Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (EP2967676) FIXIERUNG VON ORTHOPÄDISCHEN VORRICHTUNGEN

Amt : Europäisches Patentamt (EPA)
Anmeldenummer: 14768586 Anmeldedatum: 12.03.2014
Veröffentlichungsnummer: 2967676 Veröffentlichungsdatum: 20.01.2016
Veröffentlichungsart : A4
Designierte Staaten: AL,AT,BA,BE,BG,CH,CY,CZ,DE,DK,EE,ES,FI,FR,GB,GR,HR,HU,IE,IS,IT,LI,LT,LU,LV,MC,ME,MK,MT,NL,NO,PL,PT,RO,RS,SE,SI,SK,SM,TR
PCT-Aktenzeichen: Anmeldenummer: US2014024498 ; Veröffentlichungsnummer: Anklicken zur Anzeige der Daten
IPC:
A61B 17/68
A61B 17/58
A61B 17/80
A61B 17/86
A61L 27/04
A61L 27/14
A61L 27/54
A Täglicher Lebensbedarf
61
Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
B
Diagnostik; Chirurgie; Identifizierung
17
Chirurgische Instrumente, Vorrichtungen oder Verfahren, z.B. Aderpressen
56
Chirurgische Instrumente oder Verfahren zur Behandlung von Knochen oder Gelenken; besonders angepasste Vorrichtungen hierfür
58
für Osteosynthese, z.B. Knochenplatten, Schrauben oder dgl.
68
Vorrichtungen zur internen Fixierung
A Täglicher Lebensbedarf
61
Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
B
Diagnostik; Chirurgie; Identifizierung
17
Chirurgische Instrumente, Vorrichtungen oder Verfahren, z.B. Aderpressen
56
Chirurgische Instrumente oder Verfahren zur Behandlung von Knochen oder Gelenken; besonders angepasste Vorrichtungen hierfür
58
für Osteosynthese, z.B. Knochenplatten, Schrauben oder dgl.
A Täglicher Lebensbedarf
61
Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
B
Diagnostik; Chirurgie; Identifizierung
17
Chirurgische Instrumente, Vorrichtungen oder Verfahren, z.B. Aderpressen
56
Chirurgische Instrumente oder Verfahren zur Behandlung von Knochen oder Gelenken; besonders angepasste Vorrichtungen hierfür
58
für Osteosynthese, z.B. Knochenplatten, Schrauben oder dgl.
68
Vorrichtungen zur internen Fixierung
80
Cortikalplatten
A Täglicher Lebensbedarf
61
Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
B
Diagnostik; Chirurgie; Identifizierung
17
Chirurgische Instrumente, Vorrichtungen oder Verfahren, z.B. Aderpressen
56
Chirurgische Instrumente oder Verfahren zur Behandlung von Knochen oder Gelenken; besonders angepasste Vorrichtungen hierfür
58
für Osteosynthese, z.B. Knochenplatten, Schrauben oder dgl.
68
Vorrichtungen zur internen Fixierung
84
Vorrichtungen zum Befestigen dafür
86
Nadeln oder Schrauben
A Täglicher Lebensbedarf
61
Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
L
Verfahren oder Vorrichtungen zum Sterilisieren von Stoffen oder Gegenständen allgemein; Desinfizieren, Sterilisieren oder Desodorieren von Luft; chemische Gesichtspunkte von Bandagen, Verbänden, absorbierenden Kissen oder chirurgischen Materialien; Materialien für Bandagen, Verbände, absorbierende Kissen oder chirurgische Artikel
27
Materialien für Prothesen oder zum Überziehen von Prothesen
02
Anorganische Materialien
04
Metalle oder Legierungen
A Täglicher Lebensbedarf
61
Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
L
Verfahren oder Vorrichtungen zum Sterilisieren von Stoffen oder Gegenständen allgemein; Desinfizieren, Sterilisieren oder Desodorieren von Luft; chemische Gesichtspunkte von Bandagen, Verbänden, absorbierenden Kissen oder chirurgischen Materialien; Materialien für Bandagen, Verbände, absorbierende Kissen oder chirurgische Artikel
27
Materialien für Prothesen oder zum Überziehen von Prothesen
14
Makromolekulare Materialien
A Täglicher Lebensbedarf
61
Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
L
Verfahren oder Vorrichtungen zum Sterilisieren von Stoffen oder Gegenständen allgemein; Desinfizieren, Sterilisieren oder Desodorieren von Luft; chemische Gesichtspunkte von Bandagen, Verbänden, absorbierenden Kissen oder chirurgischen Materialien; Materialien für Bandagen, Verbände, absorbierende Kissen oder chirurgische Artikel
27
Materialien für Prothesen oder zum Überziehen von Prothesen
50
Materialien, die durch ihre Funktion oder physikalischen Eigenschaften gekennzeichnet sind
54
Biologisch aktive Materialien, z.B. therapeutische Substanzen
CPC:
A61L 31/146
A61B 17/7098
A61B 17/8028
A61B 17/846
A61B 17/8625
A61B 2017/8655
A61L 31/022
A61L 31/06
A61L 31/16
A61L 2300/404
A61L 2300/41
A61L 2300/414
A61L 2400/18
Anmelder: SMED TA TD LLC
Erfinder: STALCUP GREGORY C
KNAPP TROY D
JURICK JOSEPH W
NEBOSKY PAUL S
WILLIAMS KREIGH R
Prioritätsdaten: 201361787507 15.03.2013 US
2014024498 12.03.2014 US
201414204129 11.03.2014 US
Titel: (DE) FIXIERUNG VON ORTHOPÄDISCHEN VORRICHTUNGEN
(EN) FIXATION OF ORTHOPAEDIC DEVICES
(FR) FIXATION DE DISPOSITIFS ORTHOPÉDIQUES
Zusammenfassung:
(EN) The present invention provides an orthopaedic implant including a base device having a device surface and a fixation material attached to at least one portion of the device surface. The fixation material is configured to provide a minimally sufficient adhesive force to resist natural pull out caused by forces acting on the base device after implantation and bone growth. Also provided is a method of manufacturing an orthopaedic implant. A base device with a device surface is provided and a minimally sufficient adhesive force, that can resist natural pull out caused by forces acting on the base device after implantation and bone growth, is determined. A proper amount of fixation material sufficient to provide an adhesive force equal to the minimally sufficient adhesive force is determined and fixation material is applied to the device. When the proper amount of fixation material is applied to the device surface, application is stopped.
(FR) La présente invention se rapporte à un implant orthopédique comprenant un dispositif de base possédant une surface de dispositif et un matériau de fixation attaché à au moins une partie de la surface de dispositif. Le matériau de fixation est configuré pour offrir une force adhésive minimale suffisante afin de résister à l'extraction naturelle provoquée par des forces agissant sur le dispositif de base après implantation et la croissance osseuse. La présente invention a également trait à un procédé de fabrication d'un implant orthopédique. Un dispositif de base doté d'une surface de dispositif est produit et une force adhésive minimale suffisante, qui peut résister à la traction naturelle provoquée par des forces agissant sur le dispositif de base après implantation et la croissance osseuse, est déterminée. Une bonne quantité de matériau de fixation suffisante pour offrir une force adhésive égale à la force adhésive minimale suffisante est déterminée et le matériau de fixation est appliqué au dispositif. Lorsque la bonne quantité de matériau de fixation est appliquée à la surface de dispositif, l'application est arrêtée.
Auch veröffentlicht als:
CA2896778WO/2014/150904