Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind derzeit nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (EP2814543) STIFTARTIGER ARZNEIMITTELINJEKTOR UND AUFSTECKBARES ELEKTRONISCHES ÜBERWACHUNGSMODUL DAFÜR ZUM ÜBERWACHEN UND PROTOKOLLIEREN VON DOSISEINSTELLUNG AND -ABGABE

Amt : Europäisches Patentamt (EPA)
Anmeldenummer: 13703078 Anmeldedatum: 08.02.2013
Veröffentlichungsnummer: 2814543 Veröffentlichungsdatum: 24.12.2014
Veröffentlichungsart : B1
Designierte Staaten: AL, AT, BA, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LI, LT, LU, LV, MC, ME, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR
Frühere PCT-Anm.: Anmeldenummer:EP2013052510 ; Veröffentlichungsnummer: Anklicken zur Anzeige der Daten
IPC:
A61M 5/31
A61M 5/24
A61M 5/315
G01B 21/16
G06F 19/00
A Täglicher Lebensbedarf
61
Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
M
Vorrichtungen zum Einführen oder Aufbringen von Substanzen in oder auf den Körper; Vorrichtungen zum Übertragen von Körperflüssigkeiten oder zum Entziehen derselben aus dem Körper; Vorrichtungen zum Hervorrufen oder zum Beenden von Schlaf oder Betäubung
5
Vorrichtungen zum Einbringen von Mitteln in den Körper auf subkutanem, intravasculärem oder intramuskulärem Wege; Zubehör hierfür, z.B. Vorrichtungen zum Füllen oder Reinigen, Armstützen
178
Spritzen
31
Einzelheiten
A Täglicher Lebensbedarf
61
Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
M
Vorrichtungen zum Einführen oder Aufbringen von Substanzen in oder auf den Körper; Vorrichtungen zum Übertragen von Körperflüssigkeiten oder zum Entziehen derselben aus dem Körper; Vorrichtungen zum Hervorrufen oder zum Beenden von Schlaf oder Betäubung
5
Vorrichtungen zum Einbringen von Mitteln in den Körper auf subkutanem, intravasculärem oder intramuskulärem Wege; Zubehör hierfür, z.B. Vorrichtungen zum Füllen oder Reinigen, Armstützen
178
Spritzen
24
Ampullenspritzen, d.h. Spritzen mit Nadeln, die in Verbindung mit auswechselbaren Ampullen oder Patronen verwendbar sind, z.B. selbsttätig
A Täglicher Lebensbedarf
61
Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
M
Vorrichtungen zum Einführen oder Aufbringen von Substanzen in oder auf den Körper; Vorrichtungen zum Übertragen von Körperflüssigkeiten oder zum Entziehen derselben aus dem Körper; Vorrichtungen zum Hervorrufen oder zum Beenden von Schlaf oder Betäubung
5
Vorrichtungen zum Einbringen von Mitteln in den Körper auf subkutanem, intravasculärem oder intramuskulärem Wege; Zubehör hierfür, z.B. Vorrichtungen zum Füllen oder Reinigen, Armstützen
178
Spritzen
31
Einzelheiten
315
Kolben; Kolbenstangen; Führung, Sperrung oder Begrenzung der Kolbenstangenbewegung; auf die Kolbenstange einwirkende Einrichtungen zum Erleichtern der Dosierung
G Physik
01
Messen; Prüfen
B
Messen der Länge, der Dicke oder ähnlicher linearer Abmessungen; Messen von Winkeln; Messen von Flächen; Messen von Unregelmäßigkeiten an Oberflächen oder Umrissen
21
Messanordnungen oder Einzelheiten davon, soweit sie nicht für die in den anderen Gruppen dieser Unterklasse aufgeführten Messmittel besonders ausgebildet sind
16
zum Messen des Abstandes oder der Weite zwischen Gegenständen
G Physik
06
Datenverarbeitung; Rechnen; Zählen
F
Elektrische digitale Datenverarbeitung
19
Digitale Rechen- oder Datenverarbeitungsanlagen oder -verfahren, besonders angepasst an spezielle Anwendungen
CPC:
A61M 5/31568
A61M 5/24
A61M 5/3129
A61M 5/31525
A61M 5/3155
A61M 5/31551
A61M 2005/3125
A61M 2005/3126
A61M 2005/3142
A61M 2205/14
A61M 2205/215
A61M 2205/3306
A61M 2205/3317
A61M 2205/3569
