In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

1. DE102016223835 - Robuste Hochgeschwindigkeits-Sensorschnittstelle für entfernte Sensoren

Amt Deutschland
Anmeldenummer 102016223835
Anmeldedatum 30.11.2016
Veröffentlichungsnummer 102016223835
Veröffentlichungsdatum 08.06.2017
Veröffentlichungsart A1
IPC
G Physik
08
Signalwesen
C
Übertragungssysteme für Messwerte, Regel-, Steuer- oder ähnliche Signale
19
Elektrische Signalübertragungssysteme
16
bei denen die Übertragung durch Impulse erfolgt
G Physik
08
Signalwesen
C
Übertragungssysteme für Messwerte, Regel-, Steuer- oder ähnliche Signale
15
Anordnungen, gekennzeichnet durch die Anwendung des Multiplexverfahrens für die Übertragung einer Mehrzahl von Signalen über einen gemeinsamen Weg
H Elektrotechnik
03
Grundlegende elektronische Schaltkreise
M
Codieren, Decodieren oder Codeumsetzung allgemein
5
Umsetzung der Form der Darstellung von einzelnen Digits
02
Umsetzung in die oder von der Darstellung durch Impulse
H Elektrotechnik
04
Elektrische Nachrichtentechnik
L
Übertragung digitaler Information, z.B. Telegrafieverkehr
12
Datenvermittlungsnetze
28
gekennzeichnet durch die Netzstruktur, z.B. Nahbereichsnetze [local area networks = LAN], Fernbereichsnetze [wide area networks = WAN]
40
Netzwerke mit Busstruktur
G08C 19/16
G08C 15/00
H03M 5/02
H04L 12/40
CPC
G05B 19/04
G01D 21/00
H04J 3/0652
H04L 7/044
H04L 12/403
H04L 2012/40273
Anmelder Infineon Technologies AG
Erfinder Aichriedler Leo
Vertreter Schoppe, Zimmermann, Stöckeler, Zinkler, Schenk & Partner mbB Patentanwälte
Prioritätsdaten 14959226 04.12.2015 US
Titel
(DE) Robuste Hochgeschwindigkeits-Sensorschnittstelle für entfernte Sensoren
Zusammenfassung
(DE)

Es werden Systeme, Verfahren und Vorrichtungen erörtert, die eine robuste Übermittlung von Sensordaten mit hoher Geschwindigkeit erlauben. Ein beispielhaftes System weist einen Sensorbus, eine elektronische Steuerungseinheit (Electronic Control Unit, ECU) und einen oder mehrere Sensoren auf. Die ECU ist an den Sensorbus koppelbar und dafür ausgelegt, ein Synchronisationssignal zu erzeugen, und ist dafür ausgelegt, das Synchronisationssignal an den Sensorbus auszugeben. Der eine oder die mehreren Sensoren sind ebenfalls an den Sensorbus koppelbar, und wenigstens ein Sensor des einen oder der mehreren Sensoren ist dafür ausgelegt, in Reaktion auf das Synchronisationssignal Sensordaten abzutasten und die abgetasteten Sensordaten an den Sensorbus auszugeben.