In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2022223257 - VERFAHREN ZUM BEFÜLLEN EINER FORMWERKZEUGKAVITÄT EINES FORMWERKZEUGS ZUR HERSTELLUNG EINES PARTIKELSCHAUMFORMTEILS MIT PARTIKELSCHAUMMATERIAL

Veröffentlichungsnummer WO/2022/223257
Veröffentlichungsdatum 27.10.2022
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2022/058547
Internationales Anmeldedatum 31.03.2022
IPC
B29C 44/44 2006.1
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
29Verarbeiten von Kunststoffen; Verarbeiten von Stoffen in plastischem Zustand allgemein
CFormen oder Verbinden von Kunststoffen; Formen von Werkstoffen in plastischem Zustand, soweit nicht anderweitig vorgesehen; Nachbehandlung der geformten Erzeugnisse, z.B. Reparieren
44Formgebung durch im Material erzeugten inneren Druck, z.B. Blähen oder Schäumen
34Bestandteile, Einzelheiten oder Zubehörteile; Hilfsmaßnahmen
36Einfüllen des zu formenden Materials
38in einen geschlossenen Hohlraum, d.h. zum Herstellen von Gegenständen bestimmter Länge
44in Form expandierbarer Teilchen oder Körner
B29C 31/04 2006.1
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
29Verarbeiten von Kunststoffen; Verarbeiten von Stoffen in plastischem Zustand allgemein
CFormen oder Verbinden von Kunststoffen; Formen von Werkstoffen in plastischem Zustand, soweit nicht anderweitig vorgesehen; Nachbehandlung der geformten Erzeugnisse, z.B. Reparieren
31Handhaben, z.B. Zuführen der zu formenden Masse
04Zuführen, z.B. in einen Formhohlraum
B29C 44/60 2006.1
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
29Verarbeiten von Kunststoffen; Verarbeiten von Stoffen in plastischem Zustand allgemein
CFormen oder Verbinden von Kunststoffen; Formen von Werkstoffen in plastischem Zustand, soweit nicht anderweitig vorgesehen; Nachbehandlung der geformten Erzeugnisse, z.B. Reparieren
44Formgebung durch im Material erzeugten inneren Druck, z.B. Blähen oder Schäumen
34Bestandteile, Einzelheiten oder Zubehörteile; Hilfsmaßnahmen
60Messen, Steuern oder Regeln
CPC
B29C 31/04
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
29WORKING OF PLASTICS; WORKING OF SUBSTANCES IN A PLASTIC STATE IN GENERAL
CSHAPING OR JOINING OF PLASTICS; SHAPING OF MATERIAL IN A PLASTIC STATE, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR; AFTER-TREATMENT OF THE SHAPED PRODUCTS, e.g. REPAIRING
31Handling, e.g. feeding of the material to be shaped ; , storage of plastics material before moulding; Automation, i.e. automated handling lines in plastics processing plants, e.g. using manipulators or robots
04Feeding ; of the material to be moulded; , e.g. into a mould cavity
B29C 44/445
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
29WORKING OF PLASTICS; WORKING OF SUBSTANCES IN A PLASTIC STATE IN GENERAL
CSHAPING OR JOINING OF PLASTICS; SHAPING OF MATERIAL IN A PLASTIC STATE, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR; AFTER-TREATMENT OF THE SHAPED PRODUCTS, e.g. REPAIRING
44Shaping by internal pressure generated in the material, e.g. swelling or foaming ; ; Producing porous or cellular expanded plastics articles
34Auxiliary operations
36Feeding the material to be shaped
38into a closed space, i.e. to make articles of definite length
44in solid form
445in the form of expandable granules, particles or beads
B29C 44/60
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
29WORKING OF PLASTICS; WORKING OF SUBSTANCES IN A PLASTIC STATE IN GENERAL
CSHAPING OR JOINING OF PLASTICS; SHAPING OF MATERIAL IN A PLASTIC STATE, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR; AFTER-TREATMENT OF THE SHAPED PRODUCTS, e.g. REPAIRING
44Shaping by internal pressure generated in the material, e.g. swelling or foaming ; ; Producing porous or cellular expanded plastics articles
34Auxiliary operations
60Measuring, controlling or regulating
Anmelder
  • SIEGFRIED HOFMANN GMBH [DE]/[DE]
Erfinder
  • SCHÜTZ, Johannes
  • FISCHER, Patrick
  • KLUGE, Thomas
Vertreter
  • HAFNER & KOHL PARTMBB
Prioritätsdaten
