In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2022223233 - VERFAHREN ZUM BESTIMMEN EINES STEUERUNGSABLAUFS EINES ANTRIEBSSTRANGS

Veröffentlichungsnummer WO/2022/223233
Veröffentlichungsdatum 27.10.2022
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2022/057782
Internationales Anmeldedatum 24.03.2022
IPC
E02F 9/20 2006.1
ESektion E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
02Wasserbau; Gründungen; Bodenbewegung
FBaggern; Bodenbewegung
9Einzelteile von Baggern oder Maschinen für die Bodenbewegung, soweit nicht auf eine der von den Gruppen E02F3/-E02F7/155
20Antriebe; Steuereinrichtungen
E02F 9/22 2006.1
ESektion E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
02Wasserbau; Gründungen; Bodenbewegung
FBaggern; Bodenbewegung
9Einzelteile von Baggern oder Maschinen für die Bodenbewegung, soweit nicht auf eine der von den Gruppen E02F3/-E02F7/155
20Antriebe; Steuereinrichtungen
22Hydraulische oder pneumatische Antriebe
F16D 48/06 2006.1
FSektion F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16Maschinenelemente oder Maschineneinheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
DNicht schaltbare Kupplungen zum Übertragen einer Drehbewegung; ein- und ausrückbare Wellenkupplungen; Bremsen
48Externe Steuerung und Regelung von ein- und ausrückbaren Wellenkupplungen
06Steuerung und Regelung durch elektrische oder elektronische Mittel, z.B. des Druckmitteldrucks
CPC
E02F 9/2079
EFIXED CONSTRUCTIONS
02HYDRAULIC ENGINEERING; FOUNDATIONS; SOIL SHIFTING
FDREDGING; SOIL-SHIFTING
9Component parts of dredgers or soil-shifting machines, not restricted to one of the kinds covered by groups E02F3/00 - E02F7/00
20Drives; Control devices
2058Electric or electro-mechanical or mechanical control devices of vehicle sub-units
2079Control of mechanical transmission
E02F 9/2253
EFIXED CONSTRUCTIONS
02HYDRAULIC ENGINEERING; FOUNDATIONS; SOIL SHIFTING
FDREDGING; SOIL-SHIFTING
9Component parts of dredgers or soil-shifting machines, not restricted to one of the kinds covered by groups E02F3/00 - E02F7/00
20Drives; Control devices
22Hydraulic or pneumatic drives
2253Controlling the travelling speed of vehicles, e.g. adjusting travelling speed according to implement loads, control of hydrostatic transmission
F16D 48/06
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
DCOUPLINGS FOR TRANSMITTING ROTATION; CLUTCHES; BRAKES
48External control of clutches
06Control by electric or electronic means, e.g. of fluid pressure
Anmelder
  • ZF FRIEDRICHSHAFEN AG [DE]/[DE]
Erfinder
  • HELLER, Carolin
  • HEINZLER, Andreas
  • PILZWEGER, Hans
  • EBERTSEDER, Thomas
Prioritätsdaten
10 2021 203 899.920.04.2021DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (de)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VERFAHREN ZUM BESTIMMEN EINES STEUERUNGSABLAUFS EINES ANTRIEBSSTRANGS
(EN) METHOD FOR DETERMINING A CONTROL SEQUENCE OF A DRIVE TRAIN
(FR) PROCÉDÉ DE DÉTERMINATION D'UNE SÉQUENCE DE COMMANDES D'UNE CHAÎNE CINÉMATIQUE
Zusammenfassung
(DE) Es wird ein Verfahren zum Bestimmen eines Steuerungsablaufs eines Antriebsstrangs einer Arbeitsmaschine beschrieben, wobei mit dem Steuerungsablauf eine Kupplung (18) des Antriebsstrangs in Abhängigkeit von einer Bremsbetätigung gesteuert wird. Das Verfahren weist einen Schritt eines Rangierens (60) mit der Arbeitsmaschine durch einen Bediener, eines Erfassens (62) jeweiliger Kupplungsbetätigungskenngrößen jeweiliger Kupplungsbetätigungen und jeweiliger Bremsbetätigungskenngrößen jeweiliger Bremsbetätigungen während des Rangierens und eines Bestimmen (64) wenigstens einer Kupplungssteuerkennlinie (110, 112, 114) in Abhängigkeit von den erfassten Kupplungsbetätigungskenngrößen und erfassten Bremsbetätigungskenngrößen auf. Mittels der jeweiligen Kupplungssteuerkennlinie (110, 112, 114) wird durch den Steuerungsablauf eine Kupplungsbetätigung in Abhängigkeit von einer Bremsbetätigung eines Bedieners selbsttätig gesteuert wird. Zudem wird eine Arbeitsmaschine beschrieben.
(EN) The invention describes a method for determining a control sequence of a drive train of a working machine, wherein a clutch (18) of the drive train is controlled as a function of a brake actuation operation using the control sequence. The method comprises a step of manoeuvring (60) with the working machine by an operator, detecting (62) respective clutch actuation characteristic variables of respective clutch actuation operations and respective brake actuation characteristic variables of respective brake actuation operations during the manoeuvring, and determining (64) at least one clutch control characteristic curve (110, 112, 114) as a function of the detected clutch actuation characteristic variables and detected brake actuation characteristic variables. A clutch actuation operation is automatically controlled as a function of a brake actuation operation by an operator using the control sequence by means of the respective clutch control characteristic curve (110, 112, 114). The invention also describes a working machine.
(FR) L'invention concerne un procédé de détermination d'une séquence de commandes d'une chaîne cinématique d'une machine de travail, un embrayage (18) de la chaîne cinématique étant commandé au moyen de la séquence de commandes en fonction d'un actionnement de frein. Le procédé comprend les étapes consistant à : faire une manoeuvre (60) avec la machine de travail par un opérateur ; détecter (62) des paramètres caractéristiques respectifs des actionnements d'embrayage respectifs et des paramètres caractéristiques respectifs des actionnements de freins respectifs pendant la manoeuvre et déterminer (64) au moins une courbe caractéristique de commande d'embrayage (110, 112, 114) en fonction des paramètres caractéristiques d'actionnement d'embrayage détectés et des paramètres caractéristiques d'actionnement de freins détectés. Au moyen de la courbe caractéristique de commande d'embrayage (110, 112, 114) respective, un actionnement de l'embrayage est commandé automatiquement par la séquence de commandes en fonction d'un actionnement de freins d’un utilisateur. L'invention concerne également une machine de travail.
Verwandte Patentdokumente
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten