PATENTSCOPE ist einige Stunden aus Wartungsgründen am Montag 03.02.2020 um 10:00 AM MEZ nicht verfügbar
Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind derzeit nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (DE102008021465) Entfernungsmesssystem

Amt : Deutschland
Anmeldenummer: 102008021465 Anmeldedatum: 29.04.2008
Veröffentlichungsnummer: 102008021465 Veröffentlichungsdatum: 05.11.2009
Veröffentlichungsart : A1
IPC:
G01S 17/06
G01S 7/481
G Physik
01
Messen; Prüfen
S
Funkpeilung; Funknavigationssysteme; Bestimmen der Entfernung oder der Geschwindigkeit mittels Funkwellen; Orten oder Ermitteln der Anwesenheit mittels Reflexion oder Wiederausstrahlung von Funkwellen; vergleichbare Anordnungen mit anderen Wellen
17
Systeme, bei denen die Reflexion oder Wiederausstrahlung elektromagnetischer Wellen außer Funkwellen verwendet werden, z.B. Lidarsysteme
02
Systeme, bei denen die Reflexion elektromagnetischer Wellen außer Funkwellen ausgenutzt wird
06
Systeme zur Bestimmung von Positionsdaten eines Ortungsobjektes
G Physik
01
Messen; Prüfen
S
Funkpeilung; Funknavigationssysteme; Bestimmen der Entfernung oder der Geschwindigkeit mittels Funkwellen; Orten oder Ermitteln der Anwesenheit mittels Reflexion oder Wiederausstrahlung von Funkwellen; vergleichbare Anordnungen mit anderen Wellen
7
Einzelheiten der Systeme gemäß den Gruppen G01S13/ , G01S15/ und G01S17/146
48
von Systemen gemäß der Gruppe G01S17/57
481
Konstruktive Merkmale, z.B. Anordnungen von optischen Elementen
CPC:
G01S 17/89
G01S 7/481
G01S 17/36
G02B 26/0833
Anmelder: FRAUNHOFER GES FORSCHUNG
Erfinder: SCHWARZER STEFAN
Prioritätsdaten:
Titel: (DE) Entfernungsmesssystem
Zusammenfassung: front page image
(DE)

Bei einem Messsystem (1) ist zwischen einer Sendeeinrichtung (24) für Lichtstrahlen (23) und einer Empfangseinrichtung (26) für von einem Messobjekt (22) zurückgeworfene Lichtstrahlen (27) ein Lichtmodulator (31, 42) vorgesehen, wobei durch eine Ansteuerung der den Lichtmodulator (31, 42) bildenden Modulationszellen (32, 33, 43, 44) festlegbar ist, welche Teilbereiche (20) des Messobjekts (22) zu dem an die Empfangseinrichtung (26) reflektierten Lichtstrahl beitragen. Die Empfangseinrichtung (26) hat hierzu einen Detektor (39), der reflektierte Lichtstrahlen von verschiedenen Teilbereichen (20) des Messobjekts (22) erfasst und zur gemittelten Laufzeitbestimmung der Lichtstrahlen auswertet. Aus der so bestimmten Laufzeit ist durch zeitliche Abfolge der Ansteuerung des Lichtmodulators (31, 42) nach unterschiedlichen Modulationsmustern ein dreidimensionales Abbild des Messobjekts (22) berechenbar (vgl. Fig. 2).