10 2021 110 356.822.04.2021DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (de)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VERFAHREN ZUM BEFÜLLEN EINER FORMWERKZEUGKAVITÄT EINES FORMWERKZEUGS ZUR HERSTELLUNG EINES PARTIKELSCHAUMFORMTEILS MIT PARTIKELSCHAUMMATERIAL
(EN) METHOD FOR FILLING A MOLDING TOOL CAVITY OF A MOLDING TOOL FOR PRODUCING A MOLDED PARTICLE FOAM PART WITH PARTICLE FOAM MATERIAL
(FR) PROCÉDÉ POUR REMPLIR UNE CAVITÉ D'OUTIL DE MOULAGE D'UN OUTIL DE MOULAGE POUR PRODUIRE UNE PIÈCE MOULÉE EN MOUSSE DE PARTICULES AVEC UN MATÉRIAU EN MOUSSE DE PARTICULES
Zusammenfassung
(DE) Verfahren zum Befüllen einer Formwerkzeugkavität (2.3) eines Formwerkzeugs (2) zur Herstellung eines Partikelschaumformteils mit Partikelschaummaterial, umfassend die Schritte:- Bereitstellen von in einer Formwerkzeugkavität (2.3) eines Formwerkzeugs (2) zur Herstellung eines Partikelschaumformteils zu verarbeitendem Partikelschaummaterial über wenigstens eine Füllbehältereinrichtung (3), wobei in der Füllbehältereinrichtung (3) ein erstes Druckniveau vorliegt;- Bereitstellen einer mit einem zur Herstellung des bzw. eines Partikelschaumformteils zu verarbeitenden Partikelschaummaterial zu befüllenden Formwerkzeugkavität (2.3), wobei in der Formwerkzeugkavität (2.3) ein zweites Druckniveau vorliegt;- Befüllen der Formwerkzeugkavität (2.3) mit Partikelschaummaterial aus der Füllbehältereinrichtung (3), wobei während des Befüllens der Formwerkzeugkavität (2.3) ein Unterschied zwischen dem ersten Druckniveau und dem zweiten Druckniveau durch wenigstens eine Maßnahme zur Variation des Unterschieds zwischen dem ersten Druckniveau und demzweiten Druckniveau gezielt variiert wird.
(EN) The invention relates to a method for filling a molding tool cavity (2.3) of a molding tool (2) for producing a molded particle foam part with particle foam material, comprising the steps of: - providing particle foam material that is to be processed in a molding tool cavity (2.3) of a molding tool (2) for producing a molded particle foam part by means of at least one filling container device (3), wherein a first pressure level prevails in the filling container device (3); - providing a molding tool cavity (2.3) that is to be filled with the particle foam material that is to be processed for producing at least one molded particle foam part, wherein a second pressure level prevails in the molding tool cavity (2.3); - filling the molding tool cavity (2.3) with particle foam material from the filling container device (3), wherein during the filling of the molding tool cavity (2.3) a difference between the first pressure level and the second pressure level is varied in a targeted manner by at least one measure for varying the difference between the first pressure level and the second pressure level.
(FR) L'invention concerne un procédé pour remplir une cavité d'outil de moulage (2.3) d'un outil de moulage (2) pour produire une pièce moulée en mousse de particules avec un matériau en mousse de particules, comprenant les étapes suivantes: -la fourniture d'un matériau de mousse de particules qui doit être traité dans une cavité d'outil de moulage (2.3) d'un outil de moulage (2) pour la production d'une pièce moulée en mousse de particules au moyen d'au moins un dispositif de récipient de remplissage (3), un premier niveau de pression régnant dans le dispositif de récipient de remplissage (3); l'utilisation d'une cavité d'outil de moulage (2.3) qui doit être remplie avec le matériau de mousse de particules qui doit être traité pour produire au moins une partie de mousse de particules moulée, un second niveau de pression régnant dans la cavité d'outil de moulage (2.3); le remplissage de la cavité d'outil de moulage (2.3) avec un matériau de mousse de particules provenant du dispositif de récipient de remplissage (3) pendant le remplissage de la cavité de l'outil de moulage (2.3) une différence entre le premier niveau de pression et le second niveau de pression étant soumise à une modification ciblée par au moins une mesure pour faire varier la différence entre le premier niveau de pression et le second niveau de pression.
Verwandte Patentdokumente
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten