In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2022096430 - GLEITRINGDICHTUNGSANORDNUNG MIT VERBESSERTEM KÜHLVERHALTEN

Veröffentlichungsnummer WO/2022/096430
Veröffentlichungsdatum 12.05.2022
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2021/080329
Internationales Anmeldedatum 02.11.2021
IPC
F16J 15/34 2006.1
FSektion F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16Maschinenelemente oder Maschineneinheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
JKolben; Zylinder; Druckbehälter allgemein; Abdichtungen, Dichtungen
15Abdichtungen, Dichtungen
16zwischen sich gegeneinander bewegenden Oberflächen
34mit Gleitring, der gegen eine radiale Fläche des einen Gliedes gepresst wird
CPC
F16J 15/3404
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
JPISTONS
15Sealings
16between relatively-moving surfaces
34with slip-ring pressed against a more or less radial face on one member
3404and characterised by parts or details relating to lubrication, cooling or venting of the seal
F16J 15/3484
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
JPISTONS
15Sealings
16between relatively-moving surfaces
34with slip-ring pressed against a more or less radial face on one member
3464Mounting of the seal
348Pre-assembled seals, e.g. cartridge seals
3484Tandem seals
Anmelder
  • EAGLEBURGMANN GERMANY GMBH & CO. KG [DE]/[DE]
Erfinder
  • LEDIG, Stefan
  • KUNTZ, Martin
Vertreter
  • HOEFER & PARTNER PATENTANWÄLTE MBB
Prioritätsdaten
10 2020 129 125.605.11.2020DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (de)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) GLEITRINGDICHTUNGSANORDNUNG MIT VERBESSERTEM KÜHLVERHALTEN
(EN) MECHANICAL-SEAL ARRANGEMENT WITH IMPROVED COOLING CHARACTERISTICS
(FR) AGENCEMENT DE JOINTS MÉCANIQUES AYANT DES CARACTÉRISTIQUES DE REFROIDISSEMENT AMÉLIORÉES
Zusammenfassung
(DE) Die Erfindung betrifft eine Gleitringdichtungsanordnung, umfassend eine erste Gleitringdichtung (2) mit einem ersten rotierenden Gleitring (22) und einem ersten stationären Gleitring (21), welche zwischen sich einen ersten Dichtspalt (20) definieren, eine zweite Gleitringdichtung (3) mit einem zweiten rotierenden Gleitring (22) und einem zweiten stationären Gleitring (32), welche zwischen sich einen zweiten Dichtspalt (30) definieren, ein Gehäuse (4) mit einem Einlass (40) und einem Auslass (41) für eine Kühlflüssigkeit, eine rotierende Förderhülse (5), welche mit dem ersten rotierenden Gleitring (22) und dem zweiten rotierenden Gleitring (32) verbunden ist, wobei die Förderhülse (5) an ihrem Außenumfang eine Vielzahl von Fördernuten (50) aufweist, wobei der erste stationäre Gleitring (21) radial außerhalb der Förderhülse (5) angeordnet ist und einen Innenumfang (21a) aufweist, welcher exzentrisch zu einem Außenumfang (50a) der Förderhülse (5) angeordnet ist, so dass zwischen dem Außenumfang (50a) der Förderhülse (5) und dem Innenumfang (21a) des ersten stationären Gleitrings (21) ein umlaufender Exzenterspalt (6) ausgebildet ist, und wobei der erste stationäre Gleitring (21) an einer vom ersten Dichtspalt (20) abgewandten Rückseite (21b) einen zum Auslass (41) gerichteten ersten Schlitz (9) und eine erste sich erweiternde Ausnehmung (11) am Innenumfang (21a) aufweist, welche in den ersten Schlitz (9) mündet.
(EN) The invention relates to a mechanical-seal arrangement comprising: a first mechanical seal (2) having a first rotating ring (22) and a first stationary ring (21), which define between them a first sealing gap (20); a second mechanical seal (3) having a second rotating ring (22) and a second stationary ring (32), which define between them a second sealing gap (30); a housing (4) having an inlet (40) and an outlet (41) for a cooling liquid; and a rotating pumping sleeve (5), which is connected to the first rotating ring (22) and the second rotating ring (32); the pumping sleeve (5) has a multiplicity of pumping grooves (50) on its outer circumference; the first stationary ring (21) is arranged radially outside the pumping sleeve (5) and has an inner circumference (21a) which is arranged eccentrically in relation to an outer circumference (50a) of the pumping sleeve (5) so that an all-round eccentric gap (6) is formed between the outer circumference (50a) of the pumping sleeve (5) and the inner circumference (21a) of the first stationary ring (21); and the first stationary ring (21) has, on a rear face (21b) directed away from the first sealing gap (20), a first slot (9), which is directed towards the outlet (41), and a first, widening opening (11) on the inner circumference (21a), the opening leading into the first slot (9).
(FR) L'invention concerne un agencement de joints mécaniques comprenant : un premier joint mécanique (2) ayant un premier anneau rotatif (22) et un premier anneau fixe (21), qui définissent entre eux un premier espace d'étanchéité (20) ; un second joint mécanique (3) ayant un second anneau rotatif (22) et un second anneau fixe (32), qui définissent entre eux un second espace d'étanchéité (30) ; un boîtier (4) ayant une entrée (40) et une sortie (41) pour un liquide de refroidissement ; et un manchon de pompage rotatif (5), qui est relié au premier anneau rotatif (22) et au second anneau rotatif (32) ; le manchon de pompage (5) présente une multiplicité de rainures de pompage (50) sur sa circonférence extérieure ; le premier anneau fixe (21) est disposé radialement à l'extérieur du manchon de pompage (5) et présente une circonférence intérieure (21a) qui est disposée de manière excentrique par rapport à une circonférence extérieure (50a) du manchon de pompage (5) de telle sorte qu'un espace excentrique intégral (6) est formé entre la circonférence extérieure (50a) du manchon de pompage (5) et la circonférence intérieure (21a) du premier anneau fixe (21) ; et le premier anneau fixe (21) présente, sur une face arrière (21b) orientée à l'opposé du premier espace d'étanchéité (20), une première fente (9), qui est dirigée vers la sortie (41), et une première ouverture d'élargissement (11) sur la circonférence intérieure (21a), l'ouverture débouchant dans la première fente (9).
Verwandte Patentdokumente
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten