Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (DE102012113148) Thermostat

Amt : Deutschland
Anmeldenummer: 102012113148 Anmeldedatum: 28.12.2012
Veröffentlichungsnummer: 102012113148 Veröffentlichungsdatum: 10.10.2013
Veröffentlichungsart : A1
IPC:
F01P 7/6
F16K 31/4
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
01
Kraft- und Arbeitsmaschinen oder Kraftmaschinen allgemein; Kraftanlagen allgemein; Dampfkraftmaschinen
P
Kühlung von Kraft- und Arbeitsmaschinen oder Kraftmaschinen allgemein; Kühlung von Brennkraftmaschinen mit innerer Verbrennung
7
Regelung oder Steuerung des Kühlmittelflusses
02
bei Luftkühlung
06
durch Flügelverstellung
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16
Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
K
Ventile; Schieber; Hähne; Schwimmer; Entlüftungs- oder Belüftungsvorrichtungen
31
Betätigungsvorrichtungen; Auslösevorrichtungen
02
elektrisch; magnetisch
04
mit einem Motor
CPC:
F01P 7/165
F01P 7/167
G05D 7/00
G05D 23/1921
Y10T 137/7737
Y10T 137/87788
Anmelder: HYUNDAI MOTOR CO LTD
INZICONTROLS CO
KIA MOTORS CORP
Erfinder: LEE PHILGI
KIM GYUHWAN
PARK JAE SUK
KIM YONG JEONG
Prioritätsdaten: 20120036338 06.04.2012 KR
Titel: (DE) Thermostat
Zusammenfassung: front page image
(DE)

Eine Thermostatvorrichtung kann einen Ventilkörper aufweisen, welcher ein erstes Ventil aufweist, welches ausgebildet ist, um einen ersten Kanal daran zu öffnen oder zu schließen, sowie ein zweites Ventil, welches integral mit dem ersten Ventil verbunden ist und einen zweiten Kanal öffnet oder schließt, ein elastisches Bauteil, welches den Ventilkörper elastisch zu dem ersten Kanal hin voreinstellt, so dass das erste Ventil den ersten Kanal schließt und das zweite Ventil den zweiten Kanal öffnet, und ein Antriebsteil, welches wahlweise den Ventilkörper zu dem zweiten Kanal hin drückt, so dass das erste Ventil den ersten Kanal öffnet und das zweite Ventil den zweiten Kanal schließt.