Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (DE000010234374) Verfahren und Vorrichtung zur Handhabung von Werkstücken

Amt : Deutschland
Anmeldenummer: 10234374 Anmeldedatum: 27.07.2002
Veröffentlichungsnummer: 000010234374 Veröffentlichungsdatum: 05.02.2004
Veröffentlichungsart : A1
IPC:
B23Q 7/02
B Arbeitsverfahren; Transportieren
23
Werkzeugmaschinen; Metallbearbeitung, soweit nicht anderweitig vorgesehen
Q
Einzelheiten, Bestandteile oder Zubehör für Werkzeugmaschinen, z.B. Anordnungen zum Kopieren oder Steuern; Werkzeugmaschinen allgemein in Bezug auf die Bauart bestimmter Einzelheiten oder Bestandteile; Kombinationen oder Aneinanderreihungen von Metallbearbeitungsmaschinen, die nicht auf ein bestimmtes Metallbearbeitungsergebnis ausgerichtet sind
7
Anordnungen zum Handhaben von Werkstücken für oder verbunden mit Werkzeugmaschinen oder in diesen angeordnet, z.B. zum Fördern, Zuführen, Ausrichten, Wegführen, Sortieren
02
durch Trommeln, Drehtische oder Drehscheiben
CPC:
C23C 16/045
B08B 7/00
B29C 49/421
B29C2791/001
B65G 29/00
B65G 47/847
B65G2201/0244
Anmelder: SIG TECHNOLOGY LTD
Erfinder: LITZENBERG MICHAEL
ARNOLD GREGOR
LEWIN FRANK
BEHLE STEPHAN
MUELLER HARTWIG
LUETTRINGHAUS-HENKEL ANDREAS
VOGEL KLAUS
BICKER MATTHIAS
CHOINSKI JULIAN
KLEIN JUERGEN
Prioritätsdaten:
Titel: (DE) Verfahren und Vorrichtung zur Handhabung von Werkstücken
(EN) Process for handling workpieces comprises transporting the workpieces on a rotating coupling wheel and transferring the workpieces between a retaining element and a reference station at different times
Zusammenfassung: front page image
(DE)

Das Verfahren und die Vorrichtung dienen zur Handhabung von Werkstücken, die von einem rotierenden Kopplungsrad transportiert werden. Mindestens zwei Werkstücke werden mindestens zeitweilig von einem gemeinsamen Halteelement positioniert. Zur Durchführung der Positionierung wird sowohl eine Drehbewegung relativ zu einer Rotationsachse des Kopplungsrades als auch eine Drehbewegung relativ zu einer quer zur Rotationsachse des Kopplungsrades verlaufenden Drehachse durchgeführt. Eine Übergabe von Werkstücken zwischen dem Halteelement und mindestens einer Bezugsstation für mindestens zwei vom Halteelement zu positionierende Werkstücke wird relativ zueinander zu unterschiedlichen Zeitpunkten durchgeführt. Zur Positionierung der Werkstücke ist das Halteelement mit mindestens zwei Fixierelementen versehen.


(EN)

Process for handling workpieces comprises transporting the workpieces on a rotating coupling wheel (81). At least two workpieces are positioned at least temporarily by a common retaining element (86). The positioning consists of a rotational displacement relative to a rotational axis of the coupling wheel and a rotational displacement relative to a rotational axis extending perpendicularly to the rotational axis of the coupling wheel. Transfer of the workpieces between the retaining element and at least one reference station for at least two workpieces which are to be positioned by the retaining element is carried out relative to each other at different times. An Independent claim is also included for a device used for handling workpieces which consists of a coupling wheel provided with a number of fixing elements (97) corresponding to the number of workpieces in the region of the processing station.