Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (ES2124691) SISTEMA AUTOMATICO DE MEDIDA INMUNOLOGICA.

Amt : Spanien
Anmeldenummer: E91105095 Anmeldedatum: 28.03.1991
Veröffentlichungsnummer: 2124691 Veröffentlichungsdatum: 16.02.1999
Veröffentlichungsart : T3
IPC:
G01N33/543
G01N33/53
G01N35/00
G01N35/02
G01N35/04
G01N35/10
G Physik
01
Messen; Prüfen
N
Untersuchen oder Analysieren von Stoffen durch Bestimmen ihrer chemischen oder physikalischen Eigenschaften
33
Untersuchen oder Analysieren von Stoffen durch spezifische Methoden, soweit sie nicht von den Gruppen G01N1/-G01N31/153
48
Biologische Stoffe, z.B. Blut, Urin; Hämocytometer
50
Chemische Analyse von biologischen Stoffen, z.B. Blut, Urin; Untersuchung unter Anwendung biospezifischer Ligandenbindungsverfahren; Immunologische Untersuchungsverfahren
53
Immunoassay; biospezifische Bindungsverfahren; Stoffe hierfür
543
unter Verwendung eines unlöslichen Trägers zur Immobilisierung des immunochemischen Testmaterials
G Physik
01
Messen; Prüfen
N
Untersuchen oder Analysieren von Stoffen durch Bestimmen ihrer chemischen oder physikalischen Eigenschaften
33
Untersuchen oder Analysieren von Stoffen durch spezifische Methoden, soweit sie nicht von den Gruppen G01N1/-G01N31/153
48
Biologische Stoffe, z.B. Blut, Urin; Hämocytometer
50
Chemische Analyse von biologischen Stoffen, z.B. Blut, Urin; Untersuchung unter Anwendung biospezifischer Ligandenbindungsverfahren; Immunologische Untersuchungsverfahren
53
Immunoassay; biospezifische Bindungsverfahren; Stoffe hierfür
G Physik
01
Messen; Prüfen
N
Untersuchen oder Analysieren von Stoffen durch Bestimmen ihrer chemischen oder physikalischen Eigenschaften
35
Automatisches Analysieren, das nicht auf Verfahren oder Stoffe einer einzelnen der Gruppen G01N1/-G01N33/142; Handhaben der Stoffe dafür
G Physik
01
Messen; Prüfen
N
Untersuchen oder Analysieren von Stoffen durch Bestimmen ihrer chemischen oder physikalischen Eigenschaften
35
Automatisches Analysieren, das nicht auf Verfahren oder Stoffe einer einzelnen der Gruppen G01N1/-G01N33/142; Handhaben der Stoffe dafür
02
unter Verwendung einer Vielzahl von Probenbehältern, die mittels eines Fördersystems an einer oder mehreren Behandlungs- oder Untersuchungsstellen vorbeigeführt werden
G Physik
01
Messen; Prüfen
N
Untersuchen oder Analysieren von Stoffen durch Bestimmen ihrer chemischen oder physikalischen Eigenschaften
35
Automatisches Analysieren, das nicht auf Verfahren oder Stoffe einer einzelnen der Gruppen G01N1/-G01N33/142; Handhaben der Stoffe dafür
02
unter Verwendung einer Vielzahl von Probenbehältern, die mittels eines Fördersystems an einer oder mehreren Behandlungs- oder Untersuchungsstellen vorbeigeführt werden
04
Einzelheiten des Fördersystems
G Physik
01
Messen; Prüfen
N
Untersuchen oder Analysieren von Stoffen durch Bestimmen ihrer chemischen oder physikalischen Eigenschaften
35
Automatisches Analysieren, das nicht auf Verfahren oder Stoffe einer einzelnen der Gruppen G01N1/-G01N33/142; Handhaben der Stoffe dafür
10
Vorrichtungen zur Übertragung von Proben zu, in oder aus Analysegeräten, z.B. Saugeinrichtungen, Injektionseinrichtungen
CPC:
G01N 33/53
G01N 33/54326
G01N 35/0098
G01N 35/02
G01N 35/1079
G01N2035/00534
G01N2035/0465
G01N2035/0498
Y10S 436/807
Y10S 436/809
Y10T 436/113332
Y10T 436/114998
Y10T 436/119163
Anmelder: FUJIREBIO INC.
Erfinder: ASHIHARA, YOSHIHIRO
NISHIZONO, ISAO
MINAKAWA, HITETAKA
OKADA, MASAHISA
SAKURABAYASHI, YASUSUKE
WATANABE, FUMIO
WAKANA, SHIN-ICHI
Prioritätsdaten: 90119010 30.03.1990 JP
90166756 30.03.1990 JP
9080993 30.03.1990 JP
9091567 30.03.1990 JP
Titel: (ES) SISTEMA AUTOMATICO DE MEDIDA INMUNOLOGICA.
Zusammenfassung: front page image
(ES) UN APARATO AUTOMATICO DE PRUEBA DE INMUNIDAD UTILIZA CARTUCHOS QUE TIENEN CADA UNO DOS POZOS COMO MINIMO, EL PRIMERO DE ELLOS CONTIENE UN MATERIAL EN FASE SOLIDA QUE TRANSPORTA UN ANTIGEN O ANTICUERPO, EL SEGUNDO POZO CONTIENE UN ANTICUERPO O ANTIGEN MARCADO CON COMPUESTO DE MARCAJE. LOS POZOS PUEDEN SELLARSE CON UNA PELICULA SELLADORA ADECUADA ANTES DE SU USO Y SE ROMPE LA PELICULA SELLADORA CUANDO SE VA A USAR EL CARTUCHO. LOS CARTUCHOS SE TRANSPORTAN A UNA POSICION PREDETERMINADA EN UNA LINEA DE REACCION MOVIL Y ESCALONADA Y SE LLEVAN DE ESE MODO A UN INTERVALO PREDETERMINADO. CUANDO LA LINEA DE REACCION DA UN PASO, UN ANTIGEN O ANTICUERPO DE MUESTRA Y MARCADO CONTENIDO EN EL SEGUNDO POZO Y UN SUSTRATO, SI ES NECESARIO, SE AÑADEN AL PRIMER POZO Y SE AGITAN A INTERVALOS PREDETERMINADOS Y LA REACCION ENTRE LA MUESTRA Y UNA DISOLUCION REACTIVA SE MIDE BAJO EL CONTROL DE UN DISPOSITIVO DE CONTROL CON ELEMENTOS DE MEMORIA QUE ALMACENAN PROGRAMAS SELECCIONABLES DE OPERADOR PARA VARIOS METODOSDE MEDIDA.