Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (DE000010334832) Steuerkreis zum Ansteuern eines Leistungshalbleiterbauelements

Amt : Deutschland
Anmeldenummer: 10334832 Anmeldedatum: 30.07.2003
Veröffentlichungsnummer: 000010334832 Veröffentlichungsdatum: 18.03.2004
Veröffentlichungsart : B4
IPC:
H03K 17/0812
H Elektrotechnik
03
Grundlegende elektronische Schaltkreise
K
Impulstechnik
17
Kontaktloses elektronisches Schalten oder Austasten, d.h. nicht durch Öffnen oder Schließen von Kontakten bewirkt
08
Ausbildung von Schaltern zum Schutz vor Überstrom oder Überspannung
081
ohne Rückführung vom Ausgangskreis zum Steuerkreis
0812
mit im Steuerkreis vorgenommenen Maßnahmen
CPC:
H03K 17/08128
H03K 17/168
Anmelder: MITSUBISHI ELECTRIC CORP
Erfinder: OHI TAKESHI
NAKAYAMA YASUSHI
TANAKA TAKESHI
Prioritätsdaten: 2002221723 30.07.2002 JP
Titel: (DE) Steuerkreis zum Ansteuern eines Leistungshalbleiterbauelements
Zusammenfassung: front page image
(DE)

Ein Steuerkreis umfasst einen Gatespannungsdetektor (17), der eine Gate-Emitterspannung Vge, die zwischen dem Gate und Emitter eines Leistungshalbleiterbauelements (11) anliegt, über einen Erfassungszeitraum zu erfassen, in dem ein Sampler (16) den Erfassungsprozess für die Gate-Emitterspannung Vge zulässt, und der das Auftreten einer Unregelmäßigkeit im Leistungshalbleiterbauelement erkennt, wenn die Gate-Emitterspannung Vge einen Referenzwert überschreitet. Der Steuerkreis kann deshalb das Leistungshalbleiterbauelement mit größerer Zuverlässigkeit schützen, indem er das Auftreten eines Kurzschlusses sofort erfasst, selbst wenn das Leistungshalbleiterbauelement widerstandsfähig gegen hohe Spannungen ist.