In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2022223270 - VERFAHREN, SYSTEM UND ELEKTRONISCHES MODUL ZUM AUSGLEICH EINER GEWICHTSKRAFT EINES GEGENSTANDS

Veröffentlichungsnummer WO/2022/223270
Veröffentlichungsdatum 27.10.2022
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2022/058862
Internationales Anmeldedatum 04.04.2022
IPC
H02P 3/02 2006.1
HSektion H Elektrotechnik
02Erzeugung, Umwandlung oder Verteilung von elektrischer Energie
PSteuern oder Regeln von elektrischen Motoren, elektrischen Generatoren, dynamoelektrischen Umformern; Steuern und Regeln von Transformatoren, Reaktanzen oder Drosselspulen
3Einrichtungen zum Anhalten oder Bremsen elektrischer Motoren, Generatoren oder dynamoelektrischen Umformern
02Einzelheiten
B23B 45/02 2006.1
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
23Werkzeugmaschinen; Metallbearbeitung, soweit nicht anderweitig vorgesehen
BDrehen; Bohren
45Handbohrmaschinen oder ähnliche tragbare Bohrmaschinen, z.B. Bohrpistolen; Zubehör dafür
02elektrisch angetrieben
B25J 9/00 2006.1
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
25Handwerkzeuge; tragbare Werkzeuge mit Kraftantrieb; Griffe für Handgeräte; Werkstatteinrichtungen; Manipulatoren
JManipulatoren; mit Manipuliereinrichtungen ausgestattete Räume
9Programmgesteuerte Manipulatoren
B66D 3/18 2006.1
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
66Heben; Anheben; Schleppen
DHaspeln; Winden; Flaschenzüge, z.B. Seilzüge und Rollenzüge; Hebezeuge
3Tragbare oder bewegliche Hub- oder Verholeinrichtungen
18Kraftangetriebene Hebezeuge
B66C 13/08 2006.1
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
66Heben; Anheben; Schleppen
CKrane; Lastgreif- oder Lasttrage- Einrichtungen für Krane, Haspeln, Winden oder Flaschenzüge
13Anderweitige Konstruktionsmerkmale oder Einzelheiten
04Hilfsmittel zum Steuern der Bewegungen aufgehängter Lasten oder zum Verhindern von Schlaffseil
08zum Einstellen der Last in der gewünschten Höhe oder Lage
B23B 35/00 2006.1
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
23Werkzeugmaschinen; Metallbearbeitung, soweit nicht anderweitig vorgesehen
BDrehen; Bohren
35Bohrverfahren oder Aufbohrverfahren, Bearbeitungsverfahren unter Verwendung von Bohrmaschinen; Verwendung von Hilfseinrichtungen in Verbindung mit solchen Verfahren
CPC
B23B 35/00
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
23MACHINE TOOLS; METAL-WORKING NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
BTURNING; BORING
35Methods for boring or drilling, or for working essentially requiring the use of boring or drilling machines; Use of auxiliary equipment in connection with such methods
B23B 45/02
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
23MACHINE TOOLS; METAL-WORKING NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
BTURNING; BORING
45Hand-held or like portable drilling machines, e.g. drill guns; Equipment therefor
02driven by electric power
B25J 9/0006
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
25HAND TOOLS; PORTABLE POWER-DRIVEN TOOLS; MANIPULATORS
JMANIPULATORS; CHAMBERS PROVIDED WITH MANIPULATION DEVICES
9Programme-controlled manipulators
0006Exoskeletons, i.e. resembling a human figure
B66C 13/085
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
66HOISTING; LIFTING; HAULING
CCRANES; LOAD-ENGAGING ELEMENTS OR DEVICES FOR CRANES, CAPSTANS, WINCHES, OR TACKLES
13Other constructional features or details
04Auxiliary devices for controlling movements of suspended loads, or preventing cable slack
08for depositing loads in desired attitudes or positions
085electrical
B66D 3/18
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
66HOISTING; LIFTING; HAULING
DCAPSTANS; WINCHES; TACKLES, e.g. PULLEY BLOCKS; HOISTS
3Portable or mobile lifting or hauling appliances
18Power-operated hoists
H02P 3/025
HELECTRICITY
02GENERATION; CONVERSION OR DISTRIBUTION OF ELECTRIC POWER
PCONTROL OR REGULATION OF ELECTRIC MOTORS, ELECTRIC GENERATORS OR DYNAMO-ELECTRIC CONVERTERS; CONTROLLING TRANSFORMERS, REACTORS OR CHOKE COILS
