In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2022263121 - LECKDETEKTIONSVORRICHTUNG

Veröffentlichungsnummer WO/2022/263121
Veröffentlichungsdatum 22.12.2022
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2022/064017
Internationales Anmeldedatum 24.05.2022
IPC
G01M 3/20 2006.1
GSektion G Physik
01Messen; Prüfen
MPrüfen der statischen oder dynamischen Massenverteilung rotierender Teile von Maschinen oder Konstruktionen; Prüfen von Konstruktionsteilen oder Apparaten, soweit nicht anderweitig vorgesehen
3Untersuchen der Dichtheit und Festigkeit von Konstruktionen gegen Fluide
02durch Gas, Flüssigkeit oder Vakuum
04durch Nachweis der Anwesenheit von Gas oder Flüssigkeit an der Leckstelle
20mit besonderen Stoffen zum Ausfindigmachen, z.B. Farbstoff, fluoreszierender Stoff, radioaktiver Stoff
CPC
G01M 3/205
GPHYSICS
01MEASURING; TESTING
MTESTING STATIC OR DYNAMIC BALANCE OF MACHINES OR STRUCTURES; TESTING OF STRUCTURES OR APPARATUS, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
3Investigating fluid-tightness of structures
02by using fluid or vacuum
04by detecting the presence of fluid at the leakage point
20using special tracer materials, e.g. dye, fluorescent material, radioactive material
202using mass spectrometer detection systems
205Accessories or associated equipment; Pump constructions
G01M 3/207
GPHYSICS
01MEASURING; TESTING
MTESTING STATIC OR DYNAMIC BALANCE OF MACHINES OR STRUCTURES; TESTING OF STRUCTURES OR APPARATUS, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
3Investigating fluid-tightness of structures
02by using fluid or vacuum
04by detecting the presence of fluid at the leakage point
20using special tracer materials, e.g. dye, fluorescent material, radioactive material
207calibration arrangements
Anmelder
  • INFICON GMBH [DE]/[DE]
Erfinder
  • WETZIG, Daniel
  • REISMANN, Maximilian
  • PUCHALLA-KÖNIG, Jochen
  • GRENZ, Josef
Vertreter
  • DOMPATENT VON KREISLER SELTING WERNER - PARTNERSCHAFT VON PATENTANWÄLTEN UND RECHTSANWÄLTEN MBB
Prioritätsdaten
10 2021 115 463.415.06.2021DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (de)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) LECKDETEKTIONSVORRICHTUNG
(EN) LEAKAGE DETECTION DEVICE
(FR) DISPOSITIF DE DÉTECTION DE FUITE
Zusammenfassung
(DE) Bei einer Leckdetektionsvorrichtung (10) mit einem Gasanalysator (16), einer Vakuumpumpe (18), einem ersten Gaseinlass und einem zweiten Gaseinlass, ist vorgesehen, dass ein erstes Mehrwegeventil (14) mit einem ersten Eingang (28) und mindestens einem ersten und einem zweiten Ausgang (34, 38), wobei der Eingang (28) mit dem ersten Gaseinlass (12) verbunden ist, ein zweites Mehrwegeventil (22) mit einem ersten Eingang (32) und mindestens einem ersten und einem zweiten Ausgang (36, 40), wobei der Eingang (32) mit dem zweiten Gaseinlass (20) verbunden ist, wobei die beiden ersten Ausgänge der beiden Mehrwegeventile (14, 22) mit dem Gasanalysator (16) und die beiden zweiten Ausgänge der beiden Mehrwegeventile (14, 22) mit der Vakuumpumpe (18) verbunden sind.
(EN) In a leakage detection device (10) having a gas analyser (16), a vacuum pump (18), a first gas inlet and a second gas inlet, there is provision for a first multi-way valve (14) having a first inlet (28) and at least one first and one second outlet (34, 38), wherein the inlet (28) is connected to the first gas inlet (12), and a second multi-way valve (22) having a first inlet (32) and at least one first and one second outlet (36, 40), wherein the inlet (32) is connected to the second gas inlet (20), wherein the two first outlets of the two multi-way valves (14, 22) are connected to the gas analyser (16) and the two second outlets of the two multi-way valves (14, 22) are connected to the vacuum pump (18).
(FR) Dans un dispositif de détection de fuite (10) comprenant un analyseur de gaz (16), une pompe à vide (18), une première entrée de gaz et une seconde entrée de gaz, il est prévu une première vanne à voies multiples (14) comportant une première entrée (28) et au moins une première et une seconde sortie (34, 38), l'entrée (28) étant raccordée à la première entrée de gaz (12), et une seconde vanne à voies multiples (22) comportant une première entrée (32) et au moins une première et une seconde sortie (36, 40), l'entrée (32) étant raccordée à la seconde entrée de gaz (20), les deux premières sorties des deux vannes à voies multiples (14, 22) étant raccordées à l'analyseur de gaz (16) et les deux secondes sorties des deux vannes à voies multiples (14, 22) étant raccordées à la pompe à vide (18).
Verwandte Patentdokumente
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten