Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (DE102016119133) Verfahren und System zum Bestimmen der Klopfregelungsflüssigkeitszusammensetzung

Amt : Deutschland
Anmeldenummer: 102016119133 Anmeldedatum: 07.10.2016
Veröffentlichungsnummer: 102016119133 Veröffentlichungsdatum: 20.04.2017
Veröffentlichungsart : A1
PCT-Aktenzeichen: Anmeldenummer: ; Veröffentlichungsnummer: Anklicken zur Anzeige der Daten
IPC:
F02D 19/12
F02D 41/00
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
02
Brennkraftmaschinen; mit Heißgas oder Abgasen betriebene Kraftmaschinenanlagen
D
Steuern oder Regeln von Brennkraftmaschinen
19
Steuerung oder Regelung bei Verwendung nichtflüssiger Brennstoffe, Vielstoffbetrieb oder Zugabe von Nichtbrennstoffen
12
für Brennkraftmaschinen mit Nichtbrennstoffzugaben oder Antiklopfzusätzen im Brennstoff
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
02
Brennkraftmaschinen; mit Heißgas oder Abgasen betriebene Kraftmaschinenanlagen
D
Steuern oder Regeln von Brennkraftmaschinen
41
Elektrische Steuerung oder Regelung der Zufuhr eines brennbaren Gemisches oder seiner Bestandteile
Anmelder: Ford Global Technologies, LLC
Erfinder: Surnilla Gopichandra
Hakeem Mohannad
Vertreter: Moser Götze & Partner Patentanwälte mbB
Prioritätsdaten: 14/918,483 20.10.2015 US
Titel: (DE) Verfahren und System zum Bestimmen der Klopfregelungsflüssigkeitszusammensetzung
Zusammenfassung: front page image
(DE)

Es werden Verfahren und Systeme zum genauen Bestimmen der Zusammensetzung einer Klopfregelungsflüssigkeit unter Verwendung von bereits in dem Kraftmaschinensystem vorhandenen Sensoren bereitgestellt. Es wird ein Einlass- oder ein Auslasssauerstoffsensor verwendet, um den Wasser- und den Alkoholgehalt einer Klopfregelungsflüssigkeit, die direkt in einen Kraftmaschinenzylinder eingespritzt wird, in Reaktion auf eine Angabe einer ungewöhnlichen Verbrennung zu schätzen. Es wird eine Veränderung des Pumpstroms des Sauerstoffsensors aufgrund des Wassergehalts der Klopfregelungsflüssigkeit von einer Veränderung des Pumpstroms des Sauerstoffsensors aufgrund des Alkoholgehalts der Klopfregelungsflüssigkeit unterschieden.


Auch veröffentlicht als:
CN106593662RU2016137675