In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2022221893 - VERFAHREN ZUM STEUERN EINER FAHREINHEIT FÜR EINE VORZUGSWEISE FAHRERLOSE TRANSPORTEINHEIT, SOWIE FAHREINHEIT UND TRANSPORTEINHEIT HIERFÜR

Veröffentlichungsnummer WO/2022/221893
Veröffentlichungsdatum 27.10.2022
Internationales Aktenzeichen PCT/AT2022/060101
Internationales Anmeldedatum 01.04.2022
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen 02.10.2022
IPC
B60L 7/26 2006.1
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
LAntrieb von elektrisch angetriebenen Fahrzeugen; Lieferung von elektrischem Strom zu Hilfsvorrichtungen von elektrisch angetriebenen Fahrzeugen; elektrodynamische Fahrzeugbremssysteme allgemein ; magnetisches Tragen oder Schweben bei Fahrzeugen ; Überwachung verschiedener Betriebszustände von elektrisch angetriebenen Fahrzeugen ; elektrische Sicherheitsvorrichtungen für elektrisch angetriebene Fahrzeuge
7Elektrodynamische Bremssysteme für Fahrzeuge allgemein
24mit zusätzlicher mechanischer oder elektromagnetischer Bremsung
26Steuerung oder Regelung der Bremswirkung
B66F 9/06 2006.1
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
66Heben; Anheben; Schleppen
FHub-, Verhol- oder Schubvorrichtungen, soweit nicht anderweitig vorgesehen, z.B. Vorrichtungen mit unmittelbarer Krafteinwirkung auf die Last
9Vorrichtungen zum Heben oder Senken unhandlicher oder schwerer Lasten für Belade- oder Entladezwecke
06beweglich mit ihren Ladungen auf Rädern oder dgl., z.B. Hubstapler
CPC
B60K 7/0007
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
KARRANGEMENT OR MOUNTING OF PROPULSION UNITS OR OF TRANSMISSIONS IN VEHICLES; ARRANGEMENT OR MOUNTING OF PLURAL DIVERSE PRIME-MOVERS IN VEHICLES; AUXILIARY DRIVES FOR VEHICLES; INSTRUMENTATION OR DASHBOARDS FOR VEHICLES; ARRANGEMENTS IN CONNECTION WITH COOLING, AIR INTAKE, GAS EXHAUST OR FUEL SUPPLY OF PROPULSION UNITS IN VEHICLES
7Disposition of motor in, or adjacent to, traction wheel
0007the motor being electric
B60L 15/32
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
LPROPULSION OF ELECTRICALLY-PROPELLED VEHICLES
15Methods, circuits, or devices for controlling the traction-motor speed of electrically-propelled vehicles
32Control or regulation of multiple-unit electrically-propelled vehicles
B60L 15/38
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
LPROPULSION OF ELECTRICALLY-PROPELLED VEHICLES
15Methods, circuits, or devices for controlling the traction-motor speed of electrically-propelled vehicles
32Control or regulation of multiple-unit electrically-propelled vehicles
38with automatic control
B60L 2200/42
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
LPROPULSION OF ELECTRICALLY-PROPELLED VEHICLES
2200Type of vehicles
40Working vehicles
42Fork lift trucks
B60L 7/26
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
LPROPULSION OF ELECTRICALLY-PROPELLED VEHICLES
7Electrodynamic brake systems for vehicles in general
24with additional mechanical or electromagnetic braking
26Controlling the braking effect
B62B 5/004
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
62LAND VEHICLES FOR TRAVELLING OTHERWISE THAN ON RAILS
BHAND-PROPELLED VEHICLES, e.g. HAND CARTS OR PERAMBULATORS; SLEDGES
5Accessories or details specially adapted for hand carts
0026Propulsion aids
0033Electric motors
0036Arrangements of motors
004in wheels
Anmelder
  • AGILOX SYSTEMS GMBH [AT]/[AT]
Erfinder
  • PERSTLING, Manuel
  • WAKOLBINGER, Thomas
  • ZINDL, Daniel
Vertreter
  • FELFERNIG, Oliver
  • FELFERNIG & GRASCHITZ GMBH
Prioritätsdaten
A50297/202122.04.2021AT
Veröffentlichungssprache Deutsch (de)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VERFAHREN ZUM STEUERN EINER FAHREINHEIT FÜR EINE VORZUGSWEISE FAHRERLOSE TRANSPORTEINHEIT, SOWIE FAHREINHEIT UND TRANSPORTEINHEIT HIERFÜR