3Arrangements for stopping or slowing electric motors, generators, or dynamo-electric converters
02Details
025holding the rotor in a fixed position after deceleration
Anmelder
  • HILTI AKTIENGESELLSCHAFT [LI]/[LI]
Erfinder
  • SCHAER, Roland
  • WIERER, Michael
  • STEVIC, Dragan
  • BRAML, Georg
  • METZLER, Christian
  • DRAGANIS, Antonios
  • VEIK, Guenther
Vertreter
  • HILTI AKTIENGESELLSCHAFT
Prioritätsdaten
21169810.522.04.2021EP
Veröffentlichungssprache Deutsch (de)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VERFAHREN, SYSTEM UND ELEKTRONISCHES MODUL ZUM AUSGLEICH EINER GEWICHTSKRAFT EINES GEGENSTANDS
(EN) METHOD, SYSTEM, AND ELECTRONIC MODULE FOR COMPENSATING FOR THE WEIGHT OF AN OBJECT
(FR) PROCÉDÉ, SYSTÈME ET MODULE ÉLECTRONIQUE POUR COMPENSER LE POIDS D'UN OBJET
Zusammenfassung
(DE) Die vorliegende Erfindung betrifft Verfahren zum Ausgleich einer Gewichtskraft eines Gegenstands in einem System, wobei der Gegenstand an einem Zugseil befestigt werden kann und wobei das System dazu eingerichtet ist, einen Ausgleichsvorgang in Bezug auf die Gewichtskraft des Gegenstands durchzuführen. Dieser Ausgleichsvorgang kann dadurch erfolgen, dass eine Drehzahl des Motors und/oder eine Ableitung der Drehzahl des Motors ermittelt wird, wobei ein Stromsollwert als Regelgröße in dem System hinterlegt werden kann. Die Drehzahl des Motors oder ihre Ableitung korrespondieren mit einer Gewichtskraft des Gegenstands, die im Kontext der vorliegenden Erfindung ausgeglichen werden soll. Alternativ kann ein zur Aufrechterhaltung der ersten Position des Gegenstands erforderlich Stromwert oder ein dafür erforderliches Motor-Drehmoment im System hinterlegt werden und ein Ausgleich der Gewichtkraft des Gegenstands unter Verwendung der zuvor hinterlegten Stromwerte oder Drehmomente erfolgen. In weiteren Aspekten betrifft die Erfindung ein System und ein elektronisches Modul zur Durchfüh- rung der vorgeschlagenen Ausgleichsverfahren. Fig. 115
(EN) The invention relates to a method for compensating for the weight of an object in a system. The object can be secured to a traction cable, and the system is designed to carry out a compensation process with respect to the weight of the object. The compensation process can be carried out in that the rotational speed of the motor and/or a derivative of the rotational speed of the motor is ascertained, wherein a current target value can be stored in the system as a control variable. The rotational speed of the motor or the derivative thereof corresponds to the weight of the object, which is to be compensated for in the context of the invention. Alternatively, a current value required to maintain the first position of the object or a motor torque required for same is stored in the system, and the weight of the object is compensated for using the previously stored current values or torques. Additional aspects of the invention relates to a system and an electronic module for carrying out the proposed compensation method. Fig. 115
(FR) L'invention concerne un procédé de compensation du poids d'un objet dans un système. L'objet peut être fixé à un câble de traction, et le système est conçu pour réaliser un processus de compensation par rapport au poids de l'objet. Le processus de compensation peut être réalisé en ce que la vitesse de rotation du moteur et/ou une dérivée de la vitesse de rotation du moteur sont assurées, une valeur cible de courant pouvant être stockée dans le système en tant que variable de commande. La vitesse de rotation du moteur ou sa dérivée correspond au poids de l'objet, qui est à compenser dans le cadre de l'invention. En variante, une valeur de courant requise pour maintenir la première position de l'objet ou un couple moteur requis pour cela est stocké dans le système, et le poids de l'objet est compensé au moyen des valeurs de courant ou des couples préalablement stockés. Des aspects supplémentaires de l'invention concernent un système et un module électronique pour réaliser le procédé de compensation proposé. Fig. 115
Verwandte Patentdokumente
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten