquelle (17) und das andere Gitter (3.1) mit einer Messeinheit (15) zur Strommes-sung verbunden ist.

4. Vorrichtung nach Patentanspruch 1, 2 oder 3, dadurch gekennzeichnet, dass eine weitere Messelektrode (5.1, 5.2, 5.3) vorgesehen ist, um in Verbin-düng mit der ersten Messelektrode (4) die Strömungsgeschwindigkeit zu messen, und in Strömungs-richtung (10) hinter der ersten Messelektrode (4) angeordnet ist.

5. Vorrichtung nach einem der Patentansprüche 1 bis

4, dadurch gekennzeichnet, dass die Messelektrode (4, 5.1, 5.2, 5.3) ringförmig ausgebildet ist.

6. Vorrichtung nach einem der Patentansprüche 1 bis

5, dadurch gekennzeichnet, dass der Ionisator (2) ringförmig ausgebildet ist .

7. Vorrichtung nach einem der Patentansprüche 1 bis 6, dadurch gekennzeichnet, dass der Ionisator (2) eine Außenelektrode (7) aufweist, und eine weitere Messeinheit (15) zur Messung des Ionenstroms auf der Außenelektrode (7) vorgesehen ist.

8. Vorrichtung nach einem der Patentansprüche 2 bis

7, dadurch gekennzeichnet, dass mittels einer E-lektrode (8) oder der Feldsperre (3.2) oder der weiteren Messelektrode (5.1, 5.2, 5.3) eine Spannung in die Messelektrode (4) kapazitiv einkoppel-bar ist.

9. Vorrichtung nach einem der Patentansprüche 1 bis

8, dadurch gekennzeichnet, dass eine Ablenkelektrode (16.1, 16.2) vorgesehen ist.

10. Vorrichtung nach einem der Patentansprüche 1 bis 9, dadurch gekennzeichnet, dass die Messelektrode (4, 5) und der Ionisator (2) in einem Rohr (1) angeordnet sind.

11. Verfahren zur Messung von in einem strömenden Gas vorhandenen geladenen Partikeln, dadurch gekennzeichnet, dass mittels eines Ionisators (2) die Partikel (9) geladen werden und anschließend mit- tels einer Messelektrode (4) die Partikellädung gemessen wird.

12. Verfahren nach Patentanspruch 11, dadurch ge-kennzeichnet, dass der Ionisator (2) mit einer gepulsten Gleichspannung oder einer niederfrequenten WechselSpannung betrieben wird, welche vorzugsweise eine Hochspannung ist.