(EN) METHOD FOR CONTROLLING A DRIVE UNIT FOR A PREFERABLY DRIVERLESS TRANSPORT UNIT, DRIVE UNIT, AND TRANSPORT UNIT FOR SAME
(FR) PROCÉDÉ DE COMMANDE D'UNE UNITÉ D'ENTRAÎNEMENT POUR UNE UNITÉ DE TRANSPORT DE PRÉFÉRENCE SANS CONDUCTEUR, UNITÉ D'ENTRAÎNEMENT ET UNITÉ DE TRANSPORT POUR CETTE DERNIÈRE
Zusammenfassung
(DE) Die Erfindung beschreibt eine fahrerlose Transporteinheit, eine Fahreinheit und ein Verfahren zum Steuern einer Fahreinheit (2) für eine vorzugsweise fahrerlose Transporteinheit (1), bei der von einer Steuerung (8) in der Transporteinheit (1) ein Steuersignal zum Aktivieren einer Fahreinheit (2) ausgesendet wird, worauf ein oder mehrere Elektromotoren (14) der Fahreinheit (2) zum Antreiben von Räder (15) aktiviert werden und die Transporteinheit (1) vorwärts oder rückwärts bewegt wird, wobei der Fährbetrieb vorzugsweise von einer Sicherheitssteuerung (10) (Safety-Steuerung (10)) überwacht wird, wobei bei Erkennung einer Fehlfunktion, bei der aufgrund eines ausgesendeten Stoppsignals der Fährbetrieb der Fahreinheit (2) bzw. der Transporteinheit (1) fortgeführt wird, oder bei Unterbrechung der Energieversorgung zumindest eine Blockierungsvorrichtung (13) in der Fahreinheit (2) zum Stopp der Fahreinheit (2) bzw. der Transporteinheit (1) aktiviert wird, wobei zumindest ein Getriebe bzw. zumindest ein Zahnrad (16) oder direkt zumindest ein Rad (15) über die Blockierungsvorrichtung (13) gesperrt bzw. blockiert werden.
(EN) The invention relates to a driverless transport unit, to a drive unit, and to a method for controlling a drive unit (2) for a preferably driverless transport unit (1), wherein a control signal for activating a drive unit (2) is emitted from a controller (8) in the transport unit (1), and in response to the control signal, one or more electric motors (14) of the drive unit (2) are activated in order to drive wheels (15) and the transport unit (1) is moved forwards or rearwards. The drive operation is preferably monitored by a safety controller (10). If a malfunction is detected in which the drive operation of the drive unit (2) or the transport unit (1) is continued on the basis of a transmitted stop signal or if the energy supply is interrupted, at least one blocking device (13) in the drive unit (2) is activated in order to stop the drive unit (2) or the transport unit (1), wherein at least one transmission or at least one gear (16) or at least one wheel (15) directly is locked or blocked via the blocking device (13).
(FR) L'invention concerne une unité de transport sans conducteur, une unité d'entraînement et un procédé de commande d'une unité d'entraînement (2) pour une unité de transport de préférence sans conducteur (1), un signal de commande destiné à activer une unité d'entraînement (2) étant émis à partir d'un dispositif de commande (8) dans l'unité de transport (1), et en réponse au signal de commande, un ou plusieurs moteurs électriques (14) de l'unité d'entraînement (2) étant activés afin d'entraîner des roues (15), et l'unité de transport (1) étant déplacée vers l'avant ou vers l'arrière. L'opération d'entraînement est de préférence surveillée par un dispositif de commande de sécurité (10). Si un dysfonctionnement est détecté, dans lequel l'opération d'entraînement de l'unité d'entraînement (2) ou de l'unité de transport (1) se poursuit sur la base d'un signal d'arrêt transmis ou si l'alimentation en énergie est interrompue, au moins un dispositif de blocage (13) dans l'unité d'entraînement (2) est activé afin d'arrêter l'unité d'entraînement (2) ou l'unité de transport (1), au moins une boîte de vitesses ou au moins une roue dentée (16) ou au moins une roue (15) étant directement verrouillée ou bloquée par l'intermédiaire du dispositif de blocage (13).
Verwandte Patentdokumente
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten