Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (EP2413538) Vermeidung von Sendeschleifen in einem redundanten Ringnetzwerk

Amt : Europäisches Patentamt (EPA)
Anmeldenummer: 10008005 Anmeldedatum: 30.07.2010
Veröffentlichungsnummer: 2413538 Veröffentlichungsdatum: 01.02.2012
Veröffentlichungsart : B1
Designierte Staaten: AL,AT,BE,BG,CH,CY,CZ,DE,DK,EE,ES,FI,FR,GB,GR,HR,HU,IE,IS,IT,LI,LT,LU,LV,MC,MK,MT,NL,NO,PL,PT,RO,SE,SI,SK,SM,TR
IPC:
H04L 12/437
H Elektrotechnik
04
Elektrische Nachrichtentechnik
L
Übertragung digitaler Information, z.B. Telegrafieverkehr
12
Datenvermittlungsnetze
28
gekennzeichnet durch die Netzstruktur, z.B. Nahbereichsnetze [local area networks = LAN], Fernbereichsnetze [wide area networks = WAN]
42
Netzwerke mit Schleifenstruktur
437
Fehlerisolierung oder Neukonfigurierung bei im Ring auftretenden Fehlern
CPC:
H04L 12/437
Anmelder: SIEMENS AG
Erfinder: GOETZ FRANZ-JOSEF
KLOTZ DIETER
LOHMEYER JOACHIM
Prioritätsdaten: 10008005 30.07.2010 EP
Titel: (DE) Vermeidung von Sendeschleifen in einem redundanten Ringnetzwerk
(EN) Prevention of transmission loops in a redundant ring network
(FR) Prévention de boucles de transmission dans un réseau en anneau redondant
Zusammenfassung: front page image
(DE) Die Erfindung betrifft ein Verfahren zur redundanten Kommunikation in einem Kommunikationssystem (400; 600),wobei das Kommunikationssystem mehrere Kommunikationsnetzwerke (402; 404; 602) umfasst, wobei die Kommunikationsnetzwerke über zumindest einen Kopplungsknoten (408; 410; 412; 414; 606; 608; 900) miteinander verbunden sind, und wobei eine Rückübertragung von Daten, die aus einem ersten Kommunikationsnetzwerk stammen, aus dem zweiten Kommunikationsnetzwerk zurück in das erste Kommunikationsnetzwerk auf Grund einer vor der Übertragung vordefinierten Information verhindert wird.
Auch veröffentlicht als:
US20120030310CN102347856