A61M 2205/3592
A61M 2205/50
A61M 2205/502
A61M 2205/52
A61M 2209/04
G01B 21/16
G06F 19/3468
G16H 20/17
Anmelder: SANOFI AVENTIS DEUTSCHLAND
Erfinder: GROESCHKE JASMIN
ALLERDINGS ALEXANDER
SPENGLER JAN-PETER
DETTE CHRISTOPH
SCHARF MATTHIAS
BODE ANDREAS
SCHRACK MICHAEL
Prioritätsdaten: 12155205 13.02.2012 EP
13703078 08.02.2013 EP
2013052510 08.02.2013 EP
Titel: (DE) STIFTARTIGER ARZNEIMITTELINJEKTOR UND AUFSTECKBARES ELEKTRONISCHES ÜBERWACHUNGSMODUL DAFÜR ZUM ÜBERWACHEN UND PROTOKOLLIEREN VON DOSISEINSTELLUNG AND -ABGABE
(EN) PEN-TYPE DRUG INJECTION DEVICE AND ELECTRONIC ADD-ON MONITORING MODULE FOR MONITORING AND LOGGING DOSE SETTING AND ADMINISTRATION
(FR) INJECTEUR DE MEDICAMENT DU TYPE STYLO AVEC DISPOSITIF ÉLECTRONIQUE SUPPLÉMENTAIRE DE SURVEILLANCE POUR LA SURVEILLANCE DU FONCTIONNEMENT DE L'INJECTEUR
Zusammenfassung: front page image
(EN) The present invention relates to a monitoring device for monitoring operation of a drug delivery device and to a respective drug delivery device, wherein the monitoring device comprises: -a fastening member (32) to releasably attach the monitoring device to an axially elongated housing (14) of the drug delivery device (10), -a sliding member (40) shiftable relative to the fastening member (32) in an axial direction (1, 2) and being adapted to operably engage with at least one dose setting component (17, 18, 26) of the drug delivery device (10) to follow an axial displacement of the dose setting component (17, 18, 26) relative to the housing component (14), -a first sensor arrangement(36, 46) for detecting a rotation of the dose setting component (17, 18, 26) relative to the fastening member (32), -a second sensor arrangement (38, 48) for detecting an axial displacement of the sliding member (40) relative to the fastening member (32), and -a processing member (34) coupled to the first and to the second sensor arrangements (36, 38) to process first and second signals obtainable from the first and from the second sensor arrangements (36, 38, 46, 48 ) for determining the size of a dose dispensed by the drug delivery device (10).
(FR) Cette invention concerne un dispositif de surveillance pour surveiller le fonctionnement d'un dispositif donné d'administration d'un médicament, ledit dispositif de surveillance comprenant : un élément de fixation (32) pour lier de manière amovible le dispositif de surveillance au boîtier (14) situé dans le sens axial du dispositif d'administration de médicament (10) ; un élément coulissant (40) mobile par rapport à l'élément de fixation (32) dans le sens axial (1, 2) et conçu pour entrer en prise de manière fonctionnelle avec au moins un composant de réglage de la dose (17, 18, 26) du dispositif d'administration de médicament (10) pour suivre le déplacement axial du composant de réglage de la dose (17, 18, 26) par rapport au boîtier (14) ; un premier ensemble de capteurs (36, 46) pour détecter la rotation du composant de réglage de la dose (17, 18, 26) par rapport à l'élément de fixation (32) ; un second ensemble de capteurs (38, 48) pour détecter le déplacement axial de l'élément coulissant (40) par rapport à l'élément de fixation (32) ; et un élément de traitement (34) couplé au premier et au second ensemble de capteurs (36, 38) pour traiter les premiers et les seconds signaux provenant du premier et du second ensemble de capteurs (36, 38, 46, 48) pour déterminer la taille de la dose administrée par le dispositif d'administration de médicament (10).
Also published as:
CN104203315US20150018775JP2015506771US20170368265DK2814543EP3295979
WO/2013/120778