Processing

Please wait...

Settings

Settings

Goto Application

1. WO2020136111 - WIPER STRIP UNIT

Note: Text based on automatic Optical Character Recognition processes. Please use the PDF version for legal matters

[ DE ]

Ansprüche

1. Wischleisteneinheit mit zumindest einer Wischlippe (12a; 12b) und mit zu mindest einem Wischgrundkörper (14a; 14b), welcher zumindest eine Fe derschienenaufnahme (16a; 16b) zu einer Aufnahme einer Federschiene (17a; 17b, 19b) und zumindest einen von der Federschienenaufnahme (16a; 16b) verschiedenen, in Umfangsrichtung geschlossenen, Längskanal (18a; 18b) aufweist, dadurch gekennzeichnet, dass die Wischlippe (12a; 12b) zumindest eine wesentliche Ausnehmung (20a; 20b) aufweist, welche den zumindest einen Längskanal (18a; 18b) in Richtung der Wischlippe (12a; 12b) erweitert.

2. Wischleisteneinheit nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass der Wischgrundkörper (14a; 14b) zumindest zwei den Längskanal (18a; 18b) umschließende Kanalwandungen (22a, 24a; 22b, 24b) aufweist.

3. Wischleisteneinheit nach Anspruch 2, gekennzeichnet durch zumindest zwei Verbindungsstege (26a, 28a; 26b, 28b), welche dazu vorgesehen sind, die zumindest eine Wischlippe (12a; 12b) mit den zumindest zwei Ka nalwandungen (22a, 24a; 22b, 24b) zu verbinden.

4. Wischleisteneinheit nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die zumindest eine Wischlippe (12a; 12b) eine ma ximale Ausdehnung parallel zu einer Wischrichtung (30a, 32a; 32b, 34b) aufweist, welche sich über zumindest ein Zehntel, insbesondere zumindest ein Fünftel, der maximalen Ausdehnung des Wischgrundkörpers (14a; 14b) parallel zu einer Wischrichtung (30a, 32a; 30b, 32b) erstreckt.

5. Wischleisteneinheit nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die zumindest eine Wischlippe (12a; 12b) zumin dest einen ersten wesentlichen Teilbereich (34a; 34b) mit einem im We sentlichen rechteckigen Querschnitt aufweist und einen an den ersten we- sentlichen Teilbereich (34a; 34b) anschließenden zweiten Teilbereich (36a;

36b), der einen im Wesentlichen dreieckigen Querschnitt aufweist.

6. Wischleisteneinheit nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die zumindest eine wesentliche Ausnehmung (20a; 20b) der zumindest einen Wischlippe (12a; 12b) im Wesentlichen quader förmig ausgebildet ist.

7. Wischblatt mit zumindest einer Federschiene (17a; 17b, 19b) und mit zu mindest einer Wischleisteneinheit nach einem der vorhergehenden An sprüche.