In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2022096459 - ÜBERWACHUNGSVORRICHTUNG FÜR EIN ELEKTRISCHES BORDNETZ EINES ZUMINDEST TEILWEISE ELEKTRISCH BETRIEBENEN KRAFTFAHRZEUGS, SOWIE VERFAHREN

Veröffentlichungsnummer WO/2022/096459
Veröffentlichungsdatum 12.05.2022
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2021/080389
Internationales Anmeldedatum 02.11.2021
IPC
B60L 3/04 2006.1
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
LAntrieb von elektrisch angetriebenen Fahrzeugen; Lieferung von elektrischem Strom zu Hilfsvorrichtungen von elektrisch angetriebenen Fahrzeugen; elektrodynamische Fahrzeugbremssysteme allgemein ; magnetisches Tragen oder Schweben bei Fahrzeugen ; Überwachung verschiedener Betriebszustände von elektrisch angetriebenen Fahrzeugen ; elektrische Sicherheitsvorrichtungen für elektrisch angetriebene Fahrzeuge
3Elektrische Vorrichtungen an elektrisch angetriebenen Fahrzeugen für Sicherheitszwecke; Überwachung von verschiedenen Betriebszuständen, z.B. Geschwindigkeit, Verzögerung oder Energieverbrauch
04Abschaltung der Stromversorgung bei fehlerhaften Zuständen
CPC
B60L 3/04
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
LPROPULSION OF ELECTRICALLY-PROPELLED VEHICLES
3Electric devices on electrically-propelled vehicles for safety purposes; Monitoring operating variables, e.g. speed, deceleration or energy consumption
04Cutting off the power supply under fault conditions
Anmelder
  • DAIMLER AG [DE]/[DE]
Erfinder
  • AURAND, Tobias
  • SCHOERLE, Soeren
  • ZIMMER, Markus
Vertreter
  • SCHEIDLE, Thorsten
Prioritätsdaten
10 2020 006 780.805.11.2020DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (de)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) ÜBERWACHUNGSVORRICHTUNG FÜR EIN ELEKTRISCHES BORDNETZ EINES ZUMINDEST TEILWEISE ELEKTRISCH BETRIEBENEN KRAFTFAHRZEUGS, SOWIE VERFAHREN
(EN) MONITORING DEVICE FOR AN ONBOARD ELECTRICAL SYSTEM OF AN AT LEAST PARTLY ELECTRICALLY OPERATED MOTOR VEHICLE, AND METHOD
(FR) DISPOSITIF DE SURVEILLANCE POUR UN SYSTÈME ÉLECTRIQUE EMBARQUÉ D'UN VÉHICULE AUTOMOBILE AU MOINS PARTIELLEMENT ÉLECTRIQUE, ET PROCÉDÉ
Zusammenfassung
(DE) Die Erfindung betrifft eine Überwachungsvorrichtung (14) für ein elektrisches Bordnetz (12) eines zumindest teilweise elektrisch betriebenen Kraftfahrzeugs (10), mit einer Schalteinrichtung (16), welche zum Schalten eines Hochvolt-Pluspfads (18) und eines Hochvolt-Minuspfads (20) eines elektrischen Energiespeichers (22) des elektrischen Bordnetzes (12) ausgebildet ist, wobei die Schalteinrichtung (16) eine Steuerleitung (24, 24a, 24b, 24c) aufweist, welche mit einer pyrotechnischen Sicherungseinrichtung (26) gekoppelt ist, wobei bei einer Unterbrechung der Steuerleitung (24, 24a, 24b, 24c) die Schalteinrichtung (16) den Hochvolt-Pluspfad (18) und den Hochvolt-Minuspfad (20) öffnet, wobei seriell zu der pyrotechnischen Sicherungseinrichtung (26) eine Steuerleitung-Schalteinrichtung (28) in der Steuerleitung (24, 24a, 24b, 24c) gekoppelt ist, wobei die Steuerleitung-Schalteinrichtung (28) in Abhängigkeit von einem Steuersignal (30) einer elektronischen Recheneinrichtung (32) der Überwachungsvorrichtung (14) die Steuerleitung (24, 24a, 24b, 24c) unterbricht. Ferner betrifft die Erfindung ein Verfahren.
(EN) The invention relates to a monitoring device (14) for an onboard electrical system (12) of an at least partly electrically operated motor vehicle (10), comprising a switch device (16) which is designed to switch a high-voltage positive path (18) and a high-voltage negative path (20) of an electric energy storage device (22) of the onboard electrical system (12), wherein the switch device (16) has a control line (24, 24a, 24b, 24c) which is coupled to a pyrotechnic safety device (26). In the event of an interruption of the control line (24, 24a, 24b, 24c), the switch device (16) opens the high-voltage positive path (18) and the high-voltage negative path (20), wherein a control line switch device (28) is coupled in the control line (24, 24a, 24b, 24c) in series to the pyrotechnic safety device (26), and the control line switch device (28) interrupts the control line (24, 24a, 24b, 24c) on the basis of a control signal (30) of an electronic computing device (32) of the monitoring device (14). The invention additionally relates to a method.
(FR) L'invention concerne un dispositif de surveillance (14) pour un système électrique embarqué (12) d'un véhicule automobile au moins partiellement électrique (10), comprenant un dispositif de commutation (16) qui est conçu pour commuter un trajet positif à haute tension (18) et un trajet négatif haute tension (20) d'un dispositif de stockage d'énergie électrique (22) du système électrique embarqué (12), le dispositif de commutation (16) comportant une ligne de commande (24, 24a, 24b, 24c) qui est couplée à un dispositif de sécurité pyrotechnique (26). En cas d'interruption de la ligne de commande (24, 24a, 24b, 24c), le dispositif de commutation (16) ouvre le trajet positif à haute tension (18) et le trajet négatif à haute tension (20), un dispositif de commutation de ligne de commande (28) étant couplé dans la ligne de commande (24, 24a, 24b, 24c) en série au dispositif de sécurité pyrotechnique (26), et le dispositif de commutation de ligne de commande (28) interrompant la ligne de commande (24, 24a, 24b, 24c) sur la base d'un signal de commande (30) d'un dispositif informatique électronique (32) du dispositif de surveillance (14). L'invention concerne également un procédé.
Verwandte Patentdokumente